Novembertage – triste Tage?

Ja, da ist so einiges dran. Auch bei uns war die 2. Novemberwoche dunkel, kalt. und nass. Doch wir hatten Abhilfe. Am 10.11.´20 besuchte uns wieder das Landespolizei-Orchester aus Koblenz, welches schon die ganzen letzten Monate durch Seniorenheime ziehen, um in kleinen Abordnungen Musik in den Alltag zu bringen. An diesem Tag waren es zwei Posaunenspieler, die den Innenhof erklingen lies. Unsere Bewohner, dick eingepackt und von den offenen Fenstern aus zuschauend erkannten die ein oder anderen Melodien, was zu leisem mitsingen einlud. Wir freuen uns schon auf den nächsten Besuch im Dezember.

Am 11.11. ging es dann richtig rund. Um 10 Uhr präsentierte unsere Alltagsbegleiterin Nicole Rosenhain mit ihren zwei treuen Gefährten eine Hund-Live-Show, die so einiges zu bieten hatte. Im Laufschritt ging es zu peppiger Musik im Innenhof durch Slaloms und Hindernisse. Unsere Bewohner, die auch wieder aus sicherer Entfernung neugierig an den Fenstern standen klatschten Beifall und bewegten sich rhythmisch im Takt dazu.

Keine Pause nach dieser Show! Um 11:11 Uhr schallte der „Narhallamarsch“, „Im Schatten des Dom“ und natürlich die Polonaise durchs ganze Haus. Denn so einige Bewohner bei uns sind noch richtige Urgesteine der Fastnacht. Hier nochmal einen großen Dank an Pflege- und Hauswirtschaftskräfte, die das Team der sozialen Betreuung tatkräftig unterstützen.
Der Tag war damit aber immer noch nicht vorbei, denn auch St. Martin stand noch an. Zum Nachmittagskaffee gab es einen klassischen Weckmann und einen darauffolgenden Gottesdienst, thematisch passend ausgeführt durch unseren ev. Pfarrer Hüther.

Ein großes Dankeschön geht an die umliegenden Kindertagesstätten aus Waldalgesheim und Weiler. Die Kinder haben uns insgesamt über 50 Lichterlaternen gebastelt und bemalt. Diese haben die Zimmerfenster und Wohnräume herrlich erleuchtet. Das Feeling war perfekt. Zum Abschluss dieses aufregenden Tages durfte dann der Glühpunsch nicht fehlen. Auch hier nochmal ein Dank an unsere Küchen-Crew und der Leitung von Ralf Becker.