Bayerischer Nachmittag in Rommerskirchen

Oktoberfest kann jeder – bayerischer Nachmittag nur Rommerskirchen!Im Rahmen des diesjährigen „bayerischen Nachmittages“ konnten sich die Bewohner, Angehörigen, Gäste und die Mitarbeiter wieder an zünftiger Livemusik, deftigem Essen und süffigem Weizenbier erfreuen.

Inzwischen ist der „bayerische Nachmittag“ zu einer traditionellen Veranstaltung im Senioren-Park in Rommerskirchen geworden, die niemand mehr missen möchte.

Wies’n Gaudi in Neukirchen-Vluyn

Zur Wies’n Gaudi, also unserem kleinen, aber feinen Oktoberfest, luden wir am Freitag, dem 22. September 2017 ein. Natürlich war unser Cafe „Vier Jahreszeiten“ blau-weiß geschmückt und in diesem Jahr hatten wir sogar eine 100% Steigerung der Dirndl Quote! Ob sich das beim nächsten Oktoberfest noch steigern lässt? Besonders toll fanden wir, dass sogar eine Bewohnerin ihr Dirndl im Schrank wieder entdeckte und es passte wie angegossen!

In diesem Jahr feierten wir ein äußerst musikalisches Oktoberfest. Das Team der Ergo bildete das fesch anzusehende Almdudler Trio. Mit Servus, Grüezi und Hallo begrüßten sie unsere Bewohner, die Wies’n Gäste. Und diese stimmten tat- und singkräftig beim Schneewalzer, Kufsteinlied und natürlich den Bervagabunden mit ein. Danach brauchten wir erstmal eine Verschnaufpause; Apfelschorle und Bier befeuchteten die durstigen Kehlen. Ein bayerisches Quiz verkürzte uns die Atempause, bis wir wieder sangesfreudig gemeinsam alte Wies’n Hits schmetterten.

Zum Abendessen erwartete uns eine zünftige Brotzeit! Und danach sangen wir Lieder zum Schunkeln und zum Erinnern an glückliche Zeiten. Viel zu schnell verging die Zeit und wir hätten alle gern noch ein bisschen länger auf unserer Wies’n verweilt!

Servus, bis zur nächsten Wies’n!

Oktoberfest 2017 in der Tagespflege Dinslaken

Am Montag den 25.09.2017 war es endlich soweit.
Die Tagespflege carpe diem in Dinslaken auf der Brückstraße 8 feierte ihr erstes Oktoberfest.
Nach einem Sektfrühstück und einer Gymnastik- und Beschäftigungsrunde gab es ein zünftiges bayrisches Mittagessen mit Sauerkraut, Weißwurst und Haxen.
Ab 14 Uhr haben wir dann mit unseren Tagesgästen und Gästen von außerhalb in unserem Cafe vier Jahreszeiten nach Kaffee und Brezeln sehr ausgelassen gefeiert. Es wurde getanzt, geschunkelt und eine Polonese gestartet. Auch eine spontane, komödiantische Tanzeinlage von Frau Porada und Frau Polack trieb allen Gästen vor lachen Tränen in die Augen.
So gegen 16:30 Uhr ging es dann für die Tagesgäste nach Hause. Für alle steht allerdings fest: wir freuen uns schon jetzt auf Karneval.

Herzlichen Glückwunsch zum Examen!

Nach etwas mehr als drei Jahren nach der Eröffnung des Senioren-Park in Rommerskirchen, war es am Freitag, den 29.09.2017 zum ersten Mal so weit.

Mit Frau Lina Destpak absolvierte die erste Auszubildende des Hauses erfolgreich die Ausbildung und das Examen zur Pflegefachkraft! Frau Destpak wird ab Oktober im ambulanten Dienst des Hauses als examinierte Altenpflegerin tätig sein.

Mit Frau Destpak freuen sich die Praxisanleiterin Frau Jessica Müllers, die Pflegedienstleitung des ambulanten Dienstes Frau Evelin Köllner und der Einrichtungsleiter Carsten Wohlfarth.

Herbstfest im Senioren-Park Minden

 

Das diesjährige Herbst-/Erntedankfest wurde nach der Begrüßung durch unsere Einrichtungsleitung Fr. Müller von unserem carpe diem Singkreis eröffnet. Die herbstlichen Lieder kündigten den nun kommenden Herbst an.

 

 

Pfarrerin Frau Binder,evangelische Kirchengemeinde Minden, hielt dann  einen Gottesdienst zum Thema ,,Danke“. Es wurde für die Ernte aber auch für die vielen anderen Dinge im Leben gemeinsam gedankt.

Sie wurde von zwei Musikerinnen ihrer Gemeinde unterstützt, die auf E-Piano und Querflöte den Gesang untermalten, aber auch klassische Stücke zwischen während der Andacht einbrachten.

 

 

Nach der gemeinsamen Andacht konnten wir uns dann über frisch gebackenen Zwiebelkuchen aus unserer Küche freuen. Bei einem (oder zwei) Gläschen Wein wurde der gesellige Teil der Veranstaltung eingeleitet.

 

Bei Musik von Willy Schneider wurde getreu seines Liedes ,,Schütt die Sorgen in ein Gläschen Wein“ der Alltag vergessen und ausgiebig gefeiert.

Und um zu feiern muss man auch nicht noch einmal zwanzig sein (Willy Schneider´s ,,Man müsste noch mal zwanzig sein“) denn auch im fortgeschrittenen Alter stehen wir den jungen Menschen beim Feiern in nichts nach.

Tierisch was los in Weilrod Hasselbach

Sommerfest im Senioren-Park carpe diem in Weilrod Hasselbach am 19.08.2017.

Der Wettergott hat es gut mit uns gemeint, es war zwar kühl, aber es blieb trocken und so konnte das Sommerfest wie geplant draußen stattfinden. Es wurde viel gesungen und gelacht, das Betreuungsteam hat sich viele Mitmachangebote ausgedacht für alt und jung. So kamen nicht nur die Kinder auf ihre Kosten bei  Olympiade, bei dem Besuch von Pferden, Tauben und Kaninchen sondern es wurde auch das Kinderschminken kurzerhand auch zum Seniorenschminken.

Grillfest im Senioren-Park carpe diem Neukirchen Vluyn

„So ein Tag, so wunderschön wie heute …“, so stimmte uns Herr Lompa auf dem Keyboard auf unser Grillfest ein. Mit diesem Lied lag er genau richtig. Ein laues Lüftchen, Sonneschein, der bunt geschmückte Garten und die Terrassen verrieten schon am Nachmittag, dass es ein herrlicher Abend werden würde. Der Duft von frischgebackenem Baguette lag noch in den Fluren, denn schon am Vormittag wurde auf allen Ebenen fleißig gebacken und am Tag zuvor wurden u. a. Äpfel und Zwiebeln von einigen Bewohnern im Hause zu einem herrlichen Dipp verarbeitet.

Als dann die ersten Würstchen auf dem Grill ihren markanten Geruch verbreiteten, waren die Terrassen schnell besetzt. Nach und nach füllten sich auch die Bänke im Garten. Neben Fleisch und Würstchen wurden wir mit einer Auswahl an Salaten und mit einer leckeren Bowle verwöhnt. Ein bisschen wie im Schlaraffenland haben wir uns gefühlt.

Neben alledem gab es einen Ohrenschmaus, denn das Repertoire von Herrn Lompa ist umfangreich. Alt bekannte und auch neue Schlager trugen dazu bei, dass die Stimmung stieg und auch die „Dame“ am Grill zwischendurch das Tanzbein schwang. Gesungen wurde ausgiebig nach dem Essen und später gingen viele Hände „hoch, hoch, hoch zum Himmel“. Ob dies dem so benannten Schlager geschuldet oder ein Dank an den Wettergott und all die fleißigen Helfer war, sei dahin gestellt. Auf jeden Fall war es „ein Sommerabend zum Genießen“.

Ausflug der Tagespflege Dinslaken in den Landschaftspark Nord

Wir haben uns es nicht nehmen lassen, gemeinsam mit der Tagespflege aus  Dinslaken die Rekordbrechende Sandburg in Duisburg zu besichtigen.
Trotz der schlechten Wetterlage und der Nachricht, dass die Burg beschädigt wurde, haben wir uns am Montag den 11.09. auf den Weg gemacht. Nach einem kurzen Spaziergang durch den Landschaftspark, erreichten wir mit hohen Erwartungen die erstaunlich große, und mit Liebe zum Detail gebaute Burg. Alle Gäste konnten kaum glauben, dass die Burg nur aus Sand besteht. Mit großen Augen betrachteten alle das schöne Kunstwerk.

Nach intensiver Betrachtung tranken wir unmittelbar neben der Sandburg einen Kaffee und unterhielten uns über die schöne Burg. Nach einem kurzen Schauer sind wir wieder in die Tagespflege gefahren. Immer noch war die Begeisterung groß. Noch Tage später wurde über den Ausflug in den Landschaftspark gesprochen.

5 Jahre Senioren-Park carpe diem Dabringhausen

Senioren-Park carpe diem Dabringhausen I August 2017

Im August 2012 öffnete der Senioren-Park carpe diem in Dabringhausen Tor und Tür.
Seitdem ist die Senioreneinrichtung, die Leistungen im stationären Pflegebereich, Betreutes Wohnen und Tagespflege nicht mehr wegzudenken. Auch das öffentliche Café/Restaurant „Vier Jahreszeiten“ erfreut sich einem guten Zulauf von Bewohnern der Einrichtung und ihren Besuchern und externen Gästen. Zudem wird das Café immer mehr für größere Gesellschaften gebucht. Selbst der Rosenmontagszug hält an der Straße „Auf dem Scheid“ um die Senioren und Mitarbeiter von carpe diem mit Festwagen und Fußtruppe in den Lindwurm einzureihen.

Am Samstag, dem 26.08.2017 feierten Bewohner, Angehörige, Mitarbeiter und Nachbarn das erste Jubiläum mit einem großen Sommerfest. Die Jugendabteilung des Blasorchesters Dabringhausen überbrachte zünftige musikalische Grüße, bevor das Fest offiziell von Einrichtungsleiter Alexander Schmitter eröffnet wurde. Besonders freuten sich die Festgemeinde über Grußworte von Landrat Dr. Hermann-Josef Tebroke und Bürgermeister Rainer Bleek. Carpe diem Geschäftsführer Thomas Goetz überbrachte Glückwünsche aus der Firmenzentrale und ehrte die langjährigen Mitarbeiterinnen Nancy Heizmann (Wohnbereichsleitung), Annette Zeuner (Verwaltung), Sandra Eßmeyer (Pflegeassistentin) und Elke Bours (Hauswirtschaft), die bereits schon im Senioren-Park in Wermelskirchen tätig waren, bevor das Haus in Dabringhausen eröffnet wurde und insgesamt mehr als 10 Jahre dem Unternehmen treu sind.

    

  

Neben kulinarischen Köstlichkeiten und zahlreichen Attraktionen für Alt und Jung sorgten die „Schluchtenkracher“ am Nachmittag für eine musikalische Gaudi, bevor am Abend zum Abschluss Grüße des Senioren-Parks Dabringhausen in alle Welt in Form von Grußkarten an Luftballons in die Lüfte stiegen. Bereits am gleichen Wochenende wurden aus dem 283 Km entfernten Osterode im Harz herzliche Grüße zurück gemeldet.

     

   

 

Für die nächsten 5 Jahre ist der Senioren-Park in Dabringhausen gut vorbereitet
und bestens aufgestellt.