Archiv der Kategorie: Zentrale

‘Weihnachtsfeier in Dinslaken

Am ersten Advent erstrahlte die Tagespflege Dinslaken in einem feierlichen Licht,

überall leuchteten die Lichterketten. Unseren Gästen gefiel die gemütliche Atmosphäre zur Adventsfeier mit Angehörigen am 02.12.2019 in der Tagespflege Dinslaken sehr gut, ihre Augen funkelten mit den Lichtern um die Wette.

Bei Kaffee und Kuchen verbrachten wir schöne Stunden zusammen. Es gab  viel zu erzählen und Einiges zum Zuhören, zum Beispiel, warum die Geschenke noch auf dem Weg waren.

Zum Glück waren alle Gäste der Tagespflege Dinslaken in der Zeit zuvor sehr fleißig und haben Vieles gebastelt, das die Angehörigen sich anschauen und auch mitnehmen konnten.

Es gab Sterne , die leuchteten, Schneemänner, die niemals schmelzen, Marmelade, die sicher irgendwann leer ist und Einiges mehr.

Alle fühlten sich sehr wohl! Es war wieder ein rundum schöner Nachmittag, der uns auf eine besinnliche Vorweihnachtszeit eingestimmt hat.

 

Besinnliches Weihnachten 2019 in Euskirchen

Auch in diesem Jahr konnten sich die Bewohnerinnen und Bewohnern über ein abwechslungsreiches Adventsprogramm, sowie über liebevoll gestaltete Weihnachtsfeiern freuen. Weihnachtliche Geschichten, Gedichte und Lieder wurden an den Adventssonntagen mit viel Liebe vorgetragen und verbreiteten eine besinnliche und magische Stimmung im Café-Restaurant “Vier Jahreszeiten”. Gerne werden wir uns daran zurück erinnern. Wir bedanken uns dafür herzlich bei Herrn Schmitz, Herrn Kolvenbach, Herrn Winand und Herrn Schoenen.

Der Ozeanflug – Eine Aufführung des Salontheaters Köln

Eine fliegende Zeitreise über den Ozean mit drei jungen Schülerinnen und
Schülern der Arturo Schauspielschule und der Theaterinitiatorin Daniela Tepper.
Erlebbare Kultur und leckeres Essen für Leib und Seele: Es war ein wunderbarer
Abend mit dem Salontheater Köln. Professionelle Beleuchtungselemente und
eine raumfüllende Akustik verwandelten das Restaurant “Vier Jahreszeiten” in
einen Ort der Schauspielatmosphäre, an dem man sich inmitten vor einer
“großen” Theaterbühne wähnen, ganz und gar eintauchen konnte in die
literarische und emotionale Welt des Bühnenspiels. Während sich die
Theatergäste an delikaten Köstlichkeiten der hauseigenen Küche laben konnten,
präsentierten die Darsteller eine Aufführung , die von Detailtreue, Leidenschaft
zum Spiel und Kreativitätsfülle geprägt war. Alltagsgegenstände wie etwa
Kartons wurden kurzerhand überzeugend zu Flugzeugen umfunktioniert. Eine
große Folie imitierte den Nebel. Die authentische Kleidung der Darsteller fügte
sich nahtlos in die Entstehungszeit des Titels ein. Überzeugend und für die Gäste
sehr fesselnd dargestellt wurde der Kampf gegen die Naturgewalten und für den
Fortschritt, die körperlichen und seelischen Strapazen der langen Stunden mitten
über dem Ozean. Die überzeugende Vorstellung schaffte “Spiel”raum für
Emotionen und fürs Nachdenken gleichermaßen. Es war eine Zeitreise, die den
anwesenden Gästen noch für lange Zeit positive Erinnerungen an diese
bereichernden Stunden ermöglichen wird.

Gesundheitstag im carpe diem Jüchen

Im November durften wir, das heißt alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des
Parks, es uns richtig gut gehen lassen. Zum ersten Mal fand im carpe diem in
Jüchen der ”Gesundheitstag für alle Mitarbeiter/innen” statt. Durchgeführt von
der AOK Rheinland / Hamburg und organisiert von den Abteilungsleitungen des
carpe diem Jüchen. Verschiedene Stationen, an denen professionelle Fachkräfte
die Gesundheit auf den Prüfstand stellten, konnten angesteuert werden. Auch
Workshops zur Progressiven Muskel- uns zur generellen Entspannung konnten
besucht werden. Im Wokshop ”Entspannt durch den Tag” zeigte ein Trainer
entsprechende Übungen zur Stressbewältigung und erklärte, wie man seinen
Körper durch Entspannung besser verstehen lernen kann. Im Entspannungsscan
wurde die Entspannungsfähigkeit sichtbar gemacht und zeigte an, wie schnell
und einfach sich Entspannungen positiv auf den Körper auswirken.
Bei der ”Backcheck-Messung” wurde schonend die Maximalkraft der Rückenund Bauchmuskulatur gemessen sowie die Funktion der Wirbelsäule.
Die Ergebnisse wurden anschließend in einem Beratungsgespräch besprochen.
Des Weiteren gab es auch einen Muskelfunktions- und Beweglichkeitstest, der
zur Überprüfung der jeweiligen Bereiche diente und die Muskelbalance einzelner
Körperbereiche darstellte. In einem ebenfalls anschließenden
Aufklärungsgespräch wurden Tipps und Ratschläge für Trainingsübungen für
Zuhause, für eine verbesserte Mobilität ausgesprochen. Bei der Teilnahme am
Gewinnspiel der AOK, hier ging es um das Schätzen von Gesundheitsbällen,
bekam man bei Teilnahme als Sofortgewinn ein Therraband geschenkt und nahm
an der großen Verlosung für ein gymnastisches Sitzkissen teil. Die Küche bot
unter dem Motto ”Gesundes aus der Küche” 4 verschiedene Smoothie-Sorten
sowie frischen Obstsalat und Joghurt zum selber Mixen an. Für die
Mitarbeiter/innen des Hauses war der gesponserte Gesundheitstag ein
gelungener Tag, der an diesem Tag gerne noch länger von den Mitarbeiter/innen
in Anspruch genommen worden wäre.

Kinder-Musical “Der kranke Weihnachtsmann”

Am Samstag dem 30.11.2019 hatten wir die große Ehre, den Besuch der
Kindertanzgruppe aus Otzenrath in unserem Senioren Park begrüßen zu dürfen.
Dem Ensemble gehörten 45 Kinder unterschiedlichen Alters und ihre
Trainerinnen an. Alle fanden sie Platz auf unserer extra dafür hergerichteten
Restaurantbühne im Café Vier Jahreszeiten. Der Titel des Musicals lautete”Der
kranke Weihnachtsmann” und war ein voller Erfolg für die Seele. Das Stück
beinhaltete einen Mix aus verschiedenen Tänzen zu altbekannten aber auch zu
neuen und modern Weihnachtsliedern. Die extra für das Musical angefertigten
Kostüme, waren individuell an den jeweiligen Akt des Musicals angepasst. Vom
kleinen Elfenkleidchen, über Wichtelmützen mit bunten Glöckchen, bis hin zum
Gewand der Weihnachtsfrau, war alles mit viel Liebe zum Detail
beziehungsweise mit einer besinnlichen Vorfreude auf das Weihnachtsfest dabei.
Der Auftritt der Kinder fand passend zur Einstimmung auf die Vorweihnachtszeit
am späten Nachmittag vor dem 1. Advent statt und wurde von der
Bürgerstiftung Jüchen gesponsert. Bei dieser möchten wir uns in aller Form
herzlich für die Ermöglichung des Musicals bei uns im Hause bedanken!
Ein ebenfalls sehr großes Dankeschön gilt natürlich den Kindern und
Trainerinnen, die ein wirklich tolles Musical auf die Beine gestellt und präsentiert
haben sowie ein liebes Dankeschön auch an die Eltern, welche die Kinder hierbei
unterstützt haben. Die Bewohnerinnen und Bewohner folgten der gesamten
Aufführung der Kinder mit großen Augen und klatschten durchgehend Beifall.
Im Anschluss verteilte der Vorsitzende des Heimbeirates kleine Geschenke an alle
kleinen und großen Musicaldarstellerinnen. Sowohl musikalisch als auch visuell
bescherte uns das Kinder-Musical einen wundervollen Start in die
Weihnachtszeit!

Besuchshunde zu Besuch in Jüchen

Voller Freude durften wir im carpe diem Jüchen wieder die Kurzhaarcollie-Hündinnen
Lilly und Chicka begrüßen. Füttern, streicheln, spielen und spazieren gehen, stand an
diesem Nachmittag mit den Hunden auf dem Programm. Lilly und Chicka sind speziell
für den Umgang mit Senioren ausgebildet und bereits das dritte Mal zu Besuch in
Jüchen. Als die mittelgroßen, weiß-grauen und neugierigen Hundenasen mit ihrem
Frauchen, Frau Wittmar, um die Ecke bogen, klatschten die Bewohner vor
Wiedersehensfreude daher nicht unerwartet in die Hände und lockten die Hunde sofort
mit einem Leckerchen zu sich. Im Laufe des Besuchs erklärte Frau Wittmar viel über die
Eigenschaften von Kurzhaarcollies, zeigte Tricks der beiden Hündinnen und
beantwortete Fragen der Bewohner. Lilly und Chicka sorgten für einen aufregenden
Nachmittag, der viel zu schnell zu Ende ging. Möglich gemacht wurden die Besuche
durch die Bürgerstiftung Jüchen. Vielen, lieben Dank an dieser Stelle an die
Bürgerstiftung, für das Sponsoring der Besuchshunde in 2019, für unser Haus und für
unsere Bewohner und Bewohnerinnen. Auch an Frau Wittmar einen herzlichen Dank
für die liebevollen Besuche und die Zeit, die sie in diese investiert hat.

Akkordeonkonzert im Restaurant Café Vier Jahreszeiten am 07.12.2019

Wie im vergangenen Jahr brachte uns das Akkordeonorchester Bergisch Echo aus Leichlingen, unter der Leitung von Pavel Schickmann, mit bekannten Weihnachtsmelodien in eine besinnliche Stimmung. Das Restaurant war bis auf den letzten Platz gefüllt. Die bekannten Melodien luden zum Mitsingen ein, dies wurde auch gerne seitens der Zuhörer umgesetzt. Allen Akkordeonspieler wurde als kleines Danke schön ein Präsent überreicht und ein großer Applaus war ihnen sicher. Alle Zuhörer gingen mit einem fröhlichen Lächeln oder einem beschwingten Weihnachtslied, auf den Lippen, zurück auf ihre Station und in ihre Wohnung. Somit kann Weihnachten kommen, wir sind jedenfalls bereit.

Birgit Stippe- Reichert / Leitung Tagespflege

Alle Jahre wieder…

Besuch der Musikschule Wermelskirchen zur Weihnachtszeit am 05.12.2019 Im vierten Jahr besuchte uns die Musikschule Wermelskirchen unter der Leitung von David Hecker zur Adventszeit. Gegen 17.30 Uhr versammelten sich Bewohner aus der stationären Einrichtung und Mieter aus dem betreuten Wohnen im Restaurant Café Vier Jahreszeiten. Musikschüler aus den Sparten Geige, Klavier, Querflöte und Gesang brachten ihr musikalisches Können vor. Alle Anwesenden lauschten mit großem Interesse und man hätte eine Stecknadel fallen hören können, so still war es. Nach einer Stunde bedankten sich die Zuhörer mit einem lautem Applaus bei den Künstlern. Als Dank bekamen alle einen Nikolaus überreicht. Seitens von Herr Herr wurde das Versprechen gegeben im nächsten Jahr wieder zu kommen. Dann heißt es: „ Alle Jahre wieder ….“ und dies dann zum fünften Mal in Folge. Wir freuen uns.

Birgit Stippe- Reichert / Leitung Tagespflege

Die Weihnachtszeit im Senioren Park carpe diem in Aachen

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und es wird ruhig und heimelig. Doch nicht bei uns. Kurz vor dem Jahreswechsel wollen wir noch einmal so richtig die Zeit genießen. An Nikolaus kommen morgens die Kindergartenkinder und wir singen zusammen. Es gibt doch nichts Schöneres, als die Vorfreude in der Stimme eines Kindes. Nach einer stärkenden Mahlzeit und etwas Ruhe geht es dann auf den hauseigenen Nikolausmarkt. Es gibt viel zu sehen, zu fühlen, oder zu schmecken. Neben selbstgebackenen Keksen kann man auch Honig, oder Honigbonbons erwerben. Ein selbstgemachter Sahne- oder Eierlikör findet ebenfalls Gefallen bei den Bewohnern. Doch nicht nur der Gaumen wird angesprochen. Es gibt auch dieses Jahr wieder Strickwaren von Bewohnern und selbstgemachte Accessoires. Den diesjährigen Höhepunkt bietet das Foto-Shooting mit dem Weihnachtsmann. Klein aber fein finden sich die Waren und die Fotoecke im kleinen Raum im Cafe und verbreiten eine weihnachtliche Atmosphäre. Wer genug gesehen hat, kann es sich direkt nebenan im Cafe gut gehen lassen und bekommt doch noch viel von der Stimmung mit.
Nicht lange lassen wir dann Pause, bis zur Weihnachtsfeier. In der Zwischenzeit besuchen wir den Aachener Weihnachtsmarkt und singen immer wieder die bekannten Weihnachtslieder.
Auf der Weihnachtsfeier am 18.12.2019  dann staunen wir nicht schlecht, als ein Bewohner-Chor einige Lieder vorsingt. Auch das diesjährige Anspiel ähnelt nicht dem klassischen. Ein Esel und ein Schaf erzählen aus ihrer Sicht, was im Stall in Bethlehem geschehen ist. Die ein oder andere Träne wurde beim Lachen verdrückt, als man die Mitarbeiter mit Esels- oder Schafsohren sah. Zusammen singen wir dann vor der Geschenkeverteilung noch das ein oder andere Lied. Nachdem jeder Bewohner sein Geschenk erhalten hat, löst sich nach und nach das Beisammensein auf und die Bewohner gehen zufrieden zurück auf ihre Wohnbereiche.
Doch mit der Weihnachtsfeier noch nicht genug. Heiligabend kommt ja erst noch. Am 23.11.2019 startet am Nachmittag das große Plätzchenbacken. Alle Wohnbereiche helfen mit. Die Betreuungskräfte und die Bewohner schaffen es, eine bunte Mischung zu backen, die nachher verteilt auf den Wohnbereichen zum Verzehr auf den Tischen stehen. Allein der Anblick der vielen verschiedenen Plätzchen macht den ein oder anderen Bewohner stolz. Auch die Erinnerung an die Backrituale findet heute viel Platz.
An Heiligabend singen wir dann zusammen einige Weihnachtslieder. Viele der Lieder werden regelmäßig zu Weihnachten gesungen. Doch was ist mit den anderen? Sobald die Lieder angestimmt sind sieht man im Gesicht der meisten Bewohner, dass die Erinnerung an vergessene Lieder wieder kommt. Oft hören wir die Lieder zur Weihnachtszeit nur in der Kirche und nicht jeder schafft es dort hin. So vergisst man schnell das ein oder andere Lied und die Freude ist dann umso größer, wenn man sich (zurück) erinnert.
Am zweiten Weihnachtstag schließen wir dann die Weihnachtssaison mit einer Geschichte über die Schnecken-Weihnacht (Quelle: ein Zeitungsartikel). Diese alternativen Weihnachtsgeschichte lässt die Bewohner aufmerksam zuhören und staunen, wie kreativ die Autorenwelt ist. Nachdem sich dann noch der ein oder andere Bewohner mit einem Gedicht oder ähnlichem eingebracht hat, lassen wir die Weihnachtstage gemütlich ausklingen.
Zum Schluss bleibt nur zu sagen, auch wenn die Geschäfte immer früher mit Weihnachtsartikeln beginnen, so kann die Weihnachtszeit nicht lang genug sein.

Weihnachtsmarkt im Senioren-Park carpe diem Haan

Der Nikolaus war heute schon sehr früh unterwegs. Er hat nicht nur unsere Bewohner besucht, sondern auch die Mitarbeiter. Nach einer kurzen Pause wurde der Weihnachtsmarkt aufgebaut. Es gab viele Leckere Speisen, wie Reibekuchen, Bratwurst, Waffeln, gebratene Mandeln, Pilzpfanne…

Wer noch das eine oder andere Geschenk für Weihnachten suchte, konnte an unseren Ständen schöne Artikel erwerben. In einer Bastelecke hatten die Kinder Freude daran, Weihnachtskugeln zu dekorieren. Viele kleine Nikolaushelfer aus der Grundschule besuchten uns. Nachdem Sie einige Weihnachtslieder gesungen hatten, überraschten Sie unsere Bewohner mit selbstgemachten Plätzchen.

Außerdem wurde der Nachmittag durch den Gesang unseres Hauseigenen Chors, den “Goldkehlchen”, und durch die Musik einer Leierkastenfrau begleitet. Auch wenn es den ganzen Tag geregnet hat, war es ein wunderschönes Fest mit vielen wundervollen Momenten.

Danke an die Kolleginnen und Kollegen aller Abteilungen und an alle Helfer, die erreicht haben, dass wir den Menschen, die bei uns leben, und allen Besuchern, ein wenig Weihnachtsmarktambiente schenken konnten.