Maimarkt in Düren

Endlich konnten wir in diesem Jahr mit unseren Bewohnern der Tagespflege den Maimarkt in Düren besuchen.
Dort gab es viele Attraktionen zu sehen und natürlich auch viele leckere Köstlichkeiten zu genießen.
Unsere Bewohner freuten sich sehr über die Abwechslung

.

Blumenbepflanzung

Unsere Bewohner des Carpe Diem Niederselters waren sehr fleißig. Es wurden die zwei Terrassen mit Blumen bepflanzt. Alle fleißigen Helfer hatten sehr viel Spaß dabei und freuen sich ihre Arbeit zu pflegen.

Maifest in Düren

Auch in diesem Jahr fand in unserer Einrichtung ein Maifest statt. Schon am frühen morgen bastelten unsere Bewohner die “Plüme” zur Dekoration unseres Gartens und auch zum Schmücken unseres Maibaums.
Das Fest begann mit einer leckeren Mahlzeit vom Grill.
Danach wurde unser Maibaum im Garten aufgestellt.
Ab 14 Uhr begann dann das Programm mit viel Musik, das zum Schunkeln und Tanzen einlud.
Im Laufe des Nachmittags wurde natürlich traditionell ein Mai-Paar aus den Reihen der Bewohner gekürt.
Kaffee und leckerer Erdbeerkuchen durften dann am frühen Nachmittag nicht fehlen.
Unsere Bewohner hatten viel Spaß bei diesem Fest und freuen sich schon auf den nächsten Grund zum Feiern.

Einladung zum Hufer Hof

Gestern sind wir von Herzen gerne der Einladung zum Hufer Hof gefolgt.
Frau Pütz, die Tochter einer Bewohnerin führt in vierter Generation einen Lebensmittelhandel auf dem Hof. So machten wir uns gemeinsam mit Tagesgästen, Bewohnern
und Mietern aus dem betreutem Wohnen auf den Weg. Kaum sind wir dort
angekommen und wurden einfach nur verwöhnt. Bei Frischer Luft schmeckte das
leckere zweite Frühstück besonders gut. Ebenfalls haben wir eine kleine Führung
der Anlage erleben dürfen und haben gemeinsam beschlossen : „ Falls wir mal
einen Kurz-Urlaub brauchen, setzten wir uns einfach bei den liebevollen
Gastgebern in den Garten“

Sei der Grund, daß jemand heute lächelt!

Dieser Leitspruch wird in unserer Tagespflege Dabringhausen sehr GROß geschrieben.
Wir als Team, begegnen unseren Gästen wertschätzend und mit Freundlichkeit, helfend aber auch unterstützend und fördernd durch das von uns 2mal tgl. angebotene Betreuungs-/ Beschäftigungsangebot, um die Ressourcen (kognitiv, haptisch, auditiv und visuell) unserer Gäste zu erhalten.
Wir leben und pflegen ein soziales, verständnisvolles Miteinander, sowohl gegenüber unseren Gästen und dem Team der Tagespflege.
Durch Corona sind auch wir durch viele Einschränkungen getroffen!
ABER, durch ein gutes und starkes Miteinander und gegenseitigem Verständnis und Toleranz ist es uns weiterhin möglich sogar mit den bekannten Corona – Schutzmaßnahmen unseren Gästen einen unbeschwerten, geschmacklich verwöhnten und jahreszeitlich angepassten, heiteren und gut umsorgten Tag bei uns in der Tagespflege zu bieten.
Wir möchten Ihnen ein regelmäßiges Beschäftigungsangebot in unserer Tagespflege vorstellen mit der schönen Überschrift

DEMENZ BEWEGT
Eine Bewegungsgeschichte von 6 bis 12
Teilnehmer ca. 20 Min
Familie Meier im Zoo

Neben der Beweglichkeit werden hier besonders die Aufmerksamkeit und Reaktionsfähigkeit trainiert. Bei der klassischen Bewegungsgeschichte wird mit dem Element der Pantomime gearbeitet, wobei die Vorstellungskraft und Assoziationsfähigkeit dabei gefördert werden. Die Betreuungskraft verteilt alle in der Geschichte vorkommenden Rollen ( Mutter, Vater, Tiere…..)
Jedes Mal, wenn ein Teilnehmer seine Figur oder die passende Figurengruppe in der Geschichte hört, erledigt er eine vorher festgelegte Aufgabe z.B. Mit den Armen winken, klatschen, brüllen wie ein Tiger usw.
Auch die Betreuungskraft übernimmt einen Charakter um das Gefühl des Miteinanders und die soziale Gruppendynamik zu stärken.

( Unter uns, auch das andere Personal der TP übernimmt gerne einen Charakter zur Freude unserer Gäste. )

Bei der Auswahl und Festlegung der Rollen wird sehr viel gelacht und vieles kommentiert, es entsteht regelmäßig ein sehr heiterer und offener Dialog unter den Teilnehmern.
Zum Abschluss wird noch eine musikalische Einlage eingebunden, natürlich passend zum jeweiligen Thema.

Ein umsorgter Tag in unsere Tagespflege Dabringhausen, kann so schön sein!!!

Bleiben Sie gesund und heiter und vielleicht können auch sie heute noch jemanden zum Lächeln bringen.

Beste Grüße Ihr Team der Tagespflege

Muttertag, Sonnenschein und ein leckeres Eis!

In gemütlicher Runde wurde bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen im Eingangsbereich des Senioren-Parks in Wermelskirchen entspannt zusammengesessen. Die kleine Nascherei, ein erfrischendes Eis, spendiert von der Einrichtungsleitung Frau Dräxler, wurde von allen Teilnehmern sichtbar genossen. Das Buch “Der verrückte Professor” animierte zum heiteren Mitraten. Jeder brachte sich ein und verhalf der Gruppe somit zu Erfolg. Die lebhaften Gespräche untereinander, ließ die Teilnehmer in alten Erinnerungen schwelgen. Der abschließend vorgelesenen Geschichte hörten alle interessiert zu, bevor es gut gelaunt zurück auf den Wohnbereich ging.

Geburtstag in der Tagespflege Herten

Am heutigen Tage wurde der Geburtstag eines Gastes nachgefeiert.
Bevor jedoch der Kuchen gegessen wurde musste sich dieser erstmal erarbeitet werden und der Sport stand an erster Stelle, ganz nach dem Motto: Vor dem Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt.
Danach schmeckte der Kuchen um so besser.

Muttertag im Sonnenschein

Bei schönstem Frühlingswetter haben wir den Muttertag mit einem Grillfest im Gartenbereich unseres Hauses gefeiert.

Unsere Küche hat uns mit Grillfleisch, leckeren Salaten und kühlen Getränken verwöhnt. Auch unsere Männer durften da natürlich nicht fehlen, alle gemeinsam haben wir bei fröhlicher und heiterer Stimmung den Tag genossen. Jetzt hoffen wir, dass wir am Vatertag bei ebenso schönem Wetter wieder so unbeschwert und gemütlich zusammen sein können.

Impressionen vom Festakt “10 Jahre Tagespflege Senioren-Park carpe diem Wermelskirchen”

.. mit einem Grußwort von Marion Lück, Bürgermeisterin der Stadt Wermelskirchen.

10 Jahre Tagespflege Wermelskirchen – Workshop mit Lars Ruppel und seinem Programm „Weckworte“

Zum 10 jährigen Jubiläum konnten wir den Poetry Slamer Lars Ruppel zu einem Workshop einladen. Lars Ruppel hat das Programm „Weckworte“ entwickelt, welches in seiner Ursprungsform aus dem amerikanischen Alzpoetry kommt. Der insgesamt 3 stündige Workshop richtete sich an ca. 20 Teilnehmer, welcher sich dem Umgang von Poesie, in der Beschäftigung demenziell veränderter Menschen, widmete. Dabei wurden verschiedene Techniken vermittelt wie das Vortragen von Gedichten Mit seinem Programm „Weckworte“ möchte Lars Ruppel Zugang zu demenziell veränderten Menschen finden und auf unterhaltsame Weise vermitteln, wie Sprache verbindend, weckend, freudestiftend und motivierend-aktivierend wirken kann.

Die Gedichte, welche dabei zum Tragen kommen , haben alle einen positiven Kontext.

Unter Körpereinsatz , viel Freude und gemeinsamen Lachen gestaltete sich der Workshop für alle Anwesenden sehr positiv und fand bei Bewohnern und Tagesgästen großen Anklang.