Archiv der Kategorie: Zentrale

Jecke Hühner im Senioren-Park carpe diem Rommerskirchen

Am 26.07.2021 stellte die Künstlerin Bertamaria Reetz in unserem Senioren-Park ihr neues soziales Projekt vor. In den letzten Wochen haben unsere Bewohner und Bewohnerinnen Hühner bunt bemalt und kreativ gestaltet. Ingesamt haben wir 15 Hühner zur Verfügung gestellt bekommen, zehn davon wurden schon bemalt. Auf die Ergebnisse ihrer Mitbewohner/innen war der Heimbeirat besonders stolz. Bürgermeister Martin Mertens, sowie Landrat Hans-Jürgen Petrauschke waren bei der Veranstaltung ebenfalls anwesend.

 

Klinik-Clowns

Die Bewohner des Senioren-Parkes carpe diem Bensberg sind froh, nun auch die
Klinik-Clowns Irrmi und Elsa wieder regelmäßig begrüßen zu dürfen. Nach dem Motto
“Wir bringen ein Lachen” musizieren und scherzen sie mit den anwesenden
Zuschauern in den Wohnküchen und Bewohnerzimmern. Die beiden verstehen es
gekonnt, die Bewohner zu amüsieren und eine fröhliche Atmosphäre zu schaffen, in
der mögliche Alltagssorgen weit entfernt sind. Denn nicht erst seit dem letzten
Gedächtnistraining wissen die Bewohner: Lachen ist gesund

Lachen ist die beste Medizin

Wir hatten ungewöhnlichen Besuch in unserer Tagespflege. Die Clowns Lina & Pitt kamen am Donnerstag vormittag vorbei und haben unsere Tagespflegegäste mit viel Witz und Charme unterhalten. Wir hatten alle viel zu lachen und für unsere Tagesgäste war es eine schöne Abwechslung zu unserem täglichen Tagesablauf.
Ein festes Programm gibt es bei Lina & Pitt nicht, alles ist improvisiert, immer werden die Gäste unmittelbar einbezogen.

Wir bedanken uns herzlich bei den
Westerwälder Clown – Doktoren
Brigitte Ohde-Seidel (Lina) und Axel Eufinger (Pitt)
für den unterhaltsamen Besuch in unserer Tagespflege

Sommerfest im Senioren-Park carpe diem Weilrod-Hasselbach

Am vergangenen Samstag konnte nach langer Zeit wieder einmal ausgelassen – aber unter Beachtung der Corona-Regeln – gefeiert werden. Die Bewohner*innen unseres Hauses  waren eingeladen unter dem Motto “Eine Reise nach Italien” zu feiern. Die Bastelgruppe hatte schon ein paar Wochen im Voraus Wimpel in den Farben Grün, Weiß und Rot angefertigt, die dann die Zelte zierten. Alles war in den italienischen Farben dekoriert, sodass leicht zu erkennen war, wohin die Reise gehen sollte.

Nachdem die Einrichtungsleiterin Ursula Staudt das Fest eröffnet hatte, nutzte Sonia Di Martino-Hafeneger von der Weilroder SPD die Gelegenheit für eine kurze Ansprache, die sich Hauptsächlich an die Mitarbeiter*innen richtete. Sie lobte die engagierte Arbeit, gerade in den letzten 11/2 Jahren in der Corona-Zeit. Sie überbrachte ein Weidenbäumchen und für alle Mitarbeiter*innen eine kleine Überraschung.

Auch Bürgermeister Götz Esser (FWG) ließ es sich nicht nehmen mit Bewohner*innen und Gästen zu plaudern und das leckere italienische Essen, das es zum Mittag gab, zu genießen. Den musikalischen Rahmen schuf Jörg Sonntag mit seiner MainGold Combo. Es wurden Schlager aus den 50er und 60er Jahren gespielt, viele davon mit einem Bezug zu Italien. So konnte bei Liedern wie “Zwei kleine Italiener”, “Buona Sera Signorina” oder “Chianti-Wein” mitgesungen und getanzt werden.

Das Sommerfest bot einen geeigneten Rahmen für die Ehrungen der Mitarbeiter*innen für 10 Jahre zuverlässige Arbeit im carpe diem. Die geehrten Damen konnten sich über anerkennende Worte der Einrichtungsleiterin und einen großen Blumenstrauß freuen. Nach Kaffee und hausgemachtem Kuchen fand das Fest langsam seinen Ausklang. Das nächste große Fest soll das Oktoberfest sein, worauf die Bewohner*innen sich jetzt schon freuen können.

Olympia, wir kommen!

Am 01. und 02.07.2021 wurde in der Tagespflege Dinslaken endlich wieder ein rauschendes Fest gefeiert! Unser Sommerfest stand an! Na gut, das Rauschen kam eher vom Regen, das Wetter hat nicht perfekt mitgespielt. Davon haben wir uns aber nicht die Stimmung verhageln lassen. Es wurden die verrücktesten Sommerspiele in der Tagespflege Dinslaken veranstaltet, Dosen wurden umgeworfen, „alle Neune“ umgekegelt, ein Parkour mit Hindernissen konnte in Begleitung durchlaufen werden und Wäschekörbe wurden zum Basketball-Korb. Die Stimmung war vielleicht auch wegen der süffigen Bowle herausragend. Der Meister am Grill verwöhnte uns mit einem unglaublichem Buffet, selbstgemachte Salate und einige Grillspezialitäten schmeckten hervorragend.

Nach diesem Mahl kam die Mittagsruhe wirklich allen gelegen! Beim Kaffee erwartete uns noch Besuch in der Tagespflege Dinslaken, eine Dame im kleinen Schwarzen, den hochhackigsten Schuhen überhaupt, farbenfroh geschminkt und mit rosa Haaren tanzte uns etwas vor. Kaum war die Perücke ab, erkannte man unsere Betreuungsassistentin zum Glück wieder! Zum krönendem Abschluss bekam jeder Gast eine Urkunde und eine Goldmedaille überreicht für die erfolgreiche Teilnahme an den verrücktesten Sommerspielen der Tagespflege Dinslaken.

Alle hatten viel Spaß und freuen sich auf das nächste Jahr!

EM Woche in der Tagespflege Düren

Passend zur Fussball EM wurde in der Tagespflege in Düren jeden Dienstag ein anderes Land zum Schwerpunkt des Thementages.
Am 15.Juni starteten wir mit unser Heimatland, die darauf folgenden Wochen ging es nach Kroatien, Schweden und Ungarn.
Hierzu erfuhren wir jeweils Wissenswertes und kurioses über Land und Leute, lernten während des kreativen Teil des Tages die Landesfahnen und Nationalhymnen besser kennen und orientierten uns natürlich auch kulinarisch an landestypisch Spezialitäten.
Gäste und Personal sind sich einig, unsere Reise war ein voller Erfolg, hat allen viel Spaß gemacht und wird gerne bei Gelegenheit wiederholt.

Musikalischer Nachmittag im Restaurant

Musikalischer Nachmittag Haan

Am 14.07.2021 fand nach langer Zeit ein kleiner musikalischer Nachmittag statt.

Herr Berlin von der AWO hat uns in der Einrichtung besucht und mit seiner Gitarre diverse altbekannte Lieder, gemeinsam mit den anwesenden Bewohnern, gesungen.
Darunter unter anderem „Nun will der Lenz uns grüßen“, „ auf der Lüneburger Heide“ , „grüß Gott, du schöner Maien“ und vieles mehr.
Teilweise sangen die Teilnehmer fleißig mit und äußerten Musikwünsche, die prompt erfüllt werden konnten.
Eine gute Stunde konnten die Bewohner in gemütlicher Atmosphäre beisammen sitzen und und den Nachmittag in vollen Zügen genießen.

Küchenfeen in carpe diem Jüchen

Unsere Hauswirtschaftsmitarbeiter*innen können viel mehr als nur die Speisen zubereiten und servieren, Nein.- Sie haben immer ein offenes Ohr für kleine Probleme am Tisch.
Lieber Rührei mit Speck anstatt, Leber mit Püree!- Kein Problem für unsere Küchenfeen. Sie erfüllen gerne jeden Wunsch-
Darüber hinaus sind sie aber auch Ansprechpartner für alltäglichen kleinen Kummer.

Diese drei stehen heute stellvertretend für alle helfenden Hände der Hauswirtschaft.

Gruitener Treff in Haan

Da einige Bewohner unserer Einrichtung aus Gruiten stammt, wurde ein Treffen für aus Gruiten stammender Bewohner organisiert.
Da der Ort relativ klein ist, kannten sich die Bewohner beinahe alle untereinander und somit fand ein reger Austausch über frühere Zeiten statt.
Es wurden diverse Erinnerungen und gemeinsame Erfahrungen ausgetauscht, was zur heiteren und vertrauten Atmosphäre beitrug.
Begleitend dazu gab es Kaffee, Kuchen und eine Bewohnerin spendierte der gesamten Gruppe Eierlikör.
Es war abschließend ein rundum gelungener Tag, der den Teilnehmern noch lange in schöner Erinnerung bleiben wird.

 

Wir stellen uns neue Praxisanleiterin Frau Burhenne vor

Frau Sarah Burhenne kümmert sich ausschließlich um die praktische Schüleranleitung und steht nicht nur unseren aktuell achtzehn Auszubildenden sondern auch für alle externen Schüler als erster Ansprechpartner zur Verfügung. Sie steht kontinuierlich im engen Austausch mit den Leitungskräften, den Mitarbeitern der Pflege und unseren Kooperationspartnern und immer mit dem Ziel, den Auszubildenden in allen Bereichen eine bestmögliche Ausbildung zu ermöglichen.
Seit 2015 arbeitet Frau Burhenne im Senioren- Park carpe diem und war bis 2018 im Nachtdienst eingesetzt. Immer auf der Suche nach einer neuen Herausforderung hat Frau Burhenne 2020 ihren Praxisanleiterschein, nach generalisierter Ausbildung erfolgreich abgeschlossen.
Im April 2021 hat sie die neue Stelle angenommen und arbeitet nun ausschließlich als Praxisanleitung bei uns.

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.