Archiv der Kategorie: Würselen

Neuer Bewohnerbeirat tagt zum ersten Mal

Am 12.12.2018 wurde im Senioren-Park carpe diem Würselen nach Jahren ein neuer Bewohnerbeirat gewählt. Am 07.01.2019 nahm der neue
Bewohnerbeirat unter Vorsitz des Wiedergewählten Bernd Bender seine Arbeit auf und tagte zum ersten Mal mit dem Leitungsteam der Einrichtung.
Wir wünschen ein gutes Miteinander und Gelingen.

Bild: v.l.n.r.:Peter Schilf, Gertrud Somnia, Josefine Menniken, Gertrud Bülles, Bernd Bender

Im Dienste der Sicherheit!

Pünktlich zur schlechten Witterung nehmen unser Kollegen und Kolleginnen des ambulanten Dienstes und der Tagespflege an einem Fahrsicherheitstraining teil. Hier lernen sie ihre Dienstfahrzeuge auch in extremen Situationen, wie z.B. Glätte und Aquaplaning zu beherrschen. Wenn auch der Anlass sehr ernst ist, nämlich sich selbst, Fahrgäste und andere Verkehrsteilnehmer nicht zu gefährden, bleibt dabei der Spaß an so einem Tag nicht auf der Strecke.

Mit quietschenden Reifen in den Sicherheitsparcour


Mit Bravour bestanden – unser Team des Senioren-Park carpe diem Würselen beim Fahrsicherheitstraining

Demenzgottesdienst in Würselen

Im Dezember folgte das Betreuungsteam des Senioren-Park carpe diem Würselen wieder der Einladung zum Demenzgottesdienst der Martin-Luther Kirche in Würselen. Es ist immer wieder schön zu erleben, wie die evangelische Pfarrerin Frau Peltner und ihre eherenamtlichen Mitarbeiterinnen der Kirchengemeinde den Nachmittag für unsere Senioren gestalten. Alleine das hören der Kirchenglocken ist für einige Bewohner ein sehr emotinaler Moment, der ab und an eine Träne auf Reisen schickt. Als wir mit einigen Rollstühlen die Kirche betraten, war es für unsere Gastbeger kein Problem mal eben die Stühle beiseite zu räumen damit wir alle gemeinsam beieinander sitzen konnten. Die Verteilung der Hostie und für jedeneinzelnen einen persönlichen Segenspruch, machten den Gottesdienst sehrpersönlich. Im Anschluss wurden wir im Gemeindehaus mit Kaffee, Punsch uns selbstgebackenen Kuchen verwöhnt. Als Erinnerung bekam jeder Besucher einen kleinen Schutzengel aus Holz, der von allen Bewohnern fest in den Händen gehalten wurde. Es war wieder einmal ein sehr schönerNachmittag in der Adventszeit.

Unsere Weihnachtskrippe

In den letzten Jahren ist unser Garten zu einem Treffpunkt für viele schöne Stunden gewachsen. Er ist einsehbar von vielen Seiten und wenn man das Foyer betritt schaut man auch direkt hinein. Um die dunkle Jahreszeit zu verschönern, wurden mit fleißigen Bewohnerhänden Holzscheite zurecht gebohrt und verschiedene Kleider geschneidert. Die Neugier wurde weiter entfacht, als wir begonnen haben auf der Wiese Stroh zu verteilen. Entstanden ist eine wunderschöne, beleuchtete Weihnachtskrippe.

Wir wünschen allen eine schöne Adventszeit und ein frohes Weihnachtsfest.

Das größte Feuer der Stadt

St. Martin. Warm eingepackt und mit selbstgebastelten
Laternen hieß es auch dieses Jahr wieder auf zum St. Martinszug. Unsere Bewohner
schließen sich immer voller Freude der Grundschule Würselen Mitte an um mit den
ganzen Kindern auf der Umzugstrecke Martinslieder zu singen. Viele Erinnerungen
werden geweckt. Am Ende des Zuges wartet das größte Martinsfeuer der Stadt, welches auf dem Platz
vor unserer Einrichtung gezündet wird. Den wohlverdienten Glühwein am Schluss
haben wir dann bei bester Stimmung in und vor unserem Cafè-Restaurant getrunken.

 

Aktiv in der Natur

Die Beschäftigung unserer Bewohner und Mitarbeiter der letzten Jahre im Garten des Senioren-Parks
carpe diem Würselen, haben sich in diesem Jahr bei der sommerlichen Hitze
ausgezahlt. Das Ziel einen Naturgarten für viele verschiedene Blumen anzulegen
und damit den so wichtigen Bienen und Hummeln eine Nahrungsquelle zu geben, wurde
erreicht. In verschiedenen Ecken unseres
Gartens blühten verschiedene Arten von
Sommerblumen, die die Gelegenheit vom letzten Jahr wahrgenommen haben und sich
selber aussäten. Natürlich haben wir auch verschiedene Saaten jetzt wieder von
den vertrockneten Blühten abgenommen um im nächsten Frühjahr den Naturgarten zu
erweitern und somit weitere bunte Blüten bestaunen zu können.

Aber nicht nur Blumen waren in verschiedene Farben zu sehen. Unsere Ernte von Bohnen, Tomaten, Kartoffeln, Kräutern, Beeren
und Kürbissen war in dieser Saison sehr ertragreich. Selbstverständlich wurden die verschiedenen Ernten gemeinsam mit
den Bewohnern zu leckerem Mahlzeiten verarbeitet und zum Erntedankfest gab es, wie in den letzten
Jahren, unsere traditionelle Kürbissuppe.

Neben der spannenden
Gartenarbeit wurde aber auch das verweilen, feiern und genießen im heimischen
Garten nicht vernachlässigt und wir freuen uns schon jetzt auf den Frühling.

Andacht zu Allerheiligen

In jedem Jahr veranstalten die Kollegen vom Betreuungsteam eine Andacht zum 01.11.2018 für unsere verstorbenen Bewohner des vergangenen Jahres. Für jeden einzelnen wird an diesem Vormittag eine Kerze angezündet, um an ihn zu erinnern.

Die Tochter einer verstorbenen Bewohnerin schickte uns folgende Mail. Sie schrieb mit herzlichen Worten, was viele Angehörige beschäftigt, bevor sie sich dazu entscheiden, einen nahestehenden Menschen in unsere Einrichtung zu geben. Wir bedanken uns für so viele nette Worte:

Liebe Daniela, liebe Sarah,

auf diesem Wege möchte ich mich für die
gesprochenen und geschriebenen Worte, sowie die
Fotos bedanken. Die Sterne werde ich im Frühjahr sähen. Das war eine sehr
schöne und persönliche Gedenkandacht. Habt Ihr toll gemacht. 

Da es im Leben für alles eine Zeit gibt, möchte ich
mich heute nach einiger Zeit auch für Eure Karte zum Tod meiner Mutter bei Euch
und der Wohnküche 5 bedanken. Es ist mir schwer gefallen sie in professionelle
Hände zu geben, auch durch die Demenz Abschied von meiner Mutter zu nehmen, wie
ich sie kannte und dann der Tod, der schwerste Abschied in seiner Endgültigkeit unfassbar.

Es fällt mir schwer zu begreifen, dass sie nicht mehr da ist. Die Trauer wird bleiben, doch mit der Zeit wird sie sich wandeln und ich bin dankbar für jeden kostbaren Augenblick. Ich hoffe, wie beim kleinen Dachs, das es eine Zeit gibt in der die schönen Erinnerungen überwiegen.

[…]

Herzlichst 
Irene

Sommerfest in Würselen

Am 07 Juli war es mal wieder soweit und wir feierten bei leckerem Gegrillten und frischen Waffeln unser Sommerfest in Würselen.
Von morgens 11.00 Uhr bis am frühen Abend haben  Bewohner , Angehörige und Besucher die tolle Stimmung auf der Terrasse vom Cafe Vier Jahreszeiten mit flotter Musik genossen
Besonderen Anklang fand unser Basar, zum 5. Mal konnten wir unseren Gästen verschiedene Kleinigkeiten präsentieren, die von den Bewohnern gezaubert wurden. Es ist immer wieder erstaunlich was die Senioren zaubern.
In diesem Jahr wurden auch verschiedene „ Leckereien“  und“ Nützliches“ aus unserem Garten gezaubert.
Wobei das Kräuter-Öl & der Kräuter-Essig sehr schnell die Besitzer gewechselt haben.
Die Blumenbomben waren für viele am Basar-Stand ein besonderes Highlight, denn die Idee dazu hat viel Raum zum erzählen gegeben.
Die Bomben sollen überall dort geschmissen werden, wo es Blumen blühen soll.
Die Einnahmen werden wie immer dem Verein „ Wir in Würselen e.v.“ überreicht, damit jedes Kind in Würselen eine warme Mahlzeit hat.
Das ist auch wie in den vergangenen Jahren Grund genug unser Sommerfest mit einem Basar Stand zu bereichern.

Ausflug zum CHIO

Am 20.07.2018 war es wieder soweit und wir besuchten bei sommerlichen Temperaturen das Weltfest des Pferdes CHIO in Aachen. Nach reichlich Sonnencreme und Verteilung der Sonnenhüte ging es los ins Reitstadion. Auf dem Weg zum Turnierplatz gab es viel zu sehen und erleben. Den Dreh am Glücksrad ließen sich unsere Bewohner natürlich nicht entgehen. Zur Mittagzeit gab es die erste Stärkung mit Kartoffelsalat und Würstchen, was die Kollegen aus der Küche für uns reichlich eingepackt haben. Im Schattenplatz schauten wir dann, mit einem leckeren Eis in der Hand, gespannt dem Turnier Springen zu und traten danach den Heimweg an.  Zurück im Carpe Diem gab es viel zu Erzählen . Besonders erfreut waren die Senioren darüber das uns die stellvertretende PDL begleitet hat. Die Bewohner und unser Team von der Betreuung sind dabei zum Entschluss gekommen, dass wir nächstes Jahr wieder dabei sind.

Irische Klänge beim Sommerfest

Im August war es wieder soweit und unsere jährliche Sommer-Party fand im Innenhof mit der sympathischen Band Fragil Matt statt. Die irischen Klänge wirkten scheinbar zunächst etwas befremdlich für unsere Bewohner. Doch diese Wirkung hielt nicht lange an. Die drei Künstler der Band schafften es mit verschiedenen Klatsch-Rhythmen die Senioren in ihren Bann zu ziehen. Da dies natürlich nicht immer sofort funktionierte, blieben die Lacher auf den Bänken nicht aus. Selbst zu schnelleren Melodien wurde ein Tänzchen auf der Wiese gewagt. Leider muss man aufhören, wenn es am schönsten ist und wir bedanken uns für eine schöne, gemütliche und lustige Sommer-Party in unserem Garten.