Kleine Aufmerksamkeiten zum Muttertag und zum Vatertag in Weilrod-Hasselbach

Zum Muttertag und zum Vatertag gab es für die Bewohner und Bewohnerinnen des Hauses kleine Überraschungen.
Die Damen erhielten eine wunderschöne duftende Rose zum Muttertag, worüber sich alle sehr freuten. Die eine oder andere Bewohnerin gab zu bedenken, dass nicht alle Frauen Mütter seien. Aber alle Frauen sind bestimmt Tanten, Katzen- oder Hundemütter, vielleicht auch Pferdemütter und so bekam jede Bewohnerin des Hauses eine Rose überreicht.
Die Herren wurden mit einem kleinen Schnaps überrascht, frei nach dem  Motto „Ein Schnäpschen in Ehren kann niemand verwehren!“

Muttertag im carpe diem Bensberg

Am diesjährigen Muttertag konnten sich die Bewohnerinnen des Senioren-Parkes
carpe diem Bensberg über eine Überraschung freuen. Die Mitarbeiterinnen des
Sozialen Dienstes blickten in viele strahlende Gesichter, als sie Rosen verteilten, die
mit einem Muttertagsgedicht in Herzform versehen waren. Passend dazu wurde Sekt
gereicht, um auf diesen besonderen Tag anzustoßen. Es entstanden viele interessante
Gespräche über individuelle Erinnerungen an den Muttertag und die Frühlingszeit.

Ein Dank von Herzen

Am heutigen Tag der Pflege, gelichzeitig der 201. Geburtstag von Florence Nightingale, der Begründerin der modernen westlichen Krankenpflege, ließen es sich unsere Einrichtungsleitung Herr Graue und unsere Pflegedienstleitung Frau Broumas nicht nehmen, den Mitarbeitern persönlich für ihre Arbeit im Haus, insbesondere für ihren Einsatz in der aktuellen Corona Pandemie, zu danken. Wie ginge das besser als mit Blumen.

Ein bisschen Normalität

Nachdem auch unsere Mitarbeiter und Bewohner erfolgreich im Februar ihre Ärmel hochgekrempelt haben, konnte auch im Senioren-Park Mülheim-Speldorf mit etwas mehr Gelassenheit ein Stück Normalität einziehen. So feierten wir zu den Klängen von Hardy´s Dixieland Jazz Band den Muttertag bei Bier und Grillwürstchen. Auch die Herren der Schöpfung waren nach so langer Feierabstinenz willkommen und genossen bei strahlendem Sonnenschein die vertrauten Klänge. Wir hoffen, dass dies nur der Anfang eines tollen Festjahres war.

Vatertags-Kegel im carpe diem Dabringhausen

Früher machten unsere Männer am Vatertag eine
Bollerwagen – Tour durch die Landschaft.
Heute war Kegeln (Bowlen) angesagt.
Mit Kölsch und Frikadellen gestärkt wurde die Kugel
kraftvoll auf die Kegel gerollt.
Einmal wurde sogar ein „Strike“ erzielt…
Unser stolzer Sieger konnte den „Wanderpokal“ mitnehmen…
… bis zum nächsten Mal…

In unserer Tagespflege wurde auch in diesem Jahr der Muttertag gefeiert und unsere Besucherinnen erfreuten sich an ihren geschenkten Rosen.

Im Vorfeld wurden mit regen Austausch über die vergangenen Muttertags Feiern Einkaufstaschen nach eigenen Wünschen und Vorstellungen gemeinschaftlich gestaltet. Gerührt von den netten Gesprächen und der gemeinsamen Aktion verbrachten unsere Gäste eine schöne Zeit.

„Schnabbeln, wie et kütt“ ist das neue Stammtisch-Motto im carpe diem Dabringhausen

Ab sofort treffen sich Bewohner:innen wieder einmal im Monat zum Stammtisch im Raum der Begegnung.
Bei einer Bierverkostung mit leckerem Kölsch, Pils und Dunkelbier wurde ungezwungen geplaudert und viel gelacht. Kleine Knabbereien fanden auch nach dem Abendessen immer noch Platz 🙂
Nach fast drei Stunden ging man gut gelaunt auseinander und freut sich bereits aufs nächste Mal.

Muttertagsfeier in Haan!

Am Wochenende fand stationsweise eine kleine Muttertagsfeier statt, denn jede Mutter freut sich, wenn an sie gedacht wird, wie zum Beispiel mit einem guten Essen in netter Gesellschaft!
Mit viel Mühe und Liebe zum Detail, hat das Ergo Team die Räumlichkeit feierlich geschmückt.
Im Hintergrund liefen, passend zum Anlass diverse Muttertagslieder wie unter anderem “Alle Rosen dieser Welt” von Semino Rossi.
Auch wurden Gedichte vorgetragen, die die Liebe und Bedeutung einer Mutter hervorgehoben haben.
Die Bewohner zeigten sich daraufhin sehr gerührt und den Freudentränen nahe.

Es war ein rundum gelungener Vormittag, der keine Wünsche offen ließ!

Maifeier im Senioren-Park carpe diem in Minden

Pünktlich zum 1. Mai erreichte uns die freudige Nachricht, dass wir wieder Feiern dürfen. Dies nutzten wir hier im Senioren-Park in Minden um gemeinsam mit der Seniorenkapelle Minderheide einen musikalischen Nachmittag zu verbringen. Bei Bowle, flotter Musik und einer frischen Bratwurst vom Holzkohlegrill verbrachten wir einen wunderschönen Nachmittag in den Räumlichkeiten unseres Café und Restaurant „Vier Jahreszeiten“.

Nach einem langen Jahr der Sorgen und Verordnungen konnten wir endlich wieder ein gemeinsames Fest feiern.

Nach dem die ersten Lockerungen für geimpfte Heimbewohner verkündet wurden hat das Team der Betreuung kurzentschlossen die Räumlichkeiten unseres Cafè-Restaurant VIER JAHRESZEITEN  dekoriert um mit den Bewohnern das Leben zu feiern!
Es gab Leckereien aus der Küche, Sekt zum Anstoßen und einige Flaschen Eierlikör wurden ebenfalls leer entsorgt.
Ein gemeinsamer Nachmittag mit guter Stimmung war einfach überfällig für unsere  Bewohner, gemeinsam sitzen, erzählen und die Stimmung mit den alten Schlager aus der Box genießen.
Zwischendurch wurden Fotos gemacht, die wir den Angehörigen überreicht haben, welche leider noch nicht teilhaben dürfen.

Am Ende des Tages hieß es einstimmig:
„Das Leben ist einfach schön!“