Oktoberfest im carpe diem Jüchen

Am 16.10.2018 feierten wir unser großes Oktoberfest 2018 im Senioren-Park carpe diem
Jüchen. Zwei Stunden lang wurde gefeiert, gesungen, getanzt und das Leben in vollen Zügen
genossen. Die buntesten Oktoberfesttrachten, unter anderem in den Farben altrosa, lila
schwarz, blau-rot oder in hellen rosa-weiß Tönen, wurden von den Bewohnern bewundert und
mit Erinnerungsfotos festgehalten. Unser Entertainer, der sich extra in seine bayerische
Lederhose geworfen hat, sang sich, im bayrisch blau-weiß geschmückten Café-Restaurant in
die Herzen der Bewohner. Und was darf auf unserer carpe diem Wiesn natürlich nicht fehlen?
Richtig: Paulaner Weißbier und Brezeln mit Obazda! Auf das ein oder andere Prosit wurde an
diesem Nachmittag feierlich angestoßen und die bayrischen Köstlichkeiten in fröhlicher Runde
ausprobiert. Unsere Programmpunkte, wie das große Oktoberfest-Quiz oder der Flashmob zu
einem bekannten bayrischen Lied, sorgten für eine besondere Unterhaltung.
Alle Bewohner waren sich einig, einen sehr schönen und stimmungsvollen Nachmittag erlebt
zu haben, der im nächsten Jahr genauso ausgelassen wiederholt werden sollte.
Als das Oktoberfest dem Ende zuging, gab es vier Gesangszugaben!
Was gibt es Schöneres als dieses Lob und die Freude über eine tolle gemeinsame Zeit?!

O’zapft is im carpe diem Dabringhausen

So lautee das otto des diesjährigen Oktoberfestes, welches wir am 11. Oktober, im geschmückten Restaurant mit vielen Bewohnern feierten.

Zur musikalischen Unterhaltung spielte der Musiker Herr Adam auf seinem Akkordeon gesellige Lieder zum mitsingen, mitschunkeln und auch das Tanzbein wurde geschwungen.

Bei herrlichem Wetter traf man sich auf der Terasse zum Wettnageln am Holzklotz.

Der Apfelstrudel und auch die Weißwurst mit Brezeln ließen sich alle gut schmecken.

Dank der vielen, teilweise traditionell gekleideten Helfern aus dem Restaurant, Hauswirtschaftsleitung und Mitarbeiter der Betreuung wurde es ein rundum gelungenes Fest und viele Bewohner hatten sichtlich Freude an der Veranstaltung

.

Urlaub ohne Koffer in der Natur

Bei schönstem Herbstwetter und strahlendem Sonnenschein machten sich die Senioren der Tagespflege „carpe diem“ in Niederselters auf in den Tier – und Pflanzenpark Fasanerie nach Wiesbaden.

Die Fasanerie ist seit jeher ein beliebtes Ausflugsziel für naturverbundene Erholungssuchende aller Generationen. Der „Urlaub ohne Koffer“ weckte bei unseren Senioren zahlreiche schöne Erinnerungen. Manch einer erinnerte sich an die Ausflüge mit den eigenen Kindern um die einheimischen Tiergärten, die grünen Wiesen, den Wald, sowie die heimischen Pflanzen der Fasanerie zu erleben. Andere wiederum schwelgten von den tollen Tanzabenden die früher oft besucht wurden. Abgerundet wurde der Ausflug mit einem gemütlichen und leckeren Picknick in der freien Natur, umgeben von spielenden und lachenden Kindern. So wie jeder Urlaub einmal zu Ende geht, endete auch dieser Tag und wir mussten schweren Herzens aus dieser einmaligen Naturlandschaft auftauchen und die Heimreise antreten. Am Ende jedoch waren sich alle einig -„das war ein sehr schöner und unvergesslicher Tag“.

Musik im Senioren-Park carpe diem Jüchen

Am vergangenen Dienstag, dem 09.10.2018, durften wir mit großer Freude
„Die Musikfreunde“ bei uns im Senioren-Park carpe diem Jüchen begrüßen.
Mit 15 Musikerinnen und Musikern wurde, unter dem Motto „Eine musikalische Reise um die
Welt“, eine Stunde lang musiziert, gesungen und sogar getanzt. Nicht nur die
Bewohner unseres Hauses, sondern auch die Mieter des Betreuten Wohnens besuchten unser
Café-Restaurant Vier Jahreszeiten mit Freude auf musikalische Höhepunkte. „Musik verbindet
doch alle Menschen unterschiedlichen Alters miteinander, was gibt es Schöneres?“, so eine 90-
jährige Bewohnerin, die wild das Tanzbein geschwungen und jeden Songtext mitgeschunkelt
hat. Damit Musik verbindet, müssen die Menschen aktiv an musikalischen Veranstaltungen
teilnehmen. Wenn wir uns einfach vor den Fernseher oder das Radio setzen, kann uns die
Musik nicht mit anderen Menschen verbinden. Musikalische Nachmittage, gemeinsames
Singen und das Lauschen zu musikalischen Klängen, ist in unserem Senioren-Park Jüchen
Tradition. „Die Musikfreunde“, welche sich unter der Leitung von Frau Heidi Niemann
dienstags nachmittags im Jugendheim Garzweiler zum Proben treffen, schafften eine
wunderschöne Symbiose zwischen Musik und Komik. Bewusst wurden von den Musikfreunden
Lieder gespielt, bei denen Texte und Gedichte aus der Jugend- oder jungen Erwachsenenzeit
an frühere, glückliche Zeiten erinnerten. Über Musik und Tanz an Erinnerungen anknüpfen zu
können und so ins Gespräch zu kommen, hat unseren Bewohnern einen wunderschönen
Nachmittag beschert. Als Überraschung wurden von den Musikerinnen und Musikern am Ende
des Auftritts passend zum Lied „Rut rut rut sin de Ruse“ rot-orange blühende Rosen verteilt.
Da unsere Bewohner als Dankeschön an die Musiker für den gelungenen Auftritt die selbe Idee
hatten, wurde herzhaft zusammen gelacht und das Cafe Restaurant zeigte sich in einem Meer
von bunten Rosen.
Die Bürgerstiftung Jüchen ermöglichte uns den Besuch der Musikfreude, wofür wir uns
herzlich bedanken möchten! Wir sind sehr dankbar dafür, solche Auftritte in unserem
Senioren-Park carpe diem Jüchen wahrnehmen zu dürfen.

Car-Wash in Speldorf

Bei schönstem Sommerwetter, es war eigentlich sogar zu heiß, haben die Mitarbeiter der Ergotherapie eine ungewöhnliche „Autowäsche“ angeboten.

Alle Bewohner konnten im Gartenbereich ihre Rollatoren und Rollstühle zur Reinigung mit Schlauch und Hochdruckreiniger abgeben und sich die Wartezeit mit kalten Getränken und Schlagermusik versüßen.

Die Fahrgestelle blitzten anschließend vor Sauberkeit, trockneten in der Hitze im Nu und der ein oder andere Bewohner genoss zusätzlich eine kalte Fußwaschung.

Soviel Spaß hat eine Reinigungsaktion selten gemacht.

Kerzenzauber in Langenberg

Der goldene Oktoberabend lockte einige Bewohner und Mitarbeiter zu einem Spontanbesuch der zauberhaft geschmückten Altstadt von Langenberg.

Durch die zentrale Lage unseres Seniorenparks spazierten wir bereits nach wenigen Minuten durch ein Kerzenmeer mit Stelzenläufern, Engeln und Feuerschluckern.
Jeder schien das warme Wetter auskosten zu wollen.
In gelöster Stimmung klang der Besuch bei einem Glas Wein aus.

„Das machen wir im nächsten Jahr wieder“ war die einstimmige Begeisterung aller Beteiligten.

Fit für 91… und für mich!

Unter diesem Motto startete am 10.10.2018 pünktlich um 10.00 Uhr unser erster Gesundheitstag im Senioren-Park carpe diem in Aachen.

Unter Mitwirkung des Gesundheitszentrum Walheim konnten wir uns im Laufe des Tages über Themen wie „Gesunde Ernährung“, „Rückentraining“, „Reha-Sportangebote“ und vieles mehr informieren. Im Anschluss daran bestand das Angebot seine Wirbelsäule elektronisch vermessen zu lassen und schon erste Schlüsse über den Zustand zu erfahren.

Besonderen Anklang fanden die angebotenen „Schnupperkurse“  wie Pilates, Aktive-Minipause und die Rückenschule.

Alles in Allem ein gutes Angebot, nun müssen wir Mitarbeiter nur weitermachen, dann werden wir auch „Fit für 100“!

Klassischer Musiknachmittag mit dem Kammermusikquartett Minden im Senioren-Park carpe diem Minden

Klassik muss nicht schwer wirken. Das bewies uns das Kammermusikquartett im September. Mit wechselnden Werken von Vivaldi gestalteten sie einen gelungenen Nachmittag

Ausflug nach Kevelaer

Wir können auch anders……

Die Tagespflege Dinslaken ist ja schon für so manchen Spaß und Unsinn bekannt, aber wir können auch anders.
Auf allgemeinen Wunsch hin, fuhren wir am 17.09.2018 nach Kevelaer und besuchten die dortigen Kapellen, Kirchen und andere besondere sakrale Orte.
Sehr ergriffen bestaunten wir die Bauwerke, die wundervollen Fenster in der Basilika und lauschten der Geschichte zur Entstehung des Wallfahrtortes.
Kaum zu glauben, dass das Bild in der Gnadenkapelle schon so alt ist!
Wir zündeten ganz in unseren Gedanken und Wünschen versunken auch jeder eine Kerze an.
Aber dann gewann unser rheinisches Naturell die Oberhand, mit anderen Worten: Wir hatten Hunger!
Im Hinterhof einer ansässigen Metzgerei hatten wir 2 Tische ganz für uns und wurden mit hervorragender Currywurst und Pommes bedient.
Weil wir so eine nette Truppe sind und so viel gute Laune und Freude verbreitet haben, bekamen wir sogar noch einen Nachtisch spendiert.
Ganz beseelt trat die Tagespflege Dinslaken den Rückweg an und wäre beinah noch zur „Abendpflege“ geworden, diverse Durchfahrtstraßen waren gesperrt…
Wie schön, dass es trotzdem alles gut geklappt hat und wir nur 10 Minuten zu spät wieder in Dinslaken waren! Es war bei strahlendem Sonnenschein ein rundum schöner Tag, den wir sicher noch in Erinnerung behalten.

 

Leselust 20er Jahre

Einmal im Quartal treffen sich literaturbegeisterte Personen zur abendlichen Leselust mit Frau Angelika Hornig im Cafe „Vier Jahreszeiten“ im Senioren-Park carpe diem. Dieses Mal wurde als Thema die `goldenen Zwanziger Jahre` vorgestellt, die Ausdruck für die Jahre der Weimarer Republik und gleichzeitig eine Epoche des Umbruchs waren. Dies wurde sowohl in der Kunst und Kultur als auch in der Literatur deutlich. Die Literatur erlebte ab Mitte der 20er Jahre ihre Blütezeit.
Frau Hornig hat aus den Werken von Thomas Mann, Herrmann Hesse und Franz Kafka vorgelesen und alle Gäste wieder mal in Ihren Bann genommen.