‘Weihnachtsfeier in Dinslaken

Am ersten Advent erstrahlte die Tagespflege Dinslaken in einem feierlichen Licht,

überall leuchteten die Lichterketten. Unseren Gästen gefiel die gemütliche Atmosphäre zur Adventsfeier mit Angehörigen am 02.12.2019 in der Tagespflege Dinslaken sehr gut, ihre Augen funkelten mit den Lichtern um die Wette.

Bei Kaffee und Kuchen verbrachten wir schöne Stunden zusammen. Es gab  viel zu erzählen und Einiges zum Zuhören, zum Beispiel, warum die Geschenke noch auf dem Weg waren.

Zum Glück waren alle Gäste der Tagespflege Dinslaken in der Zeit zuvor sehr fleißig und haben Vieles gebastelt, das die Angehörigen sich anschauen und auch mitnehmen konnten.

Es gab Sterne , die leuchteten, Schneemänner, die niemals schmelzen, Marmelade, die sicher irgendwann leer ist und Einiges mehr.

Alle fühlten sich sehr wohl! Es war wieder ein rundum schöner Nachmittag, der uns auf eine besinnliche Vorweihnachtszeit eingestimmt hat.

 

Weihnachtsfeste im Senioren-Park carpe diem Mettmann

Weihnachtsfrühstück der Tagesgäste

Irgendwie hat man das Gefühl, dass die Schar der Tagesgäste mit ihren Angehörigen jedes Jahr größer wird. Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie mit einer kleinen Schar im Mehrzweckraum Weihnachten gefeiert wurde. Und jetzt … sehen Sie selbst auf den Fotos.

Herzlichen Dank an die engagierten Mitarbeiter in der Tagespflege, die mit ihrem tollen Dienst dafür sorgen, dass die Plätze in der Tagespflege immer belegt sind. Zum Weihnachtsfrühstück gab es ein buntes Programm mit Musik: Sebastian Brinkschulte am Klavier und „unser Hausmusiker“ Lothar Meunier mit seinem Akkordeon. Zwischen Gedichten, kurzen Geschichten, Streichpsalter-Klängen und gemeinsam gesungenen Weihnachtsliedern war genügend Raum zum Erzählen und Genießen.

Weihnachtsfeier der Mieter

Die Weihnachtsfeier der Mieterinnen und Mieter war sehr gut besucht, auch viele unserer neuen Mieter kamen gerne zu dem Fest und genossen die schönen Stunden. Für die Musik hatten wir wieder Lothar Meunier mit seinem Akkordeon eingeladen. Der Senioren-Singkreis stellte erstmals seinen „Zuwachs“ vor: die singenden Rentiere, ausgestattet mit schönem Kopfschmuck und Glöckchen brachten alle zum Lachen  – und die Rentiere haben richtig schön gesungen. Zum Nachdenken regte die Dichterin Ulla Röder aus Metzkausen an. Ihre bekannten und auch neuen Gedichte kamen sehr gut an. Für alle Rätselbegeisterten stand ein kleines Weihnachtsliederraten auf dem Programm. Auch für das leibliche Wohl hatten die Küchen– und Servicemitarbeiter gut gesorgt. Gestärkt mit Stollen und Plätzchen und einem abschließenden leckeren Abendbrot musste keiner hungrig nach Hause gehen. Herzlichen Dank an alle, die zum Gelingen dieser Feier beigetragen haben.

 

Weihnachtsfeier der Bewohner

Alle guten Dinge sind drei. Zum Abschluss unserer Weihnachtsfeier-Trilogie fand die große Weihnachtsfeier der Bewohner im Restaurant statt. Viele waren, zum Teil auch mit ihren Angehörigen gekommen und erlebten einen tollen Nachmittag. Das Programm hatten die Betreuungskräfte unter der Verantwortung von Kattrin Hauser gestaltet und die Damen hatten sich einiges einfallen lassen. Richtig klasse! Herzlichen Dank an alle unsere Betreuungskräfte für die umfangreichen Vorbereitungen und tollen Ideen. Eröffnet wurde der Nachmittag wieder von den „singenden Rentieren“. Die Sitztanzgruppe unter der Leitung von Ewelina Langer und Annelie Thol hatten zwei Stücke vorbereitet, die mit begeistertem Applaus belohnt wurden und nach einer Zugabe riefen. Doris Köchling las traditionell die Weihnachtsgeschichte aus dem Lukas-Evangelium.

Ein weiterer Höhepunkt war ein Theaterstück. Anneli Kotzott hatte sich für das Märchen „Rotkäppchen“ einige neue und sehr humorvolle Inhalte einfallen lassen, die von allen Betreuungskräften mit viel Spaß dargeboten wurden. Einige Bewohner meinten danach: „Das war das Beste vom ganzen Nachmittag!“

Dazwischen wurde, begleitet von Sebastion Brinkschulte am Klavier, gesungen, Geschichten und Gedichten gelauscht, und für den Magen gab es viele Leckerchen und am Ende noch Würstchen und Kartoffelsalat. Vielen Dank an alle, im Vorder– und Hintergrund!

 

Weihnachtsgottesdienst am 24. Dezember

Am Vormittag des 24. Dezember fand im Restaurant wieder ein Weihnachtsgottesdienst statt. Der Einladung waren viele Bewohner, Mieter, Angehörige und Mitarbeiter gefolgt. Gabriele Baur (Theologin) hielt eine kurze Ansprache, in der es ums Schenken und beschenkt werden ging. Gemeinsam wurden Weihnachtslieder gesungen, in diesem Jahr das erste Mal mit Hintergrundmusik vom Band. Nach einer kleinen Eingewöhnungsrunde klappte es wunderbar.

Etwas ganz Besonderes hatte sich die große Schar unserer Auszubildenden überlegt. Sie hatten ein Segenslied einstudiert und berührten damit alle. Auf vielfachen Wunsch nussten sie das Lied noch ein zweites Mal vortragen. Zum Abschluss wurden alle Anwesenden mit einem kleinen, von den Auszubildenden gebastelten, Heftchen beschenkt. In diesem Heftchen findet sich eine Sammlung von Fotos und geschichtlichen Ereignissen und meteorologischen Daten an Weihnachten von 1929 bis 2019  – für viele bestimmt eine spannende kleine Lektüre.

1000 Dank an unsere Auszubildenden für ihr schönes Lied und die kreativen Heftchen.

 

Der 24. Dezember in den Wohnbereichen

Am Nachmittag des Heiligen Abends wurden in allen drei Wohnbereichen gefeiert. Bei Kaffee und leckerem Bratapfel, Glühwein und Plätzchen wurde gemeinsam gesungen und Geschichten gehört und erzählt. Es waren viele Angehörige gekommen, brachten Kuchen, gute Laune und vor allem viel Zeit mit. Herzlichen Dank an alle Helfer, Kuchenbäcker, Zeitschenker, Pflege– und Betreuungskräfte, die zum Gelingen dieser Feiern beigetragen haben. Es hat uns allen wieder gezeigt, dass gerade dann, wenn am Jahresende die körperlichen und mentalen Ressourcen weniger werden, wir gemeinsam stark sind!

 

Am Heiligen Abend muss keiner alleine bleiben …
Weihnachten für Alleinstehende im Restaurant „Vier Jahreszeiten“

Bereits Monate im voraus wurde dieses Fest von einer Schar ehrenamtlicher Mitarbeiter, unter der Verantwortung von Familie Brucki und des „Runden Tisches für Seniorenfragen“ vorbereitet. Nahezu 60 Personen waren gekommen und genossen ein vierstündiges unterhaltsames Programm, unter ihnen auch Bürgermeister Thomas Dinkelmann.

Für den musikalischen Genuss war wieder Familie Backes, von der Kulturvilla in Mettmann gekommen. Sie verzauberte das Publikum mit Harfen– und Klavierklängen und wunderschönem Gesang. Pfarrerin und Krankenhausseelsorgerin Anette Glimm-Kriegsmann hatte eine geistliche Stärkung mitgebracht. Auch für Essen und Trinken war ausreichend gesorgt. Für jeden Gast gab es eine Tasche voller Geschenke, gespendet von vielen Mettmanner Firmen und Geschäften, liebevoll verpackt von einer Schar Ehrenamtlichen  – was wären wir ohne sie!

Ein ganz großes und herzliches Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer, die dafür sorgten, dass dieses schöne Fest stattfinden und gelingen konnte.

Jazzgruppe aus Frankreich gibt ein spontanes Konzert

Musikalische Überraschungsgäste im Senioren-Park carpe diem Mettmann
Les Jazz Potes aus Laval geben spontan ein tolles Konzert

Sie waren für den Eröffnungsabend des Mettmanner Blotschenmarkts aus Laval, der Partnerstadt Mettmanns, angereist und gaben ein überraschendes Gastspiel in unserem Restaurant. Ihre Musik und die gute Laune, die die älteren Herren verbreiteten sorgte schnell für einen unterhaltsamen  und kurzweiligen Nachmittag, über den noch lange gesprochen wurde. Herzlichen Dank an Peter Langbehn, der uns dieses tolle Konzert kurzfristig angeboten hatte. Herr Langbehn, seit über 20 Jahren eng mit Laval verbunden, überzeugte seinerzeit auch die französischen Weinkenner davon, dass man in der Weihnachtszeit, Rotwein auch heiß trinken kann. So kam der Glühwein zum Lavaler Weihnachtsmarkt.

Besinnliches Weihnachten 2019 in Euskirchen

Auch in diesem Jahr konnten sich die Bewohnerinnen und Bewohnern über ein abwechslungsreiches Adventsprogramm, sowie über liebevoll gestaltete Weihnachtsfeiern freuen. Weihnachtliche Geschichten, Gedichte und Lieder wurden an den Adventssonntagen mit viel Liebe vorgetragen und verbreiteten eine besinnliche und magische Stimmung im Café-Restaurant “Vier Jahreszeiten”. Gerne werden wir uns daran zurück erinnern. Wir bedanken uns dafür herzlich bei Herrn Schmitz, Herrn Kolvenbach, Herrn Winand und Herrn Schoenen.

Vorweihnachtszeit im Senioren-Park carpe diem Mettmann

Niklaus war ein toller Mann…

„Von drauß von der Außenbürgerschaft aus Mettmann komm ich her“  – und wir müssen Ihnen sagen, unser Nikolaus hat im ganzen Haus wieder für eine tolle Stimmung, viele Lacher und strahlende Gesichter gesorgt. Herzlichen Dank dafür, es war einfach klasse.

 

Musikalisch durch die Adventszeit

Musik INTakt  –  1. Adventssonntag

Die bunt gemischte Musikgruppe aus Düsseldorf hatte uns im Frühjahr bereits ein fröhliches Frühlingsfest bereitet. Auch mit ihrem Weihnachtsprogramm bescherten sie den Gästen im Restaurant einige schöne Stunden. Viele weihnachtlichen Lieder wurden gesungen, die uns alle auf die Weihnachtszeit einstimmten.

Virtuos am Klavier und Akkordeon
Julia Zolotukhina und Alina Amaras
2. Adventssonntag

Die beiden jungen Damen gastierten zum ersten Mal bei uns und überzeugten mit ihrem musikalischen Können. Die Lieder, weihnachtlich und volkstümlich, luden zum Mitsingen ein. Sie sorgten für Begeisterung und gute Stimmung.

 

Weihnachtliches Klavierkonzert
Wilhelm Farnung –   3. Adventssonntag

Wilhelm Farnung war auch schon einige Male in unserem Haus und sein weihnachtliches Konzert, mit dem es immer näher in Richtung Weihnachten ging, kam bei allen Gästen gut an. Wilhelm Farnung werden wir in diesem Jahr bestimmt wieder sehen und hören. 2020 ist, anlässlich des 250. Geburtstags Beethovens, ein besonderes musikalisches Jahr. Wilhelm Farnung hat uns dafür ein besonderes Konzert angeboten.

Besuchshunde wieder im Haus

Vierbeiner sorgen für große Freude im Senioren-Park carpe diem Mettmann.

Hundeschule Fairplay besucht die Tagesgäste und Wohnbereiche in Mettmann. Sie kommen in regelmäßigen Abständen und sorgen immer für strahlende Gesichter.

Ein herzliches Dankeschön allen Zwei– und Vierbeinern, die bei ihrem Besuch im November wieder in viele Gesichter ein Lächeln zauberten. Den Fotos ist nichts mehr hinzuzufügen, außer, dass wir uns alle schon auf den nächsten Besuch freuen.

Der Ozeanflug – Eine Aufführung des Salontheaters Köln

Eine fliegende Zeitreise über den Ozean mit drei jungen Schülerinnen und
Schülern der Arturo Schauspielschule und der Theaterinitiatorin Daniela Tepper.
Erlebbare Kultur und leckeres Essen für Leib und Seele: Es war ein wunderbarer
Abend mit dem Salontheater Köln. Professionelle Beleuchtungselemente und
eine raumfüllende Akustik verwandelten das Restaurant “Vier Jahreszeiten” in
einen Ort der Schauspielatmosphäre, an dem man sich inmitten vor einer
“großen” Theaterbühne wähnen, ganz und gar eintauchen konnte in die
literarische und emotionale Welt des Bühnenspiels. Während sich die
Theatergäste an delikaten Köstlichkeiten der hauseigenen Küche laben konnten,
präsentierten die Darsteller eine Aufführung , die von Detailtreue, Leidenschaft
zum Spiel und Kreativitätsfülle geprägt war. Alltagsgegenstände wie etwa
Kartons wurden kurzerhand überzeugend zu Flugzeugen umfunktioniert. Eine
große Folie imitierte den Nebel. Die authentische Kleidung der Darsteller fügte
sich nahtlos in die Entstehungszeit des Titels ein. Überzeugend und für die Gäste
sehr fesselnd dargestellt wurde der Kampf gegen die Naturgewalten und für den
Fortschritt, die körperlichen und seelischen Strapazen der langen Stunden mitten
über dem Ozean. Die überzeugende Vorstellung schaffte “Spiel”raum für
Emotionen und fürs Nachdenken gleichermaßen. Es war eine Zeitreise, die den
anwesenden Gästen noch für lange Zeit positive Erinnerungen an diese
bereichernden Stunden ermöglichen wird.

Weihnachtliche Mitarbeiterfeier in Voerde

Neben allen schönen Feierlichkeiten und weihnachtlichen Vorbereitungen mit unseren Bewohnerinnen und Bewohnern, dürfen natürlich auch unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht vergessen werden!
In schöner Atmosphäre und mit viel guter Stimmung hatten wir, mit den besten Kolleginnen und Kollegen, die man sich in einem Team wünschen kann, einen wunderbaren Abend.

Gesundheitstag im carpe diem Jüchen

Im November durften wir, das heißt alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des
Parks, es uns richtig gut gehen lassen. Zum ersten Mal fand im carpe diem in
Jüchen der ”Gesundheitstag für alle Mitarbeiter/innen” statt. Durchgeführt von
der AOK Rheinland / Hamburg und organisiert von den Abteilungsleitungen des
carpe diem Jüchen. Verschiedene Stationen, an denen professionelle Fachkräfte
die Gesundheit auf den Prüfstand stellten, konnten angesteuert werden. Auch
Workshops zur Progressiven Muskel- uns zur generellen Entspannung konnten
besucht werden. Im Wokshop ”Entspannt durch den Tag” zeigte ein Trainer
entsprechende Übungen zur Stressbewältigung und erklärte, wie man seinen
Körper durch Entspannung besser verstehen lernen kann. Im Entspannungsscan
wurde die Entspannungsfähigkeit sichtbar gemacht und zeigte an, wie schnell
und einfach sich Entspannungen positiv auf den Körper auswirken.
Bei der ”Backcheck-Messung” wurde schonend die Maximalkraft der Rückenund Bauchmuskulatur gemessen sowie die Funktion der Wirbelsäule.
Die Ergebnisse wurden anschließend in einem Beratungsgespräch besprochen.
Des Weiteren gab es auch einen Muskelfunktions- und Beweglichkeitstest, der
zur Überprüfung der jeweiligen Bereiche diente und die Muskelbalance einzelner
Körperbereiche darstellte. In einem ebenfalls anschließenden
Aufklärungsgespräch wurden Tipps und Ratschläge für Trainingsübungen für
Zuhause, für eine verbesserte Mobilität ausgesprochen. Bei der Teilnahme am
Gewinnspiel der AOK, hier ging es um das Schätzen von Gesundheitsbällen,
bekam man bei Teilnahme als Sofortgewinn ein Therraband geschenkt und nahm
an der großen Verlosung für ein gymnastisches Sitzkissen teil. Die Küche bot
unter dem Motto ”Gesundes aus der Küche” 4 verschiedene Smoothie-Sorten
sowie frischen Obstsalat und Joghurt zum selber Mixen an. Für die
Mitarbeiter/innen des Hauses war der gesponserte Gesundheitstag ein
gelungener Tag, der an diesem Tag gerne noch länger von den Mitarbeiter/innen
in Anspruch genommen worden wäre.

Kinder-Musical “Der kranke Weihnachtsmann”

Am Samstag dem 30.11.2019 hatten wir die große Ehre, den Besuch der
Kindertanzgruppe aus Otzenrath in unserem Senioren Park begrüßen zu dürfen.
Dem Ensemble gehörten 45 Kinder unterschiedlichen Alters und ihre
Trainerinnen an. Alle fanden sie Platz auf unserer extra dafür hergerichteten
Restaurantbühne im Café Vier Jahreszeiten. Der Titel des Musicals lautete”Der
kranke Weihnachtsmann” und war ein voller Erfolg für die Seele. Das Stück
beinhaltete einen Mix aus verschiedenen Tänzen zu altbekannten aber auch zu
neuen und modern Weihnachtsliedern. Die extra für das Musical angefertigten
Kostüme, waren individuell an den jeweiligen Akt des Musicals angepasst. Vom
kleinen Elfenkleidchen, über Wichtelmützen mit bunten Glöckchen, bis hin zum
Gewand der Weihnachtsfrau, war alles mit viel Liebe zum Detail
beziehungsweise mit einer besinnlichen Vorfreude auf das Weihnachtsfest dabei.
Der Auftritt der Kinder fand passend zur Einstimmung auf die Vorweihnachtszeit
am späten Nachmittag vor dem 1. Advent statt und wurde von der
Bürgerstiftung Jüchen gesponsert. Bei dieser möchten wir uns in aller Form
herzlich für die Ermöglichung des Musicals bei uns im Hause bedanken!
Ein ebenfalls sehr großes Dankeschön gilt natürlich den Kindern und
Trainerinnen, die ein wirklich tolles Musical auf die Beine gestellt und präsentiert
haben sowie ein liebes Dankeschön auch an die Eltern, welche die Kinder hierbei
unterstützt haben. Die Bewohnerinnen und Bewohner folgten der gesamten
Aufführung der Kinder mit großen Augen und klatschten durchgehend Beifall.
Im Anschluss verteilte der Vorsitzende des Heimbeirates kleine Geschenke an alle
kleinen und großen Musicaldarstellerinnen. Sowohl musikalisch als auch visuell
bescherte uns das Kinder-Musical einen wundervollen Start in die
Weihnachtszeit!