Andacht zu Allerheiligen

In jedem Jahr veranstalten die Kollegen vom Betreuungsteam eine Andacht zum 01.11.2018 für unsere verstorbenen Bewohner des vergangenen Jahres. Für jeden einzelnen wird an diesem Vormittag eine Kerze angezündet, um an ihn zu erinnern.

Die Tochter einer verstorbenen Bewohnerin schickte uns folgende Mail. Sie schrieb mit herzlichen Worten, was viele Angehörige beschäftigt, bevor sie sich dazu entscheiden, einen nahestehenden Menschen in unsere Einrichtung zu geben. Wir bedanken uns für so viele nette Worte:

Liebe Daniela, liebe Sarah,

auf diesem Wege möchte ich mich für die
gesprochenen und geschriebenen Worte, sowie die
Fotos bedanken. Die Sterne werde ich im Frühjahr sähen. Das war eine sehr
schöne und persönliche Gedenkandacht. Habt Ihr toll gemacht. 

Da es im Leben für alles eine Zeit gibt, möchte ich
mich heute nach einiger Zeit auch für Eure Karte zum Tod meiner Mutter bei Euch
und der Wohnküche 5 bedanken. Es ist mir schwer gefallen sie in professionelle
Hände zu geben, auch durch die Demenz Abschied von meiner Mutter zu nehmen, wie
ich sie kannte und dann der Tod, der schwerste Abschied in seiner Endgültigkeit unfassbar.

Es fällt mir schwer zu begreifen, dass sie nicht mehr da ist. Die Trauer wird bleiben, doch mit der Zeit wird sie sich wandeln und ich bin dankbar für jeden kostbaren Augenblick. Ich hoffe, wie beim kleinen Dachs, das es eine Zeit gibt in der die schönen Erinnerungen überwiegen.

[…]

Herzlichst 
Irene