Ein Besuch im Zoo

Am 15.05.19 folgten wir der Einladung des Euregiozoos in Aachen und haben gerne die Möglichkeit genutzt, Jungtiere streicheln zu dürfen. Die kleinen Freunde in den Händen zu halten und das sanfte Fell und Gefieder zu fühlen, war für unsere Bewohner etwas ganz Besonders. Selbst als ein kleines Küken kräftig „gekackt“ hat, war die Freude riesig und es wurde erst mal herzhaft gelacht. Obwohl im Alter die Motorik und das Gefühl in den Händen sich sehr verändert haben, wurde mit sehr viel Feingefühl gestreichelt. Während den Kuscheleinheiten erzählten die Senioren von den Tieren, die sie in vergangenen Zeiten besessen haben.
Die Mitarbeiter vom Tierpark beantworteten die vielen Fragen von unseren Bewohnern und hörten den Erinnerungen jedes einzelnen mit offenen Ohren zu.
Es war einfach nur ein toller Vormittag, den wir sehr gerne wiederholen würden.

Fröhlich in den Mai in Mettmann

Am 1. Mai war in Mettmann wieder einiges los.

In gewohnter Weise wurde um 13 Uhr im Park ein bunt geschmückter Mai-Kranz in die Lüfte gehoben. Musikalisch wurde diese Aktion vom hauseigenen Senioren-Singkreis begleitet. Wer sich mit dazu gesellte, konnte die Mai-Lieder gerne mitsingen.

Nach einer kurzen Verschnaufpause startete unser beliebter Akkordeonspieler Lothar Meunier seinen „Tanz in den Mai“-Nachmittag. Nach dem Genuss einer leckeren Mai-Bowle ließen sich viele Tanzbeine deutlich schneller und einfacher schwingen.
Es war ein gelungener Nachmittag mit vielen fröhlichen Gesichtern.

Ausflug ins Phantasialand

Das Phantasialand liegt am Rande Brühls, ist ein Freizeitpark und, wie üblich für einen ordentlichen Freizeitpark, gefüllt mit Fressbuden, Schaustellern und Fahrgeschäften. Es ist ein – mit den Worten von einem Gast ausgedrückt – „gigantisches“ Stück Land.
Im Jahr 1967 eröffnete das Phantasialand, gelegen zwischen Köln und Nirgendwo. Ein Stück Land, an dem Afrika, Mexiko, China und Berlin aneinandergrenzen und dessen Zauber man nur erliegen kann.

Am 8.05.19 war es dann soweit, wir durften dank der Aktion Phantasia, kostenlos die neue Welt erobern.

Das Wetter war zwar nicht das Beste, aber es hat uns nicht davon abgehalten, durch die Welten zu schlendern.
Einige Gäste haben in Begleitung vom Personal das Angebot der Fahrgeschäfte genutzt und sich in ihre Kindheit zurückversetzt gefühlt.Auch das animierte 4D-Kino mit Piraten ließen wir nicht aus.
Ein paar Meter weiter standen wir vor der Bahn „Colorado“. Dort donnerte die, von einer Lokomotive gezogene, Bahn zusammen mit fünf Loren, die mit Menschen und Gekreische gefüllt waren, an uns vorbei. Die Schienen zitterten.

Zur Mittagszeit freuten sich alle über eine leckere Currywurst mit einer Portion Pommes.
Nach der Stärkung sind wir einer afrikanischen Tanzgruppe verfallen, die uns zum Mittanzen animiert hat. Nach der Tanzeinlage haben wir uns alle zusammen ablichten lassen. Tolle Erinnerungen.

„Hakuna Matata“ (Es gibt keine Probleme)

Der Himmel immer dunkler und der Regen immer stärker, so dass es Zeit war den Heimweg anzutreten. Alle Gäste hatten sichtlich viel Spaß und werden sich gerne daran zurückerinnern.  Auf dem Rückweg waren alle müde und erschöpft.Dementsprechend hörte man im Auto nur die Flöhe husten.
Alles in Allem war es ein gelungener Tag, den wir auf jeden Fall wiederholen werden.

Mülheimer Firmenlauf am 14.05.2019

Zum dritten Mal startete am 14. Mai der Mülheimer Firmenlauf. Wieder startete ein Team des Senioren-Park Mülheim und lief die schöne 5,6 km lange Strecke entlang der Ruhr mit Ausdauer und Bravour. Alle kamen erschöpft, aber glücklich ins Ziel. Bei einem After-Run Bier wurde auf die sportliche Leistung angestoßen.
Der Muskelkater kam erst am Morgen danach……

Grill in den Mai in Rommerskirchen

Unser diesjähriges Maifest und Angrillen wurde am 02.05.19 gefeiert. Der Maibaum wurde vorab durch die Bewohner/innen geschmückt und dann im Garten aufgestellt. Die Küche verwöhnte uns mit Leckereien vom Grill, diversen Salaten und einer Maibowle.

Das amtierende Maikönigspaar Frau Claus und Herr Schreiber verabschiedeten sich mit einem Walzer.
Anschließend wurde per Losverfahren das neue Maikönigspaar, Frau Tonak und Herr Stötzer, gezogen und gekrönt.  Auch das neue Königspaar begrüßte die Gäste mit einem Walzer. Es wurde im Laufe der Feier viel gelacht und getanzt.

 

Tanz in den Mai im Senioren-Park Dabringhausen

Traditionell feierten auch wir im carpe diem in Dabringhausen den Tanz in den Mai. Es herrschte strahlender Sonnenschein als sich etliche Bewohner, teils mit Angehörigen, im Restaurant „Vier Jahreszeiten“ einfanden, um den launischen April zu verabschieden .

Neben leckeren Erdbeer-Rharbarber Kuchen und Kaffee, durfte auch die Maibowle nicht fehlen. Die Bewohner ließen es sich schmecken und einige versuchten das Tanzbein zu schwingen oder zu schunkeln. Wir haben den Musiker und Entertainer Bernhard Scholz aus Köln dazu eingeladen, uns musikalisch zu unterstützen.

Aber auch die Betreuungskräfte sorgten für allerlei Unterhaltsames in Form von Geschichten, Gedichten und lustigen, aber auch interessanten, Beiträgen.

Man fühlte sich gut unterhalten und es gab noch lange, interessante Gespräche untereinander.
Zum Beispiel darüber, wie wir früher feierten, als unsere Beine noch beweglicher waren. Oder auch davon, wie man eine Maiwanerung gemacht hat.
Der ein oder andere erzählte auch von der Tradition des Aufstellens eines Maibaumes.

Wir freuen uns auf den – hoffentlich sonnigen – Mai und auf das nächste Fest.

Der Mai wird noch kommen…

In der letzten Aprilwoche flogen die Scheiben in der Tagespflege Dinslaken sehr tief, sozusagen direkt in den Backofen.
Sie lesen richtig: In den Backofen!

Aus Schallplatten, die zu verkratzt waren oder nicht mehr dem aktuellen Musikgeschmack entsprachen, wurden bei uns Schüsseln für Leckereien gefertigt!
Außerdem ließen wir einige aus Dekorationsgründen von der Decke baumeln und Poster im 50er Jahre-Look hingen an den Wänden. Einige Gäste konnten sich an die alten Telefone, Autos und Fernseher erinnern.

Wofür das Ganze?! Am 30.04.2019 stieg in der Tagespflege der wildeste „Tanz in den Mai“ aller Zeiten, na ja, aller bisheriger Zeiten….
Ganz im Stil der 50er Jahre rockten die Senioren mit den Mitarbeitern, die sich alle entsprechend gepunktet gekleidet hatten, um die Wette. Jacken wurden durch die Luft gewirbelt, Beine gezeigt und beim Twist in die Knie gegangen.

Es ging hoch her!

Alle wippten mit den Füßen mit oder klatschten im Rhythmus, eine wirklich ausgelassene Sause war das! Auch kulinarisch hatten wir einiges zu bieten! Es gab natürlich Bowle, aber auch „kalten Hund“ und „Toast Hawai“, es war für jeden was dabei…..

Bei strahlendem Sonnenschein stellten wir prächtig gelaunt unseren Maibaum auf der Terrasse auf und sangen laut alle Lieder, in denen der Mai vorkam.

Wie gut, dass die Tagespflege Dinslaken immer einen Grund für ausgelassene Feste findet.

Ein gelungener Osternachmittag

Mit einem Osternachmittag verbinden viele Menschen wohl Ostereier, schöne Musik und
leckeren Frühlingskuchen bei einer Tasse Kaffee. All dies konnten die Bewohner des Senioren-
Parkes carpe diem Bensberg am Ostersonntag im Café-Restaurant „Vier Jahreszeiten“ erleben.
Zunächst richteten die Mitarbeiter des Sozialen Dienstes einen sehr amüsanten Eierlauf-
Wettbewerb aus, in dessen Rahmen verschiedene, spontan bestimmte Teilnehmer ein Ei auf
einem Löffel im Mund balancierend möglichst schnell eine festgelegte Strecke zurücklegen
mussten.
Im Anschluss daran präsentierte Herr Schönig vom Sozialen Dienst ein klangvolles
Saxophonkonzert mit vielen bekannten Evergreens zum Mitsingen. Abschließend erfuhren die
Gäste noch etwas über Osterbräuche aus aller Welt.

Schmücken und festliches Aufstellen unseres Maibaumes

Am Freitag, dem 26. April 2019, wurde mit tatkräftiger Unterstützung der St.-Sebastianus-
Schützenbruderschaft Garzweiler unser Maibaum in einem festlichen Akt zunächst
geschmückt und anschließend aufgestellt. Bereits Wochen zuvor drehten die Bewohner,
zusammen mit den Gästen der Tagespflege, in einem Kreativangebot die vielen, bunten
Röschen für den diesjährigen Maibaum. Voller Eifer stellten sie mehr als 240 Rosen aus
buntem Kreppmaterial her und sortierten die bunten Flatterbänder. Am späten Nachmittag, an dem zum Glück eine sonnige, warme Briese wehte, war es dann endlich soweit:
Die Bewohner schmückten feierlich den großen Maibaum, indem sie mit viel Ehrgeiz die
bunten Röschen ansteckten und die farbigen Bänder anhängten. Hierbei halfen sich die
Bewohner von den Stationen und die Mieter des Betreuten Wohnens gegenseitig, wodurch
eine außergewöhnliche Zusammenarbeit entstand. Mit Motivation und Spaß entstand ein
toller Maibaum. Unter Beifall der Anwesenden wurde der Baum nach dem Dekorieren von den
Schützen aufgerichtet. Für das leibliche Wohl sorgten anschließend das Café Restaurant „Vier
Jahreszeiten“ und die Ergotherapie mit Würstchen im Schlafrock.
Wir bedanken uns hiermit noch einmal ganz herzlich, in Namen aller Bewohner und
Mitwirkenden, für die ehrenhafte und tatkräftige Unterstützung der St.-Sebastianus Schützenbruderschaft Garzweiler.

Kronjuwelen-Hochzeit in Mettmann

Ein ganz besonderes und außergewöhnliches Hochzeits-Jubiläum durften Tilly (95) und Rudolf (98) Rehdanz im Mai feiern. Sie blicken auf 75 Jahre Ehe zurück und feierten dies mit einem besonderen Gottesdienst und im Kreise ihrer Familie.
Als besondere Ehrengäste waren Mettmanns Bürgermeister Thomas Dinkelmann und Landrat Thomas Hendele gekommen, um den beiden von Herzen zu gratulieren.
Am Nachmittag mischte sich die Festgesellschaft fröhlich in den „Tanz in den Mai“ ein und die angereisten Gäste waren von den Aktionen im Haus sichtlich angetan.