Am Aschermittwoch ist alles vorbei…

…schön war es, nicht ganz so laut war es, nicht ganz so lustig war es, lecker, bunt und abwechslungsreich war es ….

Der einzige Senioren-Park am Mittelrhein hat wohl alles gegeben, was in diesen Zeiten möglich war.

Farbenfroh geschmückt und dekoriert zeigt sich das Haus an Altweiber. Es gab selbstgebackene Quark-Bällchen, zubereitet durch unsere Hauswirtschaftskraft Martina Scholz…man, waren die lecker!!
Am Abend durften „Weck, Worscht un Woi“ nicht fehlen.

Schön war es anzusehen, dass viele Mitarbeiter*innen über die ganze Fastnachtszeit bunt und vielseitig verkleidet waren. Da kamen auch die MNS-Masken endlich mal in voller Pracht zur Geltung.

An Rosenmontag, das höchste Gut am Vater Rhein, gab es den Kreppel-Kaffee mit den besten Berlinern der Region, die von der Ortsbäckerei Dhein gesponsert wurden.

Zu Aschermittwoch war dann alles vorbei. Klassisch in Schwarz kamen viele zur Arbeit. Eine Andacht im kleinen Rahmen auf den verschiedenen Bereichen – natürlich unter Hygienebedingungen – rundete die Saison 21 ab. Für viele Seniorinnen und Senioren schöner, als vorher zu erwarten gewesen wäre.

Ein großer Dank geht an alle aktiven Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die mit Engagement und Freude diese Woche – unter Beachtung der Hygienerichtlinien – für die Seniorinnen und Senioren mitgestaltet und begleitet haben.

Vielen Dank auch an das Kreativ-Team der Hauswirtschaft um Frau Kläser und Frau Berz und unser Aktiv-Team der Sozialen Betreuung um Frau Lieber und Frau Reisgys.

Nach der Session ist vor der Session. Wir schauen hoffnungsvoll nach vorne und freuen uns schon auf das nächste Jahr.