Besuchshunde zu Besuch in Jüchen

Voller Freude durften wir im carpe diem Jüchen wieder die Kurzhaarcollie-Hündinnen
Lilly und Chicka begrüßen. Füttern, streicheln, spielen und spazieren gehen, stand an
diesem Nachmittag mit den Hunden auf dem Programm. Lilly und Chicka sind speziell
für den Umgang mit Senioren ausgebildet und bereits das dritte Mal zu Besuch in
Jüchen. Als die mittelgroßen, weiß-grauen und neugierigen Hundenasen mit ihrem
Frauchen, Frau Wittmar, um die Ecke bogen, klatschten die Bewohner vor
Wiedersehensfreude daher nicht unerwartet in die Hände und lockten die Hunde sofort
mit einem Leckerchen zu sich. Im Laufe des Besuchs erklärte Frau Wittmar viel über die
Eigenschaften von Kurzhaarcollies, zeigte Tricks der beiden Hündinnen und
beantwortete Fragen der Bewohner. Lilly und Chicka sorgten für einen aufregenden
Nachmittag, der viel zu schnell zu Ende ging. Möglich gemacht wurden die Besuche
durch die Bürgerstiftung Jüchen. Vielen, lieben Dank an dieser Stelle an die
Bürgerstiftung, für das Sponsoring der Besuchshunde in 2019, für unser Haus und für
unsere Bewohner und Bewohnerinnen. Auch an Frau Wittmar einen herzlichen Dank
für die liebevollen Besuche und die Zeit, die sie in diese investiert hat.

Akkordeonkonzert im Restaurant Café Vier Jahreszeiten am 07.12.2019

Wie im vergangenen Jahr brachte uns das Akkordeonorchester Bergisch Echo aus Leichlingen, unter der Leitung von Pavel Schickmann, mit bekannten Weihnachtsmelodien in eine besinnliche Stimmung. Das Restaurant war bis auf den letzten Platz gefüllt. Die bekannten Melodien luden zum Mitsingen ein, dies wurde auch gerne seitens der Zuhörer umgesetzt. Allen Akkordeonspieler wurde als kleines Danke schön ein Präsent überreicht und ein großer Applaus war ihnen sicher. Alle Zuhörer gingen mit einem fröhlichen Lächeln oder einem beschwingten Weihnachtslied, auf den Lippen, zurück auf ihre Station und in ihre Wohnung. Somit kann Weihnachten kommen, wir sind jedenfalls bereit.

Birgit Stippe- Reichert / Leitung Tagespflege

Alle Jahre wieder…

Besuch der Musikschule Wermelskirchen zur Weihnachtszeit am 05.12.2019 Im vierten Jahr besuchte uns die Musikschule Wermelskirchen unter der Leitung von David Hecker zur Adventszeit. Gegen 17.30 Uhr versammelten sich Bewohner aus der stationären Einrichtung und Mieter aus dem betreuten Wohnen im Restaurant Café Vier Jahreszeiten. Musikschüler aus den Sparten Geige, Klavier, Querflöte und Gesang brachten ihr musikalisches Können vor. Alle Anwesenden lauschten mit großem Interesse und man hätte eine Stecknadel fallen hören können, so still war es. Nach einer Stunde bedankten sich die Zuhörer mit einem lautem Applaus bei den Künstlern. Als Dank bekamen alle einen Nikolaus überreicht. Seitens von Herr Herr wurde das Versprechen gegeben im nächsten Jahr wieder zu kommen. Dann heißt es: „ Alle Jahre wieder ….“ und dies dann zum fünften Mal in Folge. Wir freuen uns.

Birgit Stippe- Reichert / Leitung Tagespflege

Die Weihnachtszeit im Senioren Park carpe diem in Aachen

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und es wird ruhig und heimelig. Doch nicht bei uns. Kurz vor dem Jahreswechsel wollen wir noch einmal so richtig die Zeit genießen. An Nikolaus kommen morgens die Kindergartenkinder und wir singen zusammen. Es gibt doch nichts Schöneres, als die Vorfreude in der Stimme eines Kindes. Nach einer stärkenden Mahlzeit und etwas Ruhe geht es dann auf den hauseigenen Nikolausmarkt. Es gibt viel zu sehen, zu fühlen, oder zu schmecken. Neben selbstgebackenen Keksen kann man auch Honig, oder Honigbonbons erwerben. Ein selbstgemachter Sahne- oder Eierlikör findet ebenfalls Gefallen bei den Bewohnern. Doch nicht nur der Gaumen wird angesprochen. Es gibt auch dieses Jahr wieder Strickwaren von Bewohnern und selbstgemachte Accessoires. Den diesjährigen Höhepunkt bietet das Foto-Shooting mit dem Weihnachtsmann. Klein aber fein finden sich die Waren und die Fotoecke im kleinen Raum im Cafe und verbreiten eine weihnachtliche Atmosphäre. Wer genug gesehen hat, kann es sich direkt nebenan im Cafe gut gehen lassen und bekommt doch noch viel von der Stimmung mit.
Nicht lange lassen wir dann Pause, bis zur Weihnachtsfeier. In der Zwischenzeit besuchen wir den Aachener Weihnachtsmarkt und singen immer wieder die bekannten Weihnachtslieder.
Auf der Weihnachtsfeier am 18.12.2019  dann staunen wir nicht schlecht, als ein Bewohner-Chor einige Lieder vorsingt. Auch das diesjährige Anspiel ähnelt nicht dem klassischen. Ein Esel und ein Schaf erzählen aus ihrer Sicht, was im Stall in Bethlehem geschehen ist. Die ein oder andere Träne wurde beim Lachen verdrückt, als man die Mitarbeiter mit Esels- oder Schafsohren sah. Zusammen singen wir dann vor der Geschenkeverteilung noch das ein oder andere Lied. Nachdem jeder Bewohner sein Geschenk erhalten hat, löst sich nach und nach das Beisammensein auf und die Bewohner gehen zufrieden zurück auf ihre Wohnbereiche.
Doch mit der Weihnachtsfeier noch nicht genug. Heiligabend kommt ja erst noch. Am 23.11.2019 startet am Nachmittag das große Plätzchenbacken. Alle Wohnbereiche helfen mit. Die Betreuungskräfte und die Bewohner schaffen es, eine bunte Mischung zu backen, die nachher verteilt auf den Wohnbereichen zum Verzehr auf den Tischen stehen. Allein der Anblick der vielen verschiedenen Plätzchen macht den ein oder anderen Bewohner stolz. Auch die Erinnerung an die Backrituale findet heute viel Platz.
An Heiligabend singen wir dann zusammen einige Weihnachtslieder. Viele der Lieder werden regelmäßig zu Weihnachten gesungen. Doch was ist mit den anderen? Sobald die Lieder angestimmt sind sieht man im Gesicht der meisten Bewohner, dass die Erinnerung an vergessene Lieder wieder kommt. Oft hören wir die Lieder zur Weihnachtszeit nur in der Kirche und nicht jeder schafft es dort hin. So vergisst man schnell das ein oder andere Lied und die Freude ist dann umso größer, wenn man sich (zurück) erinnert.
Am zweiten Weihnachtstag schließen wir dann die Weihnachtssaison mit einer Geschichte über die Schnecken-Weihnacht (Quelle: ein Zeitungsartikel). Diese alternativen Weihnachtsgeschichte lässt die Bewohner aufmerksam zuhören und staunen, wie kreativ die Autorenwelt ist. Nachdem sich dann noch der ein oder andere Bewohner mit einem Gedicht oder ähnlichem eingebracht hat, lassen wir die Weihnachtstage gemütlich ausklingen.
Zum Schluss bleibt nur zu sagen, auch wenn die Geschäfte immer früher mit Weihnachtsartikeln beginnen, so kann die Weihnachtszeit nicht lang genug sein.

Weihnachtsmarkt im Senioren-Park carpe diem Haan

Der Nikolaus war heute schon sehr früh unterwegs. Er hat nicht nur unsere Bewohner besucht, sondern auch die Mitarbeiter. Nach einer kurzen Pause wurde der Weihnachtsmarkt aufgebaut. Es gab viele Leckere Speisen, wie Reibekuchen, Bratwurst, Waffeln, gebratene Mandeln, Pilzpfanne…

Wer noch das eine oder andere Geschenk für Weihnachten suchte, konnte an unseren Ständen schöne Artikel erwerben. In einer Bastelecke hatten die Kinder Freude daran, Weihnachtskugeln zu dekorieren. Viele kleine Nikolaushelfer aus der Grundschule besuchten uns. Nachdem Sie einige Weihnachtslieder gesungen hatten, überraschten Sie unsere Bewohner mit selbstgemachten Plätzchen.

Außerdem wurde der Nachmittag durch den Gesang unseres Hauseigenen Chors, den “Goldkehlchen”, und durch die Musik einer Leierkastenfrau begleitet. Auch wenn es den ganzen Tag geregnet hat, war es ein wunderschönes Fest mit vielen wundervollen Momenten.

Danke an die Kolleginnen und Kollegen aller Abteilungen und an alle Helfer, die erreicht haben, dass wir den Menschen, die bei uns leben, und allen Besuchern, ein wenig Weihnachtsmarktambiente schenken konnten.

Gesangverein Hoppers mit weihnachtlichen Klängen zu Besuch

Am Freitag, dem 29.11.2019 begrüßten wir auch in diesem Jahr wieder den
Männer-Gesangsverein-Hoppers in unserem Haus. Neben weihnachtlichen
Liedern, verbunden mit einem vorweihnachtlichen Austausch über das
anstehende Weihnachtsfest, gab es auch die ein oder andere Wiedersehensfreude
unter den Mitgliedern des Gesangsvereins und den Bewohnern. Man kannte sich
aus früheren Jahren, hat gemeinsam im Chor gesungen oder wohnte im selben
Dorf. Gegen frühen Abend erwarteten alle den Chor voller Vorfreude und es
entstand sofort eine vertraute und besinnliche Stimmung, als die Männer ihre
Lieder anstimmten. Eine volle Stunde lang sang der Chor die uns allen bekannten
alten Weihnachtslieder. Bereits beim ersten Lied, sangen gleich alle Anwesenden
mit. “Bei den leisen Liedern, lauschte man aufmerksam und dachte an frühere
Zeiten. An Zeiten, in denen man für seine Kinder und Enkelkinder noch das
Weihnachtsfest ausrichtete. Heute ist es andersherum, da wird man als Oma oder
Opa zu den Kindern und Enkelkindern eingeladen und darf sich zurücklehnen
und genießen. Trotzdem ist Weihnachten immer ein ganz besonderes Ereignis
und der Chor bringt uns dies ein Stück näher”, so eine Bewohnerin.
Wir bedanken uns herzlich für den weihnachtlichen Besuch beim MännerGesangsverein-Hoppers.

Ein Ausflug für Kunst-Interessierte

Am Mittwochnachmittag ging es mit den hauseigenen Bus von Weilrod-Hasselbach aus nach Weilburg ins Rosenhang Museum – ein Museum für moderne Kunst. Die kleine Ausflugsgruppe freute sich besonders auf die Andy-Warhol-Sonderausstellung. Nach der Fahrt durch den schönen Taunus kamen die Ausflügler am Museum an. In dem Museum ist jeder Ausstellungsraum barrierefrei zu erreichen, was für dieses Gebäude – eine ehemalige Brauerei, wunderschön am Lahnufer gelegen – nicht selbstverständlich ist.
Die Werke des Künstlers wurden ausgiebig bewundert, Fotos zur Erinnerung wurden gemacht und jeder der Teilnehmer konnte sich alles in Ruhe und in seinem Tempo anschauen. In der Ausstellungshalle lief flotte Musik von den Beatles, was auch allen sehr gefiel. Auf der Rückfahrt nach Hasselbach wurde noch viel über das Gesehene gesprochen.

Adventsmarkt im Senioren-Park carpe diem Mülheim

Am 30.11.2019 fand unser diesjähriger Adventsmarkt im Senioren-Park carpe diem Mülheim statt. Der Duft von Glühwein und heißer Schokolade zog durch’s ganze Haus. Von der Küche wurden die Besucher mit den alt bekannten Weihnachtsleckereien wie Reibekuchen, Waffeln und Bratwurst verwöhnt. Auch dieses Jahr wurde der Wunschbaum im Innenhof von unseren Mietern, Bewohnern und Tagespflegegästen eifrig mit Wünschen verschiedenster Art bestückt. Highlight war der gelungene Auftritt von Hardy’s Jazz Band, die alle Anwesenden zum Mitsingen der schön interpretierten Jazz-Weihnachtslieder motivierte. Es war, wie immer, ein gelungener Nachmittag.

– Der Senioren- Park Haan sagt: Herzlichen Glückwunsch!!!

Wir gratulieren unseren 2 frisch examinierten Pflegefachkräften zur bestandenen Prüfung am 30.11.2019. Das war uns total klar, dass Ihre es schafft.
Insgesamt 9 Azubis haben 2019 ihre Prüfung in unserem Senioren-Park in Haan bestanden und konnten übernommen werden (7 Pflegefachkräfte; 1 Kauffrau im Gesundheitswesen und 1 Fachpraktikerin im Service).
Schön, dass es Euch gibt.
Das Team carpe diem Haan ist stolz auf Euch.

Jubiläum im Senioren-Park carpe diem Rheda

Am 15.11.2019 feierte der Senioren-Park carpe diem Rheda gemeinsam mit den Bewohnern, Gästen aus der Tagespflege und dem Betreuten Wohnen, Angehörigen und Mitarbeitern, 5-jähriges Bestehen. An den festlich gedeckten Tischen im Saal und auf dem sogenannten “Marktplatz” im überdachten Innenhof fanden sich an die 130 gut gelaunte Gäste ein, um mit einem Sektempfang, Musik, Kaffee und leckerer Torte dieses Ereignis zu feiern.

Nach der Begrüßung durch die Einrichtungsleiterin Frau Susanne Sickmann, folgte Geschäftsführer Herr Martin Niggehoff mit einer Jubiläumsrede. Besonders geehrt wurden die langjährigen Bewohner, MitarbeiterInnen und Ehrenamtlichen. Nach Verlesen der Namen wurden Ihnen feierliche Urkunden und Sekt überreicht. Viel Zustimmung bekam Herr Hermann Taube, der mit Gesang und Gitarre die Anwesenden gut unterhielt. Er brachte einen bunt gemischten Melodienstrauß aus Schlager- und Filmmelodien und Volksmusik dar.

Zum Abschluss der gelungenen Jubiläumsfeier sprach Herr Mario Klekamp, der zum 01. Dezember die Leitung des Senioren-Park carpe diem in Rheda übernimmt. Er bedankte sich bei allen Beteiligten für die Gestaltung des Festes und freut sich auf eine gute Zusammenarbeit.

Zurzeit entstehen an der Siechenstrasse in Wiedenbrück weitere drei Häuser des Senioren-Parks carpe diem, mit 22 Wohnungen für Betreutes Wohnen, 16 Tagespflegeplätzen und zwei Wohngemeinschaften mit jeweils 12 Plätzen. Die Fertigstellung ist für Anfang 2020 anvisiert, sodass es wohl bald wieder einen Grund zu feiern gibt.