Archiv des Autors: carpe diem News

Mettmann Helau!

Jedes Jahr, wenn die „Fünfte Jahreszeit“ ihren Höhepunkt erreicht, sind auch wir immer dabei und mitten drin. Unsere Gäste in diesem Jahr: Kinderprinzenpaar der „Kalkstadt Narren Wülfrath e.V.“ mit ihrer Kindertanzgarde, Showtanzgruppe Mettmann-Sport und als krönenden Abschluss die Kinder- und Männertanzgarde des „Carnevals Comitee Hilden e.V.“, angeführt vom amtierenden Prinzen und seines Hofstaates.

Die Stimmung war ausgelassen und fröhlich, es wurde getanzt, geschunkelt und all die vielen kreativen Kostüme bestaunt. Ein herzliches Dankeschön an alle, die zu diesem tollen Nachmittag im Vor– und Hintergrund beigetragen haben.

Karnevalsumzug in Mettmann

„Mettmann fährt sich jeck ums Eck“- so lautete das Motto des Mettmanner Karnevalsumzugs. Wir waren wieder mit unserem Wagen, zehn Senioren und einer großen bunten Fußtruppe mit dabei. Regen und Kälte konnten uns nichts anhaben. Wir hatten viel Spaß und gute Laune. Danke an alle, die mit dabei waren und vor allem unseren Senioren.

Vorfreude und Einstimmung auf die lustigen Karnevalstage

JETZT GEHT´S LOS! WIR SIND NICHT MEHR AUFZUHALTEN! ALAAF ZUSAMME!

Der Senioren- Park carpe diem Bensberg steht in den Startlöchern und ist bereit für die bunten, jecken und lustigen Festtage! Die 5. Jahreszeit steht ganz unter dem Motto: Ejal ob ahl oder jung, Karneval hält uns in Schwung! 

Wir wünschen Allen lustige und jecke Festtage!

Leselust & Gaumenfreude – Zweiter kulinarischer Literaturabend im Senioren-Park Minden

Der Senioren-Park carpe diem Minden veranstaltete auch im Dezember wieder gemeinsam mit der Journalistin und Dozentin Angelika Hornig ein Literatur-Event.
Der Abend stand unter dem Motto „vorweihnachtliche Geschichten der Weltliteratur“. Frau Hornig las unter anderem Texte von Guy de Mauspassant, Oskar Wilde und Anton Tschechkow. Die meist unbekannten Geschichten genossen die Teilnehmer zwischen den einzelnen Gängen der kulinarischen Köstlichkeiten aus unserer Küche. Wir freuen uns sehr, dass der Literaturabend ab sofort als ein fester Bestandteil in unserem Veranstaltungsrepertoire vereinbart wurde. Der nächste Termin findet schon am 2. März 2018 im Café „Vier Jahreszeiten“ statt.

Euskirchen – Karnevalssitzung City Forum vom 10.01.2018

Traditionell waren wir wieder am 10 Januar bei der Seniorensitzung im Euskirchener City Forum mit dabei!
Wir freuten uns, dass wir auch dieses Jahr mit dem aktuellen Prinzen, Prinz Peter II, und den Tollitäten mitfeiern dürften.
Alle 25 Teilnehmer-/innen hatten viel Spaß beim mitsingen und schunkeln und genossen die hervorragende, kostenlose Bewirtung mit Brötchen und All-Inclusive Getränken.
Das abwechslungsreiche vierstündige Programm mit Büttenreden, Tanzmariechen, Gesang und 20-köpfigem Männerballett hat den Bewohner-/innen und den Mitarbeitern von carpe diem sehr gut gefallen.
Wir sing gerne auch im nächsten Jahr wieder mit dabei und geben den aktuellen Termin frühzeitig bekannt!
Öskirchen Alaaf!

Starke Partner in unserer Region – Senioren-Park carpe diem und Die Tafel engagieren sich gemeinsam in Rommerskirchen

Seit nunmehr drei Jahren besteht eine konstruktive und für alle Seiten zufriedenstellende Kooperation mit der Rommerskirchener Tafel. Der von ehrenamtlichen Kräften geführte Verein „Die Tafel“ versorgt bedürftige Bürger mit Essen, Kleidung und vielen kleinen und großen Hilfen. Der Senioren-Park carpe diem Rommerskirchen unterstützt die Tafel regelmäßig mit Spenden, logistischer Tatkraft und der ein oder anderen gemeinsamen Aktion in der Gemeinde.

Die Neuss – Grevenbroicher Zeitung berichtet über diese Kooperation in ihrer Ausgabe vom 18.01.18:

Senioren-Park und Tafel kooperieren

Rommerskirchen. Vielen ist es noch gar nicht bekannt: Der Seniorenpark „carpe diem“ und die Rommerskirchener Tafel arbeiten seit einiger Zeit erfolgreich zusammen. Auch 2018 werden sich viele Gelegenheiten für gemeinsame Aktionen ergeben.
Den einen oder anderen mag der gemeinsame Stand des Senioren-Parks „carpe diem“ und der Rommerskirchener Tafel beim Weihnachtsmarkt Mitte Dezember durchaus verwundert haben. Für die Beteiligten selbst war dies indes nur konsequent, wie Tafel-Chefin Heike Hendrich und Carsten Wohlfarth, Leiter des „carpe diem“, unisono betonen.
„Klammheimlich“ währt die Zusammenarbeit nämlich schon längere Zeit, genau genommen sogar schon fast drei Jahre, wie der seit November 2014 im „carpe diem“ an der Venloer Straße tätige Carsten Wohlfarth sagt. „Ich bin halt von Natur aus der leisere Typ“, lautet die Erklärung Wohlfarths.
Begonnen hat alles damit, dass der Senioren-Park den Erlös seiner obligatorischen Tombola im Jahr 2015 der Tafel zur Verfügung stellte. „Wir haben immer gesagt, dass wir den Kontakt zu den örtlichen Vereinen und Einrichtungen suchen wollen, aber bei der Rommerskirchener Tafel hat das noch einmal eine ganz andere soziale Gewichtung“, ist Wohlfarth überzeugt. Beim Weihnachtsmarkt wurde in Sachen Tombola-Erlös vor genau einem Monat gut rheinisch eine Tradition besiegelt, indem der diesjährige Erlös zum dritten Mal an die Tafel ging.
„Der Markt war für uns sehr erfolgreich, vor allem war wichtig, dass wir uns nach außen darstellen konnten. Es hat viele Rückmeldungen gegeben, auch, was die Zusammenarbeit angeht“, sagt Heike Hendrich.
Die Kooperation beschränkte sich bei dieser Gelegenheit nicht allein auf den gemeinsamen Stand und das gemeinsame Werbebanner von „carpe diem“ und Tafel. Das Küchenteam des „carpe diem“ hatte der Tafel – nicht zum ersten Mal – die Küche zur Verfügung gestellt und half beim Suppekochen ebenso wie beim Transport auf den Marktplatz. Für die sich ausschließlich aus ehrenamtlichen Helfern rekrutierende Tafel war nicht nur dies eine wichtige logistische Hilfe.
Was Heike Hendrich besonders anerkennenswert findet: Einzelne Mitarbeiter von „carpe diem“ packten sogar während ihres Urlaubs mit an. Für das Jahr planen die „Verbündeten“ denn auch wieder eine Reihe von gemeinsamen Aktionen.
Auch wenn es noch eine ganze Weile hin ist: Weihnachtliche Aktionen wie der Wunschbaum oder der Markt sind bereits beschlossene Sache. Geplant ist, dass Helfer der Tafel Bewohner des Senioren-Parks hierzu einladen. Fest steht bislang auch, dass es im Sommer ein großes Grillfest geben soll, sehr wahrscheinlich auf dem bestens hierfür geeigneten Innengelände des „carpe diem“.
Überschneidungen des Wirkungsbereichs von „carpe diem“ und Rommerskirchener Tafel gibt es schließlich auch angesichts der Tatsache, dass bei der Tafel zunehmend Senioren einkaufen. Dies kann bereits eher niedrigschwellig beginnen: „carpe diem“ unterhält auch einen Pflegedienst. „Bisher habe ich das noch so an die große Glocke gehängt“, sagt Carsten Wohlfarth. Elf Mitarbeiter, inklusive zwei Auszubildende, kümmern sich aktuell um etwa 50 pflegebedürftige, aber zu Hause lebende Kunden.

Quelle: Neuss – Grevenbroicher Zeitung von Sebastian Meurer & Dieter Staniek
http://www.rp-online.de/nrw/staedte/rommerskirchen/senioren-park-und-tafel-kooperieren-aid-1.7328361

Weihnachtsmarkt & Adventsnachmittag im carpe diem Minden

Zweiter Weihnachtsmarkt in Minden

Nach dem Erfolg im letzten Jahr haben wir auch dieses Jahr wieder einen Weihnachtsmarkt im Innenhof ausgerichtet.
Neben den typischen Leckereien wurde eine bunte Auswahl an unseren Verkaufsständen angeboten. Weihnachtliche Dekorationen, Bastelarbeiten, Gestecke, Karten, Schmuck, hausgemachte Köstlichkeiten und verschiedenes mehr standen zum Verkauf bereit.
Auch wenn das Wetter uns nicht ganz gewogen war, wurde der Weihnachtsmarkt gut besucht und alle Besucher und Teilnehmer waren in weihnachtlicher Stimmung.
Lediglich den Auftritt des Jugendchores, mussten wir auf die Wohnbereiche verlegen.

 

Adventsnachmittag mit dem carpe diem Chor

Die ganze Weihnachtsgeschichte, in Gesang und Texten, zu erzählen, war der ehrgeizige Plan von unserem Chor. Unterstütz von zwei Kindern von Mitarbeiterinnen aus der Betreuung, ist dieser Plan auch gelungen umgesetzt worden. Es wurde besungen, wie Maria und Josef sich auf den Weg machen, die Englein die frohe Botschaft bringen und dass das Jesuskind geboren ist.
Der Chor wurde für seine Leistung zu Recht gelobt und die intensiven Chorproben haben sich wieder einmal ausgezahlt!
Es war ein sehr gelungener Nachmittag!!

Weihnachten im Senioren-Park carpe diem Neukirchen-Vluyn

„Alles sieht so festlich aus!“

Wir feiern mit Bewohnern und Angehörigen Weihnachten

Wie auch in den Jahren zuvor, wurden Bewohner und Angehörige der Wohnbereiche 1 und 3 zur Weihnachtsfeier in unser festlich geschmücktes Café Vier-Jahreszeiten eingeladen. Dem Anlass entsprechend gekleidet, nahmen sie an den weihnachtlich eingedeckten Tischen Platz. Leuchtende Kerzen, duftender Kaffee und feine Torten sorgten schon zu Beginn für den sinnlichen Genuss, sodass sich Zeit für Gespräche ergab.

Danach wurde es munter, denn zu Besuch kam je Wohnbereich eine Kindergartengruppe, die mit fröhlichem Gesang und Spiel zur Unterhaltung beitrugen. Anschließend ging es feierlich mit der Lesung von Gedichten, Gesang und einem Blockflötenspiel weiter. Der Weihnachtsmann überraschte unsere Bewohner abschließend persönlich mit einem kleinen, individuellen Geschenk. Der Nachmittag wurde von Bewohner/innen und Angehörigen als sehr „stimmungsvoll“ beschrieben.

Fit für 100

Beweglich und aktiv bis ins hohe Alter – wer möchte das nicht sein?!
Der Landessportbund NRW fördert mit seinem Projekt „Bewegende Altenpflegeeinrichtung – BAP“ die Einbindung von Spiel und Sport in die Altenpflegeeinrichtungen. Durch Kooperationen zwischen Altenpflegeeinrichtungen und Sportvereinen profitieren die Senioren von den Kompetenzen beider Kooperationspartner und es entsteht ein ausgereiftes und auf Pflegebedürftige abgestimmtes Bewegungsangebot.
Eine solche Kooperation schlossen in Bad Driburg die BSG Bad-Driburg e.V und der Senioren-Park carpe diem und so entstanden, neben den bereits etablierten Reha-Sportgruppen, in der Einrichtung zwei Gruppen im Projekt der „Bewegenden Altenpflegeinrichtung“.
In den Abteilungen Ambulanter Dienst und Tagespflege wurden, im Rahmen eines drei monatigen Projektes, einmal wöchentlich Bewegungsangebote in Kooperation mit dem BSG Bad Driburg angeboten.
Ziel ist es, die Mobilität und Selbstständigkeit im vorhandenen Maß zu erhalten und einer zunehmenden Immobilität entgegen zu wirken. Ganz nebenbei werden kognitive Fähigkeiten gefördert und die Teilnehmer erleben Freude am gemeinsamen Spiel und Sport in der Gruppe. Durch den Landessportbund wurden einzelne Mitarbeiter des Senioren-Park carpe diem in Workshops in Richtung eines Übungsleiters im Sport weiter gebildet. Zusammen mit dem Fachwissen aus der Pflege kann man fach- und bedarfsgerecht agieren.
„Für die Teilnehmer steht die Freude an der gemeinsamen Bewegung im Vordergrund und so werden wir dieses Angebot auch weiter hier etablieren“, sagt Einrichtungsleiterin Ulrike Roxlau.

Neue Tagespflege in Meißen

Altersgerechter Umbau Ossietzkystraße 50a-c

Textauszug der GWG Meißen AG:

Im Frühjahr 2017 begann die Gemeinnützige Wohnungsbaugenossenschaft (GWG) Meißen eG den sorgfältig geplanten, barrierearmen Umbau eines Plattenbau-Mehrfamilienhauses in der Ossietzkystraße 50 a-c. Im Erdgeschoss entsteht eine großzügige Tagespflegeeinrichtung mit einer Fläche von 280 m². Auf gleicher Etage werden eine 2- Zimmer- sowie eine 4-Zimmer-Wohnung errichtet. In den Obergeschossen entstehen 18 Wohnungen, welche bequem per Aufzug erreichbar sein werden. Die neu geschaffene Fläche wird zusammengerechnet ca. 1100 m² betragen.

Dieser komplexe Umbau stellt insbesondere aus statischen Gesichtspunkten die Planer und die Bauleute vor enorme Herausforderungen, die nur mit hohem technischem Aufwand zu bewerkstelligen sind. Zum Zeitpunkt der Errichtung des Wohngebäudes bestand verständlicherweise keine Notwendigkeit, mit großzügigen Sicherheiten zu projektieren. Diese Sparsamkeit macht es nun schwierig, Grundrissänderungen durchzuführen bzw. Barrierefreiheit zu schaffen. Die Eingriffe in die Gebäudestruktur sind so gravierend, dass natürlich auch die brandschutztechnischen Anforderungen entsprechend hoch sind und einen nicht unwesentlichen Kostenfaktor darstellen.

Trotz der einen oder anderen unerwarteten technischen Hürde verlaufen die Arbeiten planmäßig. Die Baustelle konnte im Oktober 2017 an die Ausbaugewerke übergeben werden, welche zu einem weiteren zügigen Baufortschritt beitragen.

Wir freuen uns, ab dem 01. Mai 2018 unsere Gäste in der Tagespflege Meißen, Ossietzkystraße 50c, begrüßen zu können.