Archiv der Kategorie: Weilrod-Hasselbach

Schöne Osterzeit im carpe diem Weilrod-Hasselbach

Im Haus und um das Haus herum wurde alles österlich geschmückt, zum Teil auch mit selbst gebastelten Dekorationen. In geselliger Runde wurden nun noch Ostereier gefärbt und verziert. Das Osterfest kann kommen!

Wir wünschen einen schönen Frühling und schöne Ostertage!

100. Geburtstag in Weilrod

Wir durften ein großes Ereignis feiern, den 100. Geburtstag von Frau R. Sie freute sich sehr über Blumen und eine selbstgebastelte Krone. Sie bekam am Nachmittag Besuch von ihren zwei Enkeln.

Helau aus Weilrod-Hasselbach!

Unser diesjähriger Rosenmontagsumzug stand unter dem Motto 70er und 80er Jahre. Dieser startete um 14:11 Uhr und zog über unsere 7 Wohngruppen (natürlich unter Hygienemaßnahmen). Bewohner sowie Mitarbeiter hatten viel Spaß mit Musik, Schnäpschen und Kamelle.

Guter Start ins neue Jahr in Weilrod-Hasselbach

Am Neujahrstag wurde jeder Bewohner des Hauses mit einem Glücksbringer überrascht. Ein
1-Cent Stück und ein Glückskäfer auf einem vierblättrigen Kleeblatt zauberte lächelnde Gesichter.

Am 2. Januar war es dann soweit: das Impfteam der Hochtaunus-Kliniken kam zu uns ins Haus und Bewohner und Mitarbeiter erhielten die erste Covid19-Impfung. Außer Schmerzen im geimpften Arm, die von den meisten als eine Art Muskelkater beschrieben wurden, sind keine nennenswerten Nebenwirkungen zu verzeichnen.
Frau Ernst war die erste Bewohnerin, die die Impfung erhielt. (Foto)

An Stelle des traditionellen Neujahrsempfangs im Café Vier Jahreszeiten, gab es in diesem Jahr einen Umtrunk im kleinen Kreis in den WGs. Mit einem Gläschen Sekt – wahlweise mit oder ohne Alkohol – wurde auf das neue Jahr angestoßen. Prosit Neujahr!

10jähriges Jubiläum für M. Debes und A. Balazova

Der Seniorenpark carpe diem in Weilrod-Hasselbach freut sich zwei Mitarbeitern zu ihrem 10jährigen Firmenjubiläum gratulieren zu können: Fr. Michico Debes, Pflegefachkraft und Frau Agatha Balazova, hauswirtschaftliche Mitarbeiterin halten uns die Treue, sind immer gut gelaunt und sehr engagiert. Herzlichen Dank dafür!

3-fach Jubiläum in Weilrod

Wir freuen uns im Senioren-Park in Weilrod -Hasselbach, dass wir in diesem Monat gleich drei Mal ein 5-jähriges Jubiläum unserer Mitarbeiter feiern können. Frau Lenz  hat bereits die Ausbildung bei uns durchgeführt und ist die zuverlässige, treue Seele aus der Verwaltung. Frau Zieba sorgt mit ihrer fröhlichen Art und ihren kulinarischen Köstlichkeiten dafür, dass wir alle bei Laune bleiben. Und Frau Loshaj punktet nicht nur bei ihrem Fußballhobby, sondern sorgt als Hauswirtschaftsleitung dafür, dass alles sauber bleibt und reibungslos abläuft. Wir freuen uns, dass sie uns die Treue halten und hoffen auf weitere gute Zusammenarbeit!

Maifest in Weilrod

Feiern findet im Senioren-Park carpe diem in Weilrod- Hasselbach auch in der Corona-Pandemie statt-natürlich unter den gebotenen Abständen und mit Masken aber mit jeder Menge gute Laune!

Gklückwünsche zum bestandenen Examen

Der Senioren-Park carpe diem gratuliert der neuen Pflegefachkraft Frau Barbara Kubiak zu ihrem bestandenen Examen. Wir  können jede kompetente Hilfe  gebrauchen, um diese kritischen Zeiten gut zu überstehen und freuen uns-  mit selbst genähtem “Mundschutz” und dem gebotenen Abstand -über diese Unterstützung!

Ein Ausflug für Kunst-Interessierte

Am Mittwochnachmittag ging es mit den hauseigenen Bus von Weilrod-Hasselbach aus nach Weilburg ins Rosenhang Museum – ein Museum für moderne Kunst. Die kleine Ausflugsgruppe freute sich besonders auf die Andy-Warhol-Sonderausstellung. Nach der Fahrt durch den schönen Taunus kamen die Ausflügler am Museum an. In dem Museum ist jeder Ausstellungsraum barrierefrei zu erreichen, was für dieses Gebäude – eine ehemalige Brauerei, wunderschön am Lahnufer gelegen – nicht selbstverständlich ist.
Die Werke des Künstlers wurden ausgiebig bewundert, Fotos zur Erinnerung wurden gemacht und jeder der Teilnehmer konnte sich alles in Ruhe und in seinem Tempo anschauen. In der Ausstellungshalle lief flotte Musik von den Beatles, was auch allen sehr gefiel. Auf der Rückfahrt nach Hasselbach wurde noch viel über das Gesehene gesprochen.