Archiv der Kategorie: Mettmann

Tolle Hilfe für carpe diem-Flutopfer

Eine Mitarbeiterin in unserer Einrichtung hat, aufgrund einer Haushaltsauflösung, ganz spontan eine komplette Küche und mehrere Möbelstücke gespendet. Mit drei Craftern machte sich eine Gruppe Haustechniker auf den Weg, um die Möbel abzubauen, einzuladen und an den Bestimmungsort zu bringen. Vielen herzlichen Dank an die Spender und die Helfer.

Erfolgreiche Kooperation mit dem Mettmanner „Bildungsinstitut im Gesundheits– und Sozialwesen”

Seit einigen Jahren bereits führt carpe diem in Kooperation mit dem Mettmanner „Bildungsinstitut im Gesundheits- und Sozialwesen“ verschiedene gemeinsame Schulungsprojekte durch. Nach mehrjähriger Vorbereitung konnten in diesem Jahr 13 ausgebildete Pflegefachkräfte von den Philippinen, sowie weitere acht Fachkräfte aus Indien gewonnen werden. Bereits in der Heimat hatten alle Teilnehmer*innen Deutschkurse, mindestens mit dem Level „B2“, absolviert. Um in Deutschland mit ihren Abschlüssen anerkannt zu werden, sind sog. Anpassungskurse in Theorie und Praxis notwendig. Die jungen Kolleginnen, und Kollegen haben jetzt ihren ersten Theorieblock in der Mettmanner Pflegeschule hinter sich und diesen Augenblick, gemeinsam mit den Lehrkräften und Betreuern, gefeiert. Es gab neben Leckereien vom Grill ganz besondere Spezialitäten aus den Heimatländern. Die für unsere Gaumen teils ungewohnten und mitunter scharfen Gewürze der Gerichte schmeckten echt lecker. Jetzt sind alle Kursteilnehmer in den verschiedenen Praxiseinsätzen, einige in Krankenhäusern und andere in den verschiedenen Pflegeeinrichtungen von carpe diem in ganz NRW. Wir freuen uns, wenn in einigen Monaten die jungen Menschen, nach bestandener Abschlussprüfung,  uns als anerkannte Fachkräfte unterstützen werden. Wir wünschen allen viel Erfolg!

Sommerliches Kartoffelfest

Endlich mal wieder ein Sommerfest, wenn auch in einer kleineren Version, aber am Ende waren alle begeistert und erlebten einen fröhlichen und an manchen Stellen fast ausgelassenen Nachmittag.

Für die musikalische Unterhaltung sorgten das „Hardys Swing-Duo“ und Ingeborg Beckershoff (Akkordeon) und Volker Stölting (Gitarre). Unsere Küchen– und Service-Crew zauberte verschiedene kleine Gerichte, rund um die Kartoffel.

Bei zwei Wettbewerben konnte man im Gewicht-Schätzen und Kartoffelschälen gegeneinander antreten.

Herzlichen Dank an alle, die im Vorder– und Hintergrund zu dem guten Gelingen dieses Nachmittags beigetragen hatten.

Summer-Time-Gala

Konzert in Wülfrath

Es war ein wunderschönes Konzert im Paul-Ludowig-Haus in Wülfrath.

Nach langer Konzertpause luden die Initiatoren Karl-Heinz Nacke und Stephen Harrison (Operndirektor a.D. der Deutschen Oper am Rhein) zu einem musikalischen Ausflug in die Oper-, Operetten– und Musicalwelt ein.

Die Künstler*innen Morenike Fadayomi (Sopran), Thomas Laske (Bartion), Daniel Kim (Tenor), Flavius Petrescu (Solo-Trompeter) und Stephen Harrison (Flügel) verzauberten das Publikum vom ersten Ton an.

Unsere kleine Gruppe von Mieterinnen und Bewohnerinnen schwärmte noch auf dem ganzen Nachhausweg.

Wir freuen uns jetzt schon auf das Neujahrskonzert im Januar 2022.

Erstes Konzert nach langer Corona-Pause …

… sorgte in Mettmann für große Freude bei allen, die gekommen waren. Als die Musiker der bekannten „Little Johns Jazzband“ spielend und mit bester Laune das Restaurant betraten, ging ein Strahlen über alle Gesichter. Was haben wir diese Live-Musik vermisst und endlich dürfen wir wieder mit unseren Konzerten starten. Alles natürlich Corona conform, aber das hat nichts an der guten Stimmung geändert. Die eine Hälfte der Besucher saß im Restaurant, die andere Gruppe auf der Terrasse und die Musiker spielten mal nach drinnen und dann wieder nach draußen. Viele Bewohner*innen und Mieter*innen konnten auch von ihren Balkonen oder den geöffneten Zimmerfenstern mithören.
Sogar ein absolut text– und stimmsicherer Herr aus dem Betreuten Wohnen traute sich ans Mikrofon und übernahm bei einem Lied die Solostimme.
Gegen Ende des Nachmittags zog sich plötzlich der Himmel zu, um sich im nächsten Moment zu öffnen und einen gewaltigen Wolkenbruch regelrecht „auszuschütten“. Einige tapfere Mieterinnen wollten gerne unter ihrem Zeltpavillon ausharren, doch Wasser und Wind kamen von allen Seiten. Eine beherzte Servicekraft, die im Handumdrehen alle Gäste nach drinnen begleitet hatte, musste sich danach schnell nach einem neuen Outfit umsehen, was sie dann, wie man auf einem Foto sehen kann, auch gefunden hat.
Es war ein tolles Event und wir hoffen, dass wir zukünftig wieder jeden Monat eine musikalische Veranstaltung in unserem Restaurant anbieten können.

WDR- und RTL-Fernsehteams berichten über den ältesten ehemaligen Auszubildenden Constantin Schuster

Langsam aber sicher wird unser ältester „Ex-Auszubildender“ zu einer bekannten Persönlichkeit. Bereits zu Beginn seiner Ausbildung zur Altenpflegefachkraft waren RTL und ein weiterer TV-Sender zu Gast, um Constantin Schuster während seines Dienstes zu begleiten.

Mitte Mai wurde vom WDR eine Reportage über ihn und das Team des Wohnbereiches 3 gedreht, die am Dienstag, 26. Mai um 19.30 Uhr in der Sendung „Lokalzeit Bergisches Land“ zu sehen war. Dieser Beitrag kann nachträglich noch einige Monate in der ARD-Mediathek abgerufen werden.

Ende Mai kam dann noch einmal ein RTL-Fernsehteam ins Haus. Es bleibt spannend, aber es ist aber auch etwas ganz Besonders, dass jemand mit 57 Jahren sich an eine so herausfordernde Ausbildung herangewagt hat.

Virtueller Mettmanner Weinsommer im „Vier Jahreszeiten“

Bereits zum zweiten Mal kann, bedingt durch Corona, der Mettmanner Weinsommer und die damit verbundene Weinprobe im carpe diem, nicht im gewohnten Rahmen stattfinden. Die Werbegemeinschaft des Mettmanner Einzelhandels, unter der Leitung von Jens-Christian Holtgreve, veranstaltete deshalb wieder eine Virtuelle Weinprobe. Zuvor konnte von den sich präsentierenden Weingütern ein Paket mit 18 Sorten Wein bestellt werden. Gemeinsam verfolgte im Mettmanner „Vier Jahreszeiten“ eine fröhliche Mieter- und Bewohnerschar online die Weinvorstellung und verbrachte einen schönen Abend, zu dem auch die kleinen leckeren Snacks des Küchenteams beitrugen.

Aktion zum 1. Mai in Mettmann

Diese Bilder lassen hoffen … hoffen, dass wir bald wieder mehr zusammen genießen, kleine Konzerte im Restaurant veranstalten und mehr und mehr das feiern können, was immer ein wichtiger Bestandteil in unserem Haus war und bald wieder ist: Eine fröhliche Gemeinschaft, die miteinander durch dick und dünn geht.

Mit 60 Jahren das Examen bestanden

Sich mit fast 60 Jahren an eine Ausbildung zur Altenpflegefachkraft heranzuwagen, ist mehr als mutig und bedarf sicherlich großer Ausdauer.
Constantin Schuster, seit Jahren in Mettmann tätig, hat es gewagt und am 31. März sein Examen mit Bravour bestanden. Vor dieser Leistung ziehen wir alle den Hut und gratulieren Herrn Schuster von ganzem Herzen.

Rosenmontagsumzug und ein dreifaches “Mettmann Helau”

Wenn wir in diesem Jahr nicht zum Mettmanner Karnevalsumzug kommen konnten, kam der Zug einfach zu uns ins Haus und in den Wohnbereich. Mit Musik, einem voll beladenen Wagen mit Leckerchen und jeder Menge guter Laune gab es auf jedem Wohnbereich einen kleinen Rosenmontagsumzug. Die Senioren, die sich der kleinen Karawane nicht anschließen konnten, besuchten wir in ihren Zimmern. Es wurde gesungen, gelacht, von früher erzählt und für einen Tag war Corona einfach mal kein Thema. Auch bei den Mieterinnen und Mietern im Betreuten Wohnen gab es einen Umzug, der schon freudig erwartet wurde. Es war ein toller Tag und überall gute Stimmung.