Archiv der Kategorie: Dinslaken

Dinslakener Oktoberfest 2019

Leute, wie die Zeit vergeht!

Die Tagespflege aus Dinslaken staunt nicht schlecht, wie schnell so ein Jahr vergeht! Schwupps, war es mal wieder Zeit vom 23.-25.09.2019 ein ordentliches Oktoberfest zu feiern. Das hält man in München ja auch so, keiner kann wirklich bis Oktober warten! Drei Tage bayrische Schmankerl, zünftige Musik und fesche Madeln in Dirndeln. Sagenhaft!

Die ganze Tagespflege Dinslaken war blau-weiß geschmückt, es wurde viel getanzt, gelacht und gesungen. Für die Pflege der trockenen Kehlen nach der ganzen Singerei war natürlich auch gesorgt, es war eben “O-zapft”! So eine Riesengaudi an allen drei Tagen!

Aber dafür ist die Tagespflege Dinslaken ja bereits bekannt, Feste feiern können wir wirklich super! Also, Oktoberfest, wir sagen: “Pfüati! Bis zum nächsten Jahr!”

Hafenrundfahrt

Also, es gibt ja viele Dinge, über die man sich wundern kann. Zum Beispiel, dass die Schifffahrt jetzt wirklich mit 3 “F” geschrieben wird, wie einst der “Pfeiffer”, aus der “Feuerzangenbowle”. Erinnern Sie sich?!

Entschuldigung, nicht die Rechtschreibreform ist hier Thema, sondern wieder einer jener unbeschreiblichen Ausflüge der Tagespflege Dinslaken. Diesmal haben wir uns Verstärkung durch die Tagespflege Neukirchen-Vlyn dazugeholt.

Am 23.05.2019 stiegen alle Gäste in die Crafter und fuhren zum Schwanentor nach Duisburg, Dort bestiegen wir unser Schiff für die Rundfahrt durch das Duisburger Hafenbecken. Die Tagespflege Dinslaken lauschte bei Kaffee und Kuchen aufmerksam den Erzählungen unseres Kapitäns, als wir an Industrieanlagen, Kunstwerken und allerlei Sehenswürdigkeiten vorbei fuhren. Aber auf der Rückfahrt hat es uns dann doch nicht mehr auf den Stühlen gehalten!

Zum Glück hatte die Tagespflege aus Neukirchen-Vlyn eine “kleine” Lautsprecherbox und Musik mit, so dass wir versuchen konnten gegen das Schaukeln des Schiffes zu Schunkeln. Das hat natürlich nicht gereicht und so wurde wieder laut gesungen, gelacht und (fast auf den Tischen) getanzt. Wir haben es sogar bis in die Zeitung mit dem Ausflug geschafft, es war eine Reporterin von der Rheinischen Post mit an Board!

Die Tagespflege Dinslaken war bestimmt nicht das letzte mal mit dem Schiff unterwegs…

Der Mai wird noch kommen…

In der letzten Aprilwoche flogen die Scheiben in der Tagespflege Dinslaken sehr tief, sozusagen direkt in den Backofen.
Sie lesen richtig: In den Backofen!

Aus Schallplatten, die zu verkratzt waren oder nicht mehr dem aktuellen Musikgeschmack entsprachen, wurden bei uns Schüsseln für Leckereien gefertigt!
Außerdem ließen wir einige aus Dekorationsgründen von der Decke baumeln und Poster im 50er Jahre-Look hingen an den Wänden. Einige Gäste konnten sich an die alten Telefone, Autos und Fernseher erinnern.

Wofür das Ganze?! Am 30.04.2019 stieg in der Tagespflege der wildeste “Tanz in den Mai” aller Zeiten, na ja, aller bisheriger Zeiten….
Ganz im Stil der 50er Jahre rockten die Senioren mit den Mitarbeitern, die sich alle entsprechend gepunktet gekleidet hatten, um die Wette. Jacken wurden durch die Luft gewirbelt, Beine gezeigt und beim Twist in die Knie gegangen.

Es ging hoch her!

Alle wippten mit den Füßen mit oder klatschten im Rhythmus, eine wirklich ausgelassene Sause war das! Auch kulinarisch hatten wir einiges zu bieten! Es gab natürlich Bowle, aber auch “kalten Hund” und “Toast Hawai”, es war für jeden was dabei…..

Bei strahlendem Sonnenschein stellten wir prächtig gelaunt unseren Maibaum auf der Terrasse auf und sangen laut alle Lieder, in denen der Mai vorkam.

Wie gut, dass die Tagespflege Dinslaken immer einen Grund für ausgelassene Feste findet.

Karneval 2019 in Dinslaken

Haben wir nicht schon alles gesehen? Karneval in Rio, Köln, Düsseldorf, Mainz, ist doch irgendwie immer das Selbe… Aber beim Karneval in Dinslaken, wir können Ihnen sagen, da fliegen wirklich die “Löcher aus dem Käse”! Die Tagespflege Dinslaken war Altweiberfastnacht kaum zu bremsen! Bei der Erstürmung des nahen Rathauses ging es trotz Freibier noch einigermaßen züchtig zu, aber dann entführte unsere Tagespflegegruppe doch tatsächlich den Bürgermeister. Er konnte unserem hauseigenen Sheriff, einer außerordentlich lieblichen Bauchtänzerin, dem Trupp Reinigungskräften, Mäusen, Minions und einer Horde bestens gelaunter Senioren einfach nicht entkommen. Nur so gerade zum Mittagessen schafften wir es zurück zur Tagespflege, aber danach ging es für einige direkt wieder raus zum Schunkelmarathon am Dinslakener Altmarkt. Bis Rosenmontag einschließlich wurde  in der Tagespflege wild gefeiert, gesungen, gelacht, getanzt und zum Rhythmus der Musik geschunkelt. Auch der Hüftschwung mancher unserer Gäste wurde bestaunt. Samba in Rio, wie langweilig! Ok, die Tage danach war es etwas ruhiger bei uns, Muskelkater vom Lachen hatten wir auch, aber nächstes Jahr legt die Tagespflegegruppe aus Dinslaken sicher noch einen drauf!

Einer geht noch…

Nach der wunderschönen Adventsfeier hatte das Weihnachtsfieber die Tagespflege Dinslakenso richtig gepackt.

In der 1. Dezember -Wochebesuchten wir aus Gründen der Glühweinqualitätsprüfung, Bratwurst- und Reibekuchentestverkostung die Weihnachtsmärkte in Oberhausen am Centro, Duisburg, Dinslaken  und Xanten. Da kannman ja nur Hunger und Durst bekommen!

Schön eingemummelt in Decken (unsere Rollstuhlnutzer)  und mit dicken Jacken gekleidet schlenderten wir über die Märkte. Vieles gab es zu entdecken und schmecken!

Der funkelnde Lichterglanz reichte bis in unsere Herzen, ganz warm war es uns und feierlich.

Bei unsere Rückkehr in die Tagespflege Dinslaken roch es auch nach Glühwein, jemand hatte Gelee daraus gekocht.

Und da war es das Gefühl, ein Glühwein geht doch noch…..

Ausflug nach Kevelaer

Wir können auch anders……

Die Tagespflege Dinslaken ist ja schon für so manchen Spaß und Unsinn bekannt, aber wir können auch anders.
Auf allgemeinen Wunsch hin, fuhren wir am 17.09.2018 nach Kevelaer und besuchten die dortigen Kapellen, Kirchen und andere besondere sakrale Orte.
Sehr ergriffen bestaunten wir die Bauwerke, die wundervollen Fenster in der Basilika und lauschten der Geschichte zur Entstehung des Wallfahrtortes.
Kaum zu glauben, dass das Bild in der Gnadenkapelle schon so alt ist!
Wir zündeten ganz in unseren Gedanken und Wünschen versunken auch jeder eine Kerze an.
Aber dann gewann unser rheinisches Naturell die Oberhand, mit anderen Worten: Wir hatten Hunger!
Im Hinterhof einer ansässigen Metzgerei hatten wir 2 Tische ganz für uns und wurden mit hervorragender Currywurst und Pommes bedient.
Weil wir so eine nette Truppe sind und so viel gute Laune und Freude verbreitet haben, bekamen wir sogar noch einen Nachtisch spendiert.
Ganz beseelt trat die Tagespflege Dinslaken den Rückweg an und wäre beinah noch zur “Abendpflege” geworden, diverse Durchfahrtstraßen waren gesperrt…
Wie schön, dass es trotzdem alles gut geklappt hat und wir nur 10 Minuten zu spät wieder in Dinslaken waren! Es war bei strahlendem Sonnenschein ein rundum schöner Tag, den wir sicher noch in Erinnerung behalten.

 

Sommerfest in Dinslaken

Wann wird es endlich wieder Sommer?
Zugegeben, der Sommer 2018 hat in Dinslaken alles gegeben. Es war so warm wie lange nicht mehr. Die Tagespflege Dinslaken hat ja immer wieder schattige Plätzchen gesucht und gefunden. Aber Sommerfeste lassen sich nun mal am Besten im Sommer feiern! Wir von der Tagespflege Dinslaken haben ein Sommerfest gefeiert, das in die Legende eingeht! Am 31.08.2018 haben wir den Grill zum Glühen gebracht, der Tisch vom Salatbuffet hat sich unter seiner abwechslungsreichen Last gebogen und es gab auch noch reichlich Kuchen. Von der Bowle wollen wir erst gar nicht erzählen, mal mit Umdrehung, mal ohne. Natürlich alles selbstgemacht!

Die Gäste strahlten mit den Sonnenblumen um die Wette, es wurde gelacht, getanzt und viel erzählt. Auch den teilnehmenden Angehörigen gefiel es hervorragend.

Alle sind sich einig: In der Tagespflege Dinslaken kann man sich sehr wohl fühlen und Feste feiern sowieso…

 

Alle meine Gänschen…

Es war so heiß im Juni 2018, es war fast nicht auszuhalten in der Tagespflege Dinslaken! Die Luft stand nahezu in den Räumen! Es blieb uns nichts anderes übrig, wir mussten hier weg! Also alle Frauen und Männer ab in die Autos und raus zum See nach Hiesfeld. Nach unserer Ankunft an den herrlich schattigen Picknickbänken gab es ein Frühschoppen, die Stimmung wurde immer ausgelassener! Mit Elvis´ Gesang im Hintergrund wurden die Grundschritte des Rock´n Roll von den Senioren an die Mitarbeiterinnen weitergegeben, ob sie wollten oder nicht. Einem Angler wurden erfolgreich die Fische verjagt (Fischstäbchen gibt´s in der Tiefkühltheke!). Er erkundigte sich, ob wir jetzt öfter kommen würden, komische Frage! Also ehrlich, es sind Leute stehen geblieben und haben es kaum glauben können, was wir für einen Spaß hatten.

So ließ es sich aushalten!

Kinobesuch in Oberhausen

Wissen Sie eigentlich, welches Tier seine Jungen mit Milch säugt, die so dick ist wie Quark? Oder was ein Pandabär am allerliebsten frisst?

Wir waren sehr neugierig, dies und sehr viel mehr zu erfahren.

Also fuhren wir mit unseren Gästen  mit Sack und Pack nach Oberhausen zum Centro. Dort trafen wir uns mit anderen Senioren zum gemeinsamen Frühstückspicknick.

Geschmeckt hat es allen, gestärkt machten wir uns dann gemeinsam auf den Weg in das dortige Kino. Hier wurde speziell für uns der Film “Unsere Erde 2” gezeigt. Das ist eine wirklich interessante Naturdokumentation von BBC. Gebannt schauten alle Besucher den Film an, es hat niemand geschnarcht.

Wir wissen jetzt, dass die Milch vom Potwal dick wie Quark ist und ein Panda für frischen Eukalyptus fast alles macht.

Ausflug in den Kaisergarten in Oberhausen

Da wo der Kaiser ganz bestimmt nie allein hingegangen ist! Wie von allen Wetterfröschen, Wetterhäuschen und Vorhersagen versprochen,schien am 18.06.2018 die Sonne mit etwas Verspätung dann doch vom Himmel. Also alle Männer und Frauen in die Autos und ab zum Kaisergarten in Oberhausen!

Dort angekommen wurde schnell klar, diese Idee hatten nicht nur wir, aber wir waren die einzige Gruppe mit mitgebrachtem Frühstück! Na ja, es hat etwas gedauert, bis wir alle einen Sitzplatz hatten, aber dann konnten wir beim Schnabulieren tatsächlich Kinder beobachten, die die tollsten Turnübungen auf der Wiese vorführten.

In einem wahrhaften Gewaltmarsch erkundeten wir den Streichelzoo, die Wollschweine genossen derweil ihre Matsche-Suhle. Extra wurde Futter gekauft um den Tieren was zu gönnen.

Es war ein wirklich schöner Tag, an dem wir über Tierschabernack und viele lustige Begebenheiten gelacht haben.