Archiv der Kategorie: Jüchen

Bestandene Prüfung

Herr Stamm hat seine Ausbildung als Kaufmann im Gesundheitswesen bestanden und gehört nun fest zum Verwaltungsteam in Jüchen.

Frau Solander und die Kollegen gratulieren hierzu herzlich und freuen sich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit!

Frohes Neues Jahr!

Beim diesjährigen Neujahrsempfang haben unsere Bewohner ihre Wünsche für das Jahr 2022 notiert und gemeinsam die Ballons steigen lassen. Mit einem Sekt wurde anschließend darauf angestoßen.

Weihnachten ist keine Jahreszeit. Es ist ein Gefühl.

Am 15.12.2021 und 16.12.2021
haben wir unsere Bewohner
zum Weihnachtlichen
5 Gänge Menü
eingeladen.

An diesen Tagen wurde das Restaurant festlich geschmückt.
Das Servicepersonal hat sich fein gemacht.
Die Bewohner haben sich raus geputzt.
Die Küche ist bereit.

Vom Tomaten Mozzarella Spieß,  Lachs Tatar über eine Mediterrane Platte zur Rinderbrühe mit Eierstich und Markklöße, darauf folgend Geschmorte Schweinebäckchen auf einem
Rotwein-Zimt Spiegel dazu Rosenkohl und Macaire Taler abschließen ein Wintertraum im Glas
Spekulatius /Lebkuchen-Creme
mit Kirschen und Crumble. So verwöhnten unsere Auszubildenden Köche mit der Küchenleitung die Bewohner.

Die Bewohner haben zwei wundervolle Abende im Restaurant verbraucht.

Lebkuchen, Kekse und Vanilleduft
Weihnachten liegt in der Luft.

Wir wünschen Euch eine fröhliche Weihnachtszeit.

Oktoberfest 2021, jetzt wird gefeiert!

Um 15:30 Uhr hieß es O zapft is .
Die Türen am Restaurant gingen auf und die Bewohner strömten ins Restaurant um sich die besten Plätze zu sichern. Bei Brezel Obatzter und Pfeffer Beißer wurde fleißig das Wiesenbier und der selbstgemachte Hausschnaps aus der Küche getrunken.
Unser Sänger aus dem Ergoteam lud bei der musikalischen Gestaltung zum schunkeln und mitsingen ein. Bei den Wiesenspielen wurde fleißig gewettet wer es schafft den Nagel mit 3 Schlägen n dem Baumstamm zubekommen. Die Bewohner und Mitarbeiter feierten bis in die frühen Abendstunden.

Mein Freund Toni

Die Alpakas Toni und Ben wurden kurz vorgestellt und fanden sofort freunde bei uns im Haus. Im Bollerwagen fuhren dann die Enten und Kaninchen vor. Diese wurden in der Kraul und Schmusestation der Tagespflege verwöhnt. Zum Schluss kahm das zur erst etwas schüchterne 15 Monate alte Zwergpony um die Ecke. Es freundete sich schnell mit unserer Wiese im Garten an, so das wir das Rasenmähen am Nachmittag uns sparen konnten.
Das Alpaka namens Ben fuhr mit seiner Freundin Schnattchen die Ente und  Marie das Kaninchen mit dem Aufzug auf die Wohnbereiche und besuchte dort unsere Bettlägerigen und nicht so fitten Bewohner.

Nach dem 3 Stündigen Aufenthalt wurden die Tiere von den Bewohnern verabschiedet und es wurde sich für das nächste Wiedersehn verabredet.

Kulinarische CDG Reise in Jüchen

Am 21.09.2021 begrüßten wir in unserem Restaurant Vier Jahreszeiten in Jüchen die 5 Damen der Kulinarischen Reise von der CDG.
In Jüchen machte man sich schon Wochen im Voraus Gedanken vom Menü über die Tischdeko bis hin zum Tagesausflug. Das Menü stand ziemlich schnell fest, da das Küchenpersonal nach 1 1/2 Jahren endlich wieder einmal was ausrichten konnte.
Bei der Tischdeko gingen die Geschmäcker weit aus einander. Aber wie man den Bildern entnehmen kann konnte man sich dort auch einigen.
Leider kann die Küchenleitung nicht dran teilnehmen da an diesem Tag das Küchenleitertreffen von allen carpe diem Häusern war.
Der Tag war gekommen.
In der Küche stieg die Nervosität als es auf 12 Uhr zu ging.
Das Servicepersonal putzte sich raus. Der Tisch war gedeckt. Die Blumen gerichtet. Es kann los gehen.

Als Gruß aus der Küche wurde gebackene Garnele auf Seegrassalat mit einem Ziegenkäsetaler an Bulgur Salat auf einer Schieferplatte angerichtet. Zur Vorspeise wurde auf dem neuen Restaurant Geschirr ein Avocado Mozzarella Mango Salat angerichtet.
Zum Hauptgang gab es Lammkarree an Rosmarinkartoffel mit Pfifferlingen.
Als Dessert servierten persönlich die Köche Himbeersorbet an Creme brulée.

Nach dem Gruß aus der Küche war die Nervosität des Personals verflogen und es lief wie am Schnürchen.

Nach dem gelungenen Mittagsmenü wurden die Damen zum Tagesausflug abgeholt und Sie wurden von einer Ergo Mitarbeiterin durch Schloss Dyck und dessen Gärten geführt.

Neue Ausbilderin in der Verwaltung

Unsere Verwaltungsmitarbeiterin Sarah Schumacher hat am 29.09.2021 ihre Prüfung bei der IHK abgelegt und mit Bravour bestanden.

Hierzu gratulierte die Einrichtungsleiterin Vanessa Solander mit einem üppigen Blumenstrauß.

Wir wünschen Frau Schumacher viel Erfolg bei ihrer neuen Tätigkeit in unserem Hause und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit!

Sommerfest 2021 in Jüchen

 

Frau Solander eröffnet pünktlich um 15:00 Uhr das langersehnte Sommerfest.
Auch wenn wir vorsichtshalber alle Bereiche getrennt im Garten untergebracht haben
hat uns das köstliche Essen, die stimmungsvolle Musik und der Spaß am Spiel an
diesem Nachmittag besonders verbunden.

 

Am Glücksrad gab es tolle Preise zu gewinnen.

 

Bei der Kegelolympiade wurde der Pokal zwischen den Mitarbeiter*innen und
Bewohner*innen ausgespielt.

Jeder Wurf ein Gewinn..
das lassen sich unsere Bewohner*innen nicht zweimal sagen und räumten mit viel
Spaß Dosen und auch Preise ab.

 

Wir möchten an dieser Stelle nochmal allen herzlich Danke sagen für die tatkräftige
Unterstützung und Spenden.

 

 

Küchenfeen in carpe diem Jüchen

Unsere Hauswirtschaftsmitarbeiter*innen können viel mehr als nur die Speisen zubereiten und servieren, Nein.- Sie haben immer ein offenes Ohr für kleine Probleme am Tisch.
Lieber Rührei mit Speck anstatt, Leber mit Püree!- Kein Problem für unsere Küchenfeen. Sie erfüllen gerne jeden Wunsch-
Darüber hinaus sind sie aber auch Ansprechpartner für alltäglichen kleinen Kummer.

Diese drei stehen heute stellvertretend für alle helfenden Hände der Hauswirtschaft.

Zwei Helden in schweren Zeiten

Corona – ein leider überall präsentes Thema. Seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie im März
2020 traf es nach und nach viele Seniorenheime. Auch unser Carpe diem in Jüchen blieb leider
nicht verschont. Ein Ausbruch des Corona-Virus im Januar 2021 bedeutete für alle Senioren,
Mitarbeiter/innen und Angehörigen des Hauses eine schwierige Zeit. Etliche Testungen,
Besuchsverbote für Angehörige, Quarantäne-Bestimmungen und natürlich die
gesundheitlichen Folgen, verlangten alles von jedem Einzelnen ab. Am 28. Januar 2021
bekamen wir dann eine großartige Unterstützung durch die Bundeswehr.

Zwei Oberstabsgefreite der Bundeswehr-Kaserne Munster aus dem Norden, traten morgens um 6:00 Uhr ihren ersten Dienst an: Marcel Tießen und Timo Raffenberg. Die Bundeswehr unterstützt derzeit mit ihren Truppen bei der Bekämpfung der CoronaPandemie in der zweiten grassierenden Corona Welle im In- sowie Ausland, in dem sie eng in die Maßnahmen der Bundesregierung eingebunden sind. Marcel Tießen und Timo Raffenberg führten täglich von 06:00 – 16:00 Uhr Schnell-Testungen bei unseren Mitarbeitern und später auch bei Besuchern durch. Nach kurzer Einarbeitung, arbeiteten die zwei bereits selbstständig und mit viel Freude bei uns im Haus. Nicht nur durch ihr unermüdliches Engagement, sondern auch durch ihre verständnisvolle und gewissenhafte Unterstützung, fanden Timo und Marcel sehr schnell Anschluss beim gesamten Mitarbeiterteam. So waren die beiden auch immer für ein nettes Gespräch aufgelegt und lernten sogar den „Karneval“ kennen. In Munster, wo die beiden stationiert sind, feiert man keinen Karneval und daher staunten Marcel und Timo nicht
schlecht, als am Altweiberdonnerstag Mitarbeiter/innen sowie Bewohner kostümiert,
geschminkt und singend über die Flure liefen.

Jede Zeit hat einmal ein Ende und so verabschiedeten sich die beiden Männer am 15. Februar
2021, mit einem selbst gestalteten Erinnerungsandenken für unser Haus, von uns, da sie zurück
in ihre Kaserne nach Munster mussten. Mit einem weinenden sowie einem lachenden, aber vor
allem mit dankbaren Augen sagten auch wir Lebewohl zu unseren Helden, Marcel Tießen und
Timo Raffenberg, mit der Hoffnung, sich vielleicht irgendwann, irgendwo einmal
wiederzusehen – dann aber bitte aus einem viel schöneren Anlass!