Erdbeer-Frühlingsfest

An einem leicht sonnigen Maitag feierten wir unser berühmtes „Erdbeer-Frühlingsfest“ im
Restaurant Café Vier Jahreszeiten. Was ein Erdbeerfest beinhaltet? Na, bald lockt sie doch
wieder, die Frühlingssonne, die Sonne, die alle hinaus an die frische Luft bewegt. Die Wärme
spüren, dem Vogelgezwitscher lauschen und das Erwachen der Natur miterleben – diese
schöne Zeit wollen wir jährlich mit dem Erdbeer-Frühlingsfest einläuten. Gerne hätten wir das
Fest im Garten oder auf der Terrasse gefeiert, jedoch zeigte sich die Sonne nur leicht an
diesem Tag. Wir ließen uns jedoch nicht die Stimmung vermiesen und feierten, gemeinsam
mit den Gästen der Tagespflege, den ganzen Nachmittag. Es wurde selbstgemachte
Erdbeerbowle getrunken, Erdbeerkuchen geschlemmt, spannende Rätsel gelöst und lustige
Aktionen sowie bunte Überraschungen zum Thema „Erdbeer-Frühling“ durchgeführt.

Das 1. Grillfest der Wohngemeinschaft

Die Wohngemeinschaft feierte am Samstag den 25.05.2019, das erste Grillfest in diesem Jahr. Gemeinsam mit Angehörigen und Mitarbeitern wurde dieses eigenständig organisiert und umgesetzt. An die 90 Personen haben daran teilgenommen, auch einige Mieter des betreuten Wohnens haben sich dazugesellt -bei schönem Wetter, Musik und viel Grillgut. Es wurde ausgiebig gefeiert, gelacht, gegessen und getrunken.

Bei sonnigem Wetter und ausgeglichener Atmosphäre wird dies nicht das letzte Grillfest der Wohngemeinschaft bleiben.

5 Jahre Haustechnik in Weilrod

In diesem Monat freuen wir uns, unserem  Haustechniker Hr. Sascha Nimmrichter zu seiner
5jährigen Betriebszugehörigkeit gratulieren zu können.
Hr. Nimmrichter hat in dieser Zeit durch seine Erfahrung als Raumausstatter sehr dazu
beigetragen, dass unsere Einrichtung immer ordentlich aussieht. Frau Loshaj, HWL und Frau
Staudt, EL hoffen auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.

Tanz in den Mai 2019

Wo man singt, da lass dich fröhlich nieder, böse Menschen haben keine Lieder.“ Dieses bekannte Sprichwort können wohl die meisten Bewohner des Senioren-Parkes carpe diem Bensberg ergänzen. Eine große Vielfalt an bekannten Liedern und Evergreens vergangener Jahrzehnte konnten die Bewohner beim diesjährigen „Tanz in den Mai“ genießen. Ein Gesangsduo mit Frau Bungard, einer Kollegin aus dem Sozialen Dienst und ihrem Gesangspartner verbreitete mit ihrer Musik eine dem Festtag angemessene Atmosphäre im Saal. Natürlich wurde der Veranstaltungstitel wörtlich genommen und die Tanzfläche füllte sich nach einigen Liedern stetig. Beim „Tanz in den Mai“ darf natürlich auch eine Tanzgruppe nicht fehlen. So freuten sich alle Gäste im Saal über den gelungenen Auftritt der Tanzgruppe „Funken und Fünkchen“ der Heiligenhauser Karnevalsfreunde. Alle bewegten sich zu der flotten Musik und klatschten dabei im Takt. Ein weiterer Höhepunkt dieses kurzweiligen Nachmittages war die Wahl des diesjährigen Maikönigspaares, das mit einem zünftigen Ehrentanz inmitten schunkelnder Gäste feierlich ins Amt eingeführt wurde. Mit diesem amüsanten Fest wurde die warme Jahreszeit gebührend willkommen geheißen.

Platzkonzert carpe diem Jüchen

Die Jägerkapelle der St. Sebastianus Schützenbruderschaft feierte auch in diesem Jahr wieder mit uns das traditionelle Platzkonzert anlässlich des Garzweiler Schützenfestes 2019. Gegen späten Nachmittag besuchte uns die Jägerkapelle mit all ihren Schützen und versammelte sich draußen im Eingangsbereich des Senioren-Parks. Brudermeister Hubert Bierewirtz konnte an diesem – zum Glück dann doch noch sonnigen Nachmittag – viele Bewohner und Angehörige im Namen seiner gesamten Schützen begrüßen. Die Jägerkapelle spielte stimmungsvolle Lieder und ließ viele Bewohner dadurch in alten Erinnerungen, zum Beispiel an frühere Schützenfeste oder Kirmesbesuche, schwelgen. Weiter ging es mit dem Fahnenschwenker , der mit Geschick und angelehnt an die Tradition, die Fahne der Jägerkapelle mit kunstvoller Technik durch die Lüfte bewegte. Anlässlich des 97. Geburtstages einer Bewohnerin, spielte die Jägerkapelle sogar extra ein rührendes Geburtstagsständchen. Zu Tränen gerührt und mit viel Applaus bedankte sich die Bewohnerin für diese Überraschung. Die Jägerkapelle Hochneukirch wurde mit einem dankenden Applaus von allen verabschiedet und zog zurück zum nicht weit vom Senioren-Park aufgestellten Schützenzelt. Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Schützen und der Jägerkapelle der St. Sebastianus Schützenbruderschaft für den musikalischen Nachmittag.

Ausflug auf die Donatus-Mai-Kirmes in Euskirchen

Rechtzeitig zum Kirmesbesuch am 13.05.2019 zeigte sich der Frühling von seiner schönsten Seite. Am Montagmittag besuchten wir im Sonnenschein mit sieben Bewohnern des Senioren-Parks carpe diem in Rollstühlen die Kirmes in der Innenstadt. Es wurde gemeinsam gegessen, in fröhlicher Stimmung über den Platz spaziert und dabei die Kirmes-Buden und Fahrgeschäfte erkundet. Auch die anderen Besucher des Kirmes brachten ihre Freude über unseren Ausflug mit der Seniorengruppe zum Ausdruck.

Zum guten Schluss äußerten zwei Bewohnerinnen den Wunsch und trauten sich noch mal mit einem nostalgischen Karussell zu fahren. Die Freude bei allen war groß. Gegen 16:00 Uhr endete dann ein gelungener Kirmes-Ausflug.

Muttertag mit Konzert im Senioren-Park carpe diem Euskirchen

Am Sonntag, den 12.05.2019 war es wieder so weit: Muttertag

Dies nahmen wir zum Anlass allen unseren Bewohnerinnen eine Muttertagsrose zu überreichen. Und als besondere Überraschung fand ein Konzert mit Volker Schmitz statt.
Volker Schmitz ist für viele Bewohnerinnen und Bewohner ein bekannter Name. Seit vielen Jahren singt er regelmäßig in unserem Haus. Nicht nur ehrenamtlich an den Geburtstags-Cafès einmal im Monat, sondern auch an anderen Feierlichkeiten, wie z.B. am diesjährigen Muttertag. Mit seinem abwechslungsreichen Bühnenprogramm welches Schlager, Volkslieder und Opernlieder enthält, aber auch interessante und lustige Geschichten, begeistert er die Zuhörer nicht nur mit seiner Stimme sondern auch seiner positiven Einstellung und Ausstrahlung. Sein Konzert war ein schönes Highlight an diesem besonderen Tag.

Ein Besuch im Zoo

Am 15.05.19 folgten wir der Einladung des Euregiozoos in Aachen und haben gerne die Möglichkeit genutzt, Jungtiere streicheln zu dürfen. Die kleinen Freunde in den Händen zu halten und das sanfte Fell und Gefieder zu fühlen, war für unsere Bewohner etwas ganz Besonders. Selbst als ein kleines Küken kräftig „gekackt“ hat, war die Freude riesig und es wurde erst mal herzhaft gelacht. Obwohl im Alter die Motorik und das Gefühl in den Händen sich sehr verändert haben, wurde mit sehr viel Feingefühl gestreichelt. Während den Kuscheleinheiten erzählten die Senioren von den Tieren, die sie in vergangenen Zeiten besessen haben.
Die Mitarbeiter vom Tierpark beantworteten die vielen Fragen von unseren Bewohnern und hörten den Erinnerungen jedes einzelnen mit offenen Ohren zu.
Es war einfach nur ein toller Vormittag, den wir sehr gerne wiederholen würden.