Archiv der Kategorie: Würselen

Kleine Weihnachtsfreude

Einige Tage vor den Weihnachtstagen erzählte der Ehemann von Frau Kurti wie sehr es ihn
beschäftigt, weil seine Ehefrau zur Zeit nicht ihr Bett verlassen kann und deshalb ein gemeinsames Essen mit der Familie zur Weihnachtszeit unmöglich wäre. Genau das sind die kleinen Momente wo die Betreuung gerne ihre Hilfe anbietet.

Es wurde nicht lange überlegt und der Familie für den 1.Weihnachtstag ein Raum der Tagespflege zur Verfügung gestellt. Die Freude der Familie war riesig. Schwups wurde das Pflegebett mit Unterstützung der Kollegen in die untere Etage gefahren,
wo ein leckeres gemeinsames Essen mit der Familie gewartet hat.

So fühlt sich Weihnachten an.

 

Taschenüberraschung

Schon seit dem Sommer wurden die Angehörigen unsere Bewohner
gebeten tief in den Familien-Alben zu wühlen um biografisch
orientierte Fotos unserer Bewohner raus zu suchen und über
unsere MYO-App hochzuladen. Oft wurden wir gefragt wieso und
weshalb- jedoch konnten wir gut bis zum heiligen Abend
schweigen. Die Überraschung war perfekt, als unsere Senioren
die Geschenke der Ergotherapie auspacken durften. Jeder
Bewohner bekam eine Tasche, bedruckt mit einem
Familienfoto. Bei den Menschen die ihr Bett nicht verlassen
können, packen wir einfach ein kleines Füllkissen rein und so
können sie ein besonderes Paradekissen ihr eigenes nennen. So
wie jedes Geschenke ein Unikat gewesen ist. So einmalig wie
jeder einzelne Mensch der in unsere Einrichtung lebt.

Solch ein schönes Jubiläum

Ihren siebzigsten Hochzeitstag feierte das Ehepaar Hunscheid im Senioren-Park carpe diem Würselen.
Es war eine herzliche Freude beiden zum Frühstück die kleinen Präsente zu
überreichen. Noch schöner war er die Jubilare dabei zu sehen, wie sie sich nach
den ganzen langen Ehejahren lächelnd in die Augen schauen. Auf das die Beiden
noch eine lange lange gemeinsam Zeit bei uns in der Einrichtung ihre Liebe
genießen können

Besinnlicher Themennachmittag

Unter “2 G plus” Regeln fand Anfang Dezember unser Weihnachtlicher Themennachmittag im Café Vier Jahreszeiten
statt.
Die Besucher wurden alle zuvor getestet und dem Nachmittag stand nichts
mehr im Weg. Bei Glühwein und Gebäck war er sehr besinnlich der Musik auf
der Gitarre zu lauschen. Den Bewohnern aus dem betreutem Wohnen nehmen
immer gerne die offenen Angebote der Ergotherapie an, weil sie so auch
immer wieder die Gelegenheit bekommen die Nachbarn und die Kollegen
besser kennen zu lernen.

Trompeten und Flöten erklingen

Die Musikkapelle „Herzogenrather Kapelle Straß 1818 eV.“
meldete sich in der vergangenen Woche beim Team der Betreuung
und erzählten das sie gerne für uns im Innenhof ein kleines
Konzert geben würden.
Weil Wohl zur Zeit aus Vorsicht und Verordnung das Proben in
Räumen nicht erstrebenswert ist, haben sich die Musiker dazu
entschieden Konzerte vor Senioreneinrichtungen zu geben. Mit
dem Gedanken „ schöner Proben geht ja nicht“.
Gerne nahmen wir das Angebot an und wurden Teil dieser
wundervollen Probe.
Dankeschön!

Wohngruppen Konzept weihnachtlich umgesetzt

Ein weihnachtliches Sektfrühstück in der Wohnküche sorgt für Stimmung.
Der Duft von Speck
& Ei machte sich breit und lud zum gemütlichen,
ausgiebigem Frühstück ein und es ist sehr schön zu sehen wie das
Wohngruppen Konzept auch bei weihnachtlichen Angeboten
umgesetzt werden kann. Selbst Bewohner die zur Zeit aus
gesundheitlichen Gründen nicht in den Rollstuhl
mobilisiert werden können, finden in den großzügig
geschnittenen Küchen in ihrem Bett einen Platz in der Gemeinschaft.

Sport für die Seele

Wie jeden Donnerstag Nachmittag fanden sich die Bewohner des
betreuten Wohnen zum Sportangebot in den Räumen der
Tagespflege ein.
Nach dem die Teilnehmer mittels einen Schnelltest negativ
getestet wurden, kam die Anleitung zur Bewegungsübungen. Die
Sportler sollten sich ohne Hilfsmittel hinstellen
und  gemeinsam vorsichtig in kleinen Schritten in die
angrenzende Küche gehen. Dort erwartete sie ein gedeckter Tisch und der weitere
Sportverlauf war dann „Sport für die Seele“. Bei
Glühwein& Brötchen wurde einfach mal die Zeit genutzt um sich über
alltägliche Dinge zu unterhalten.

Post vom Christkind für jeden Gast aus Engelskirchen

Christkindlein! Christkindlein!
Kommst du heute zur Türe herein –
Gleich wird’s licht im dunklen Raum,
Licht am duftenden Weihnachtsbaum,
Licht auf jedem Kindergesicht,
Selbst in verloschenen Augen wird’s licht.
O Christkindlein!
Wie licht wird’s erst im Himmel sein!

Christkindlein! Christkindlein!
Kommst du heute zur Türe herein –
Wie viel Liebe bringst du ins Haus!
Die sich grollten, söhnen sich aus
Und vergessen, was sie gekränkt;
Liebe empfängt, was die Liebe geschenkt.
O Christkindlein!
Wie lieb wird’s erst im Himmel sein!

Christkindlein! Christkindlein!
Kommst du heute zur Türe herein –
Wie viel Schönes schaffst du herbei,
Buntes, schimmerndes Allerlei!
Kinderchen, die die Pracht umsteh’n,
Jubeln und jauchzen: Wie schön! Wie schön!
O Christkindlein!
Wie schön wird’s erst im Himmel sein!

Christkindlein! Christkindlein!
Kommst du heute zur Türe herein,
Wird’s zwar schön und lieb und licht –
Aber die Schönheit dauert nicht,
Lichter verlöschen, die Liebe zerfällt,
Wandelbar ist das Glück auf der Welt.
O Christkindlein!
Im Himmel, gelt, wird’s ewig sein!

Nikolaus in Würselen

Im vergangenem Jahr hat Nikolaus den Besuch in unserer Einrichtung zum Wohle aller abgesagt. Umso mehr waren wir in diesem Jahr überrascht, weil das Kostüm wie angegossen passte. Würden wir es nicht besser Wissen, dass der Nikolaus von Weit her kommt, hätten wir fast unseren Kollegen aus dem Team der Betreuung „ Horst“ vermutet. So fröhlich zum singen von Nikolausliedern und dem aufsagen von Gedichten aufgefordert zu werden, dass kann nicht jeder von seinem Nikolaus behaupten.

Besuch vom Nikolaus

Nimm dir Zeit für all die schönen Momente der magischen Weihnachtszeit.