Archiv der Kategorie: Wermelskirchen

15 Jahre Ambulante Pflege in Wermelskirchen

Am 01.06.2006 wurde der erste ambulante Pflegedienst des Senioren-Parks carpe diem in Wermelskirchen gegründet. Alles begann mit einer Mitarbeiterin Frau Claudia Prause, die vorrangig das betreute Wohnen pflegerisch versorgt hat. Allerdings war die Nachfrage sowohl im betreuten Wohnen als auch im gesamten Stadtgebiet schnell so groß, dass schon nach 5 Jahren 18 Mitarbeiter/-innen eingestellt und 60 Kunden zu versorgen waren. Schnell war der Standort an der Adolf-Flöring-Straße zu klein und musste umziehen. Fündig wurde man im Zentrum von Wermelskirchen an der Eich, wo der Pflegedienst nun schon seit 10 Jahren anzutreffen ist. Mittlerweile versorgen wir 205 Kunden in Wermelskirchen und beschäftigen über 30 Mitarbeiter/-innen und 2 Auszubildenden im ambulanten Dienst.

Geführt wird der Pflegedienst aktuell durch die Pflegedienstleitung Frau Elmas Cinar. Im Unternehmen ist sie bereits seit 12 Jahren tätig und kümmert sich um die gesamte Koordination des Pflegedienstes. Ihre Stellvertretung, Frau Zeynep Özmen, kümmert sich derweil als Praxisanleiterin um die zukünftigen Pflegefachkräfte und vertritt die Pflegedienstleitung. Zudem ist sie selber aktiv in der Pflege tätig. Neben der pflegerischen Versorgung bietet der ambulante Pflegedienst auch Betreuung & Service an. Koordiniert werden diese Einsätze durch die Hauswirtschaftsleitung Frau Marina Weinzettel, die seit 2010 das Team bereichert.
Seit 2 Jahren ist auch Frau Lea Dresen als Verwaltungsmitarbeiterin im ambulanten Dienst tätig und übernimmt tatkräftig alle Aufgaben im Verwaltungsbereich. Frau Dresen hatte zuvor in unserem Senioren-Park die Ausbildung zur Verwaltungsfachkraft absolviert.

Unseren Erfolg haben wir vor allem unseren Mitarbeiter/-innen zu verdanken, die uns teilweise schon sehr lange begleiten. Wir sind froh, so tolle Kolleginnen und Kollegen an unserer Seite zu wissen und bedanken uns für alles, was wir bisher zusammen erreicht haben. Auf viele weitere schöne Jahre!

Bewerbertag im Senioren park carpe diem Wermelskirchen am 22.04.2021

Zum dritten Mal führte der Senioren Park carpe diem Wermelskirchen am 22.04.2021 einen Bewerbertag durch. Im Vorfeld war durch Anzeigen in hiesigen Tageszeitungen, Werbebanner am Stützpunkt der ambulanten Pflege, Eintrag auf Facebook und Mundpropaganda auf die Aktion aufmerksam gemacht worden. Passend zum Bewerbertag schien die Sonne und die Galerie war für die Interessenten gerichtet. Gegen 10.00 Uhr fanden sich die ersten Bewerber ein und wurden von Fr. Roßbach in Empfang genommen. Im Rahmen der Hygieneschutzvorrichtungen wurde ein Screening sowie ein Schnelltest durchgeführt. Die Wartezeit konnte mit Kaffee und kleinen Snacks überbrückt werden. Im Anschluß informierten die Bereichsleiter über ihre jeweiligen Aufgabenschwerpunkte. Gegen 16.00 Uhr wurde der Bewerbertag mit Erfolg beendet.

Akkordeonkonzert im Restaurant Café Vier Jahreszeiten am 07.12.2019

Wie im vergangenen Jahr brachte uns das Akkordeonorchester Bergisch Echo aus Leichlingen, unter der Leitung von Pavel Schickmann, mit bekannten Weihnachtsmelodien in eine besinnliche Stimmung. Das Restaurant war bis auf den letzten Platz gefüllt. Die bekannten Melodien luden zum Mitsingen ein, dies wurde auch gerne seitens der Zuhörer umgesetzt. Allen Akkordeonspieler wurde als kleines Danke schön ein Präsent überreicht und ein großer Applaus war ihnen sicher. Alle Zuhörer gingen mit einem fröhlichen Lächeln oder einem beschwingten Weihnachtslied, auf den Lippen, zurück auf ihre Station und in ihre Wohnung. Somit kann Weihnachten kommen, wir sind jedenfalls bereit.

Birgit Stippe- Reichert / Leitung Tagespflege

Alle Jahre wieder…

Besuch der Musikschule Wermelskirchen zur Weihnachtszeit am 05.12.2019 Im vierten Jahr besuchte uns die Musikschule Wermelskirchen unter der Leitung von David Hecker zur Adventszeit. Gegen 17.30 Uhr versammelten sich Bewohner aus der stationären Einrichtung und Mieter aus dem betreuten Wohnen im Restaurant Café Vier Jahreszeiten. Musikschüler aus den Sparten Geige, Klavier, Querflöte und Gesang brachten ihr musikalisches Können vor. Alle Anwesenden lauschten mit großem Interesse und man hätte eine Stecknadel fallen hören können, so still war es. Nach einer Stunde bedankten sich die Zuhörer mit einem lautem Applaus bei den Künstlern. Als Dank bekamen alle einen Nikolaus überreicht. Seitens von Herr Herr wurde das Versprechen gegeben im nächsten Jahr wieder zu kommen. Dann heißt es: „ Alle Jahre wieder ….“ und dies dann zum fünften Mal in Folge. Wir freuen uns.

Birgit Stippe- Reichert / Leitung Tagespflege

Sommer, Sonne, Hitze -Sommerfest im Senioren- Park carpe diem in Wermelskirchen

Am Samstag, den 06.07. 2019 hatte der Senioren -Park carpe diem seine Türen für interessierte Quereinsteiger weit geöffnet.
Vorab wurde die Veranstaltung in den sozialen Medien wie facebook und in den Printmedien veröffentlicht. Gegen 10.30 Uhr fanden sich schon die ersten Interessenten ein.
Die Abteilungsleiter /innen informierten die Interessenten über die offenen Stellen in den jeweiligen Bereichen.
Zum Ende der Veranstaltung hatten sich 4 Bewerber direkt für konkrete Hospitationstermine entschieden. Weitere Bewerber wollen sich zeitnah zurückmelden.
Falls jemand den Bewerbertag nicht wahrzunehmen konnte, nehmen sie trotzdem jederzeit Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns sie als neue Kollegin oder Kollegen begrüßen zu dürfen.

Sommer, Sonne, Hitze -Sommerfest im Senioren- Park carpe diem in Wermelskirchen

Unter wahrlich sommerlichen Temperaturen startete das Sommerfest mit der Eröffnungsrede von Frau Quast um 11.30 Uhr. Zu Beginn der Veranstaltung wurden 2 langjährige Mitarbeiter für ihre Tätigkeit in unserem Haus geehrt. Hr. Schreiter überreichte Fr. Rippke ,PDL stationär und Fr. Cinar , PDL ambulant, jeweils die carpe diem Ehrennadel und einen Blumenstrauß. Fr. Hagenbücher , Ergotherapie, und Fr. Michalke, Hauswirtschaft, erhielten ihren Ehrennadel nachträglich überreicht.
Dann konnte das Fest beginnen. Es konnte nach Herzenslust geschlemmt werden. Es gab süße und herzhafte Leckereien. Unter sommerlichen Klängen von DJ Charlie und kühlen Getränken ließ sich die Hitze einigermaßen ertragen. Gegen 14.30 Uhr trat die Tanzschule MOMO aus Wermelskirchen mit 2 Tänzen auf ,welche mit einem begeisterten Applaus der Anwesenden honoriert wurde. Im Anschluss freuten sich die Jugendlichen über eine leckere Kugel Eis nach Wahl. Kurze Zeit später sorgte der Chor Reharmonie für gute Stimmung auf dem Fest. Besonders gut gefiel den Anwesenden die angekündigte Weltpremiere des Liedes über den Rollator. Dann näherte sich die Stimmung dem Höhepunkt, der hauseigene carpe diem Chor , Leitung Fr. Dahlhaus, trat auf und präsentierte einen bunten Melodienreigen. Wir hatten an diesem Tag auch ein Geburtstagskind in unserer Mitte.Fr. Müller aus dem Obergeschoß. Ihrem Geburtstag wurde mit einem vielstimmigen Chor gedacht.
Natürlich durfte auch in diesem Jahr die beliebte Tombola nicht fehlen. Den Hauptpreis eine Wochenendfahrt in einem T-Cross , gespendet von Autohaus Messink, ging an Fr. Biesenbach aus dem betreuten Wohnen. Die Anzahl der Gummibärchentüten in einem großen Glas wurde von Fr. Niesen aus dem stationären Bereich , bis auf 2 Tütchen, richtig erraten. Fr. Niesen erhielt als Preis einen Gutschein aus dem hauseigenen Restaurant -Cafe Vier Jahreszeiten.
Hr. Tholl , von der CDG, hatte 2 E-Mobile zu Verfügung gestellt, welche den ein oder anderen zu einer Probefahrt inspirierten.
Gegen Ende wurden weiße Luftballons in den strahlend blauen Himmel geschickt.
Es war wie immer ein gelungenes Fest und viele freuen sich schon auf das nächste Jahr.

Sommerfest im Senioren-Park carpe diem Wermelskirchen

Unser diesjähriges Sommerfest fand am 30. Juni bei strahlenden Sonnenschein statt. Um 11:20 Uhr starteten wir mit einem Sektempfang für die ersten Gäste. Die Plätze draußen im Schatten waren schnell besetzt. Einrichtungsleiter Herr Schmitter eröffnete das Fest und die dazugehörigen Stände. Bewohner, Mieter, Tagespflegegäste und Angehörige konnten zwischen den verschiedenen Speisen auswählen. Es gab Würstchen und Steak vom Grill, Pommes, Champignons und viele Salate. Dazu etwas kaltes zu Trinken von der Theke. An den Ständen wurde sich die Zeit vertrieben. Es gab einen Fotostand mit Sofortdruck, einen Optikerstand der für den Durchblick sorgte, ein Losverkauf und einen Schmuckstand. Die Gewinne der Tombola konnten wieder in der Tagespflege abgeholt werden. Viele haben es gemerkt, die Lose waren in diesem Jahr sehr begehrt und daher schnell vergriffen. Wer wollte, konnte sein Glück bei der Schätzfrage versuchen. Die Anzahl von Knöpfen in einem Glas sollten erraten werden. Ein Mitarbeiter unserer Küche war nah dran und verschätze sich nur um 7 Knöpfe. Als Gewinn erhielt er einen leckeren Obstkorb.

Sportlich wurde es bei unserem Rollstuhlparcours, dieser wurde in Zusammenarbeit mit vita mobile erstellt. Hierbei galt es einige Schikanen zu überwinden und Geschicklichkeit zu beweisen. Bei erfolgreichen Abschluss des Parcours wartete eine Nackenmassage. Dies sorgte für den nötigen Ansporn. Auch musikalisch bekamen unsere Gäste etwas geboten, die Jazzband „SuperJazz“ aus Düsseldorf spielte viele bekannte Lieder. Das schöne dabei war, dass sie sich mobil auf dem ganzen Fest und den Wohnbereichen bewegen konnten. Geschäftsführer Herr Schreiter und Herr Schmitter ehrten langjährige Mitarbeiter. Neben einer Anstecknadel erhielten diese einen schönen Strauß mit Sonnenblumen als Dank für ihren Einsatz.

Ein weiterer Höhepunkt war die “besondere” Modenshow. Spätestens jetzt wissen alle, das im carpe diem viele “Models” arbeiten. Auch für Kinder war etwas zu tun auf unserem Sommerfest, es wartete eine Hüpfburg, Torwandschießen, XXL Jenga, ein Kinderparcours und ein Stand mit Zuckerwatte. Wer nach dem guten Mittagessen wieder Hunger bekam, wurde nicht enttäuscht. Eine Auswahl an Kuchen, Waffeln und Eisbechern oder Kugeln waren den ganzen Tag über zu bekommen. Gegen 17:30 Uhr begannen dann die Aufräumarbeiten. Aber durch die Hilfe vieler Mitarbeiter waren diese auch schnell erledigt. Und am Ende konnte jeder sagen: “Ein wirklich rundum gelungenes Sommerfest.”

Sommerfest im Senioren-Park carpe diem

Neben dem kulinarischen Angebot aus Grillbuffet, Waffeln und Kuchen, Eis und kühlen Getränken erwarteten die Gäste allerhand Erlebnisstände, eine Tombola, Schmuck- und Kunststände.

Von den Mitarbeitern des Senioren-Parks wurde eine Schlagerparade vorgeführt, so dass das Gefühl entstand, namhafte Stars wie Roberto Blanco, Trude Herr, Andrea Berg, die Wildecker Herzbuben, Johanna von Koczian und Helene Fischer herself, stehen auf der Schlagerbühne.

Abgerundet wurde das tolle Feste durch den Auftritt der Beale Street Jazzband, die den zahlreichen Besuchern neben den hohen Temperaturen auch ordentlich einheizte.

Drachenboote fördern Zusammenhalt

RGA I 20.06.17 von Heike Karsten

Zum 17. Mal fand an Fronleichnam das Festival auf der Bever statt.
Dabei ging es nicht vorrangig ums Siegen.

Das Team carpe diem aus Dabringhausen und Wermelskirchen erstmalig mit dabei!

Bei diesem Namen musste am Ende doch der Sieg herausspringen: Die Wipperfürther Jux-Mannschaft Überholver-Boot ließ sich tatsächlich von den anderen Booten nicht überholen, erreichte die schnellsten Zeiten in den beiden Vorläufen und entschied auch die spannende Finalfahrt der vier besten Mannschaften für sich.

Das 17. Drachenboot-Festival auf der Bever-Talsperre war jedoch nicht nur eine Wettfahrt der Boote, sonder auch ein Wettlauf mit dem Wetter. „Wenn das angekündigte Gewitter kommt, räumen wir den Teich“, kündigte DLRG-Vorsitzender Adrian Borner an. Dazu kam es dann doch nicht. Fast den ganzen Tag herrschten Sonnenschein, eine ausgelassene und friedliche Stimmung und ein Besucheransturm wie beim Sommerfest der DLRG.

Erste Regentropfen gab es während der letzten beiden Final-Rennen, der Donner begleitete die Siegerehrung.

„Es läuft wirklich rund“, zeigte sich Axel Konsen von der IG Zeltplätze als Organisator sehr zufrieden mit der Veranstaltung. 20 Mannschaften – darunter sieben neue Teams – bewiesen Durchhaltevermögen und Ehrgeiz beim Paddeln. „Wir waren schon Ende April ausgebucht“, berichtete Konsen.

Mit dem „Team carpe diem“ und den „Jo-Stift-Dragons“ waren die Mitarbeiter zweier Altenheime am Start. Bedingung bei der Zusammenstellung der Teams ist, mindestens sechs Frauen mit im Boot zu haben. „Bei uns sind es sechs Männer und 14 Frauen“, sagte Matthias Rath, Leiter des Johannesstifts.

Bei einem Kollegen-Team, das zu 97 Prozent weiblich ist, nicht verwunderlich. Trainiert wurde vorher nicht. „Vielleicht dehnen wir uns das nächste Mal vorher“, fügte Rath lachend hinzu mit Blick auf den 18. Platz.

     

Eine gute Zusammenarbeit bewies auch die Mannschaft „Wupperdrachen“ der Stadtverwaltungen Hückeswagen und Wipperfürth. „Wir sind zum vierten Mal dabei und deutlich besser geworden“, erklärte Roland Kissau. Beim gemeinsamen Training und Wettkampf wurden „Mauern abgerissen“. „Der Wipperfürther ist nicht prinzipiell schlecht. Er passt sich uns schon an“, fügte der Mitarbeiter des hiesigen Ordnungsamts scherzhaft hinzu.

     

Mit dem 20. und letzten Platz musste sich das Jugend- und Sozialwerk Gotteshütte zufrieden geben. „Bei uns fahren auch viele Kinder und Jugendliche mit. Die Gemeinschaftsaktion steht bei uns im Vordergrund“, sagte Geschäftsführer Sascha Viehoff. Die internationalste Bootsbesetzung hatte wohl die Firma Steinmüller aus Gummersbach. „Wir haben Deutsche, Japaner und Kunden der Firma Eskom aus Südafrika dabei“, sagte Mitarbeiter Thomas Will. Und die Firmen-Hierarchie wurde beim Drachenboot-Festival auf den Kopf gestellt. Während Geschäftsführer und leitende Angestellte sich an den Paddeln abmühten, gab der Werksstudent an der Trommel den Takt an.

Die vielen Zuschauer bekamen nicht nur spannende Rennen, sondern auch kreative und lustige Kostüme geboten: Schneewittchen und die Zwerge waren ebenso darunter wie Engel, Einhörner und Prinzessinnen.

Sportlich in den Frühling!

Aktive Gesundheitsförderung, Reduzierung von Fahrtkosten, keine nervige Parkplatzsuche und noch einen positiven Beitrag zum Umweltschutz?
Das ist nun für unsere Mitarbeiter möglich.
Durch einen unternehmensweit abgeschlossenen Rahmenvertrag können carpe diem’ler künftig Fahrräder zu speziellen Konditionen leasen.

Die Auswahl ist groß. Über 30 Topmarken mit mehr als 1600 Bikes stehen zur Wahl.
Darunter, neben Einstiegsrädern, auch die neuesten Elektro Moutainbikes.
Kollegen mit gesundheitlichen Einschränkungen profitieren durch die Auswahl von speziellen Dreirad-Bikes von dieser Zusatzleistung.
 

Um die Fahrräder den Kollegen vorzustellen, tourt ein Showtruck – beladen mit unterschiedlichsten Bikes – durch unsere Senioren-Parks. Alle Fahrräder können während einer Probefahrt auf Herz und Nieren getestet werden.

Wir freuen uns auf die ersten Auslieferungen!