Archiv der Kategorie: Rommerskirchen

Verabschiedung Herr Wohlfarth

In Rommerskirchen wurde Herr Carsten Wohlfarth, der über 4 Jahre als Einrichtungsleiter zuständig und tätig war, von den Mitarbeitern und den Abteilungsleitungen „oskarreif“ verabschiedet.
Mit Licht- und Ton-Show sowie Konfettiregen, wurde Herrn Wohlfarth als Dank für die Jahre durch Frau Schulze, Frau Brettmann und Herrn Marx der Oskar als „bester Hauptdarsteller“ überreicht.
Herr Wohlfarth wird den Senioren-Park carpe diem Voerde übernehmen. Neue Einrichtungsleiterin in Rommerskirchen wird Frau Manuela Spiralski.

Senioren-Park carpe diem Rommerskirchen spendet 100 Pfund Kaffee

Für die diesjährige Bescherung von hilfebedürftigen Menschen durch die Rommerskirchener Tafel, spendete der Senioren-Park carpe diem Rommerskirchen 100 Pfund Kaffee. Zum Kauf des Kaffees wurden die diesjährigen Einnahmen und Spenden des Winterbasares verwendet. Elke Schulze und Carsten Wohlfarth freuten sich sehr, den Kaffee an Frau Heike Hendrich überreichen zu können.

Weihnachtlicher Wunschbaum In Rommerskirchen

Auch in diesem Jahr wurde im Rathaus ein Baum mit Zeitgeschenken für pflegebedürftige Seniorinnen und Senioren aufgestellt. Unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Dr. Martin Mertens und in Organisation durch Frau Heike Hendrich, der Vorsitzenden der Rommerskirchener Tafel e.V., können Bürgerinnen und Bürger den Seniorinnen und Senioren des Senioren-Park carpe diem und des Caritashauses St. Elisabeth wieder „Zeit“ schenken, welche zum Beispiel zu Gesprächen, Spaziergängen oder Vorlesen genutzt werden kann.

 

„Nacht der Lichter“ in Rommerskirchen

Auch im zweiten Jahr war die vom Haustechniker Herrn Christian Marx organisierte Nacht der Lichter im Innenhof des Senioren-Park wieder ein voller Erfolg.

Am Piano erfreute Herr Alexander Könen die Bewohner, Angehörigen, Gäste und Mitarbeiter mit stimmungsvollen Melodien – passend zu den Lichtinstallationen, vielen Kerzen und heißem Winterpunsch!

„Arbeitskreis Gesundheit“ startet in Rommerskirchen!

Betriebliche Gesundheitsförderung ist nicht neu. Neu sind jedoch die Präventionsangebote der AOK in der Konzeption „Gesunde Pflegeeinrichtung“ zu diesem wichtigen und zentralen Thema.

Unter Einbeziehung aller Abteilungen und in Kooperation mit der AOK, vertreten durch die Geschäftsstellenleiterin Frau Heike Parsch und Herrn Simon Kienecker vom Institut für betriebliche Gesundheitsförderung BGF GmbH, werden zukünftig gezielte und maßgeschneiderte Angebote, Seminare und Workshops für alle Mitarbeiter des Hauses durchgeführt, um nachhaltig körperlich und geistig „Fit im Job“ zu sein!

Senioren-Park carpe diem Rommerskirchen bedankt sich bei der Rommerskirchener Tafel e. V.

Mit einem gemeinsamen Grillen bei hochsommerlichen Temperaturen, hat sich der Senioren-Park carpe diem Rommerskirchen am 04.08.2018 bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Rommerskirchener Tafel für die langjährige Zusammenarbeit und Kooperation bedankt. Mit großem Engagement und Herz engagieren sich die Mitarbeiter der Tafel ehrenamtlich für die Versorgung und Unterstützung bedürftiger Menschen in der Gemeinde und fördern und leben Integration! Eine wunderbare Aktion, die die Zusammenarbeit und die gegenseitige Achtung nur noch weiter gefestigt hat!

Die Rommerskirchener Tafel rockt!

Unter diesem Motto fand am 16.06 in der Schützenhalle in Frixheim das Benefizkonzert 2018 der Tafel statt – Tatkräftig und gerne unterstützt durch den Senioren-Park carpe diem Rommerskirchen.

Mit den Bands ButzRock, Seccret Fire und Fressköpp, sowie professioneller Licht- und Soundshow und kulinarischem Angebot, feierten die musikbegeisterten Gäste und Fans für den guten Zweck!
Frau Heike Hendrich und Ihr ehrenamtliches Team lieferten dank ihres Einsatzes auch in diesem Jahr wieder eine tolle Veranstaltung ab.

 

Eröffnung des ambulanten Stadtbüros im Herzen von Rommerskirchen

Rommerskirchen, Eröffnung des ambulanten Stadtbüros

Am 26.04.2018 fand in feierlicher Runde die Eröffnung des Stadtbüros des ambulanten Dienstes des Senioren-Park Rommerskirchen statt.
Seit drei Wochen ist der ambulante Dienst nun in den Räumen an der Venloer Straße 52 für Patienten, Kunden und Interessenten zu erreichen.

Der Bürgermeister Herr Dr. Martin Mertens, die stellvertretende Bürgermeisterin Frau Bianca Mischtal und selbstverständlich auch die Geschäftsführung, vertreten durch Herrn Thomas Goetz, gratulierten der Pflegedienstleiterin Frau Evelin Köllner herzlich zur Eröffnung.

Bürgermeister zur Lesestunde zum Besuch

Unsere Wunschbaumaktion an Weihnachten 2017 unseres Senioren-Parks in Zusammenarbeit mit der Stadt war ein voller Erfolg für unsere Bewohner und deren Angehörige. Als besondere Überraschung hat der Bürgermeister unserer Gemeinde beschlossen, die Bewohner unseres Hauses kurzfristig mit einer Vorlesestunde zu unterhalten.

Das lokale Mitteilungsblatt berichtet darum in seiner Print- und Onlineausgabe der laufenden Woche:

„Kein Ende in Sicht“ – Bürgermeister Dr. Martin Mertens besucht den Senioren-Park carpe diem Rommerskirchen zu einer Vorlesestunde.

Im vollbesetzten Restaurant „Vier Jahreszeiten“ trug er sowohl heitere als auch nachdenkliche Geschichten vor. Besonderen Anklang bei den Seniorinnen fanden die Geschichten, die von früheren Zeiten erzählten.

Viele nahmen diese zum Anlass, selbst aus ihrer Jugend zu erzählen und sich über ihre Erfahrungen auszutauschen. „Die Vorlesestunde im carpe diem hat mir großen Spaß gemacht. Es war schön zu beobachten, wie manche der Geschichten schöne Erinnerungen an Kindheit und Jugend hervorriefen und mit welcher Begeisterung viele der Senioren zuhörten und mitmachten“, so Mertens im Anschluss. Neue Termine sind bereits in Planung.

Die Idee zur Vorlesestunde hat ihren Ursprung in den Zeitwünschen von Senioren, die rund um das vergangene Weihnachtsfest erstmals am traditionellen Wunschbaum im Rathaus zu finden waren. Viele Zeitwünsche konnten von engagierten Mitbürgern erfüllt werden, einige blieben jedoch offen. Dies nahm Mertens zum Anlass, allen Bewohnern des Seniorenheims Zeit zu schenken und ihnen vorzulesen.

Quelle: Erft Kurier 31.01.2018 Printausgabe

 

Starke Partner in unserer Region – Senioren-Park carpe diem und Die Tafel engagieren sich gemeinsam in Rommerskirchen

Seit nunmehr drei Jahren besteht eine konstruktive und für alle Seiten zufriedenstellende Kooperation mit der Rommerskirchener Tafel. Der von ehrenamtlichen Kräften geführte Verein „Die Tafel“ versorgt bedürftige Bürger mit Essen, Kleidung und vielen kleinen und großen Hilfen. Der Senioren-Park carpe diem Rommerskirchen unterstützt die Tafel regelmäßig mit Spenden, logistischer Tatkraft und der ein oder anderen gemeinsamen Aktion in der Gemeinde.

Die Neuss – Grevenbroicher Zeitung berichtet über diese Kooperation in ihrer Ausgabe vom 18.01.18:

Senioren-Park und Tafel kooperieren

Rommerskirchen. Vielen ist es noch gar nicht bekannt: Der Seniorenpark „carpe diem“ und die Rommerskirchener Tafel arbeiten seit einiger Zeit erfolgreich zusammen. Auch 2018 werden sich viele Gelegenheiten für gemeinsame Aktionen ergeben.
Den einen oder anderen mag der gemeinsame Stand des Senioren-Parks „carpe diem“ und der Rommerskirchener Tafel beim Weihnachtsmarkt Mitte Dezember durchaus verwundert haben. Für die Beteiligten selbst war dies indes nur konsequent, wie Tafel-Chefin Heike Hendrich und Carsten Wohlfarth, Leiter des „carpe diem“, unisono betonen.
„Klammheimlich“ währt die Zusammenarbeit nämlich schon längere Zeit, genau genommen sogar schon fast drei Jahre, wie der seit November 2014 im „carpe diem“ an der Venloer Straße tätige Carsten Wohlfarth sagt. „Ich bin halt von Natur aus der leisere Typ“, lautet die Erklärung Wohlfarths.
Begonnen hat alles damit, dass der Senioren-Park den Erlös seiner obligatorischen Tombola im Jahr 2015 der Tafel zur Verfügung stellte. „Wir haben immer gesagt, dass wir den Kontakt zu den örtlichen Vereinen und Einrichtungen suchen wollen, aber bei der Rommerskirchener Tafel hat das noch einmal eine ganz andere soziale Gewichtung“, ist Wohlfarth überzeugt. Beim Weihnachtsmarkt wurde in Sachen Tombola-Erlös vor genau einem Monat gut rheinisch eine Tradition besiegelt, indem der diesjährige Erlös zum dritten Mal an die Tafel ging.
„Der Markt war für uns sehr erfolgreich, vor allem war wichtig, dass wir uns nach außen darstellen konnten. Es hat viele Rückmeldungen gegeben, auch, was die Zusammenarbeit angeht“, sagt Heike Hendrich.
Die Kooperation beschränkte sich bei dieser Gelegenheit nicht allein auf den gemeinsamen Stand und das gemeinsame Werbebanner von „carpe diem“ und Tafel. Das Küchenteam des „carpe diem“ hatte der Tafel – nicht zum ersten Mal – die Küche zur Verfügung gestellt und half beim Suppekochen ebenso wie beim Transport auf den Marktplatz. Für die sich ausschließlich aus ehrenamtlichen Helfern rekrutierende Tafel war nicht nur dies eine wichtige logistische Hilfe.
Was Heike Hendrich besonders anerkennenswert findet: Einzelne Mitarbeiter von „carpe diem“ packten sogar während ihres Urlaubs mit an. Für das Jahr planen die „Verbündeten“ denn auch wieder eine Reihe von gemeinsamen Aktionen.
Auch wenn es noch eine ganze Weile hin ist: Weihnachtliche Aktionen wie der Wunschbaum oder der Markt sind bereits beschlossene Sache. Geplant ist, dass Helfer der Tafel Bewohner des Senioren-Parks hierzu einladen. Fest steht bislang auch, dass es im Sommer ein großes Grillfest geben soll, sehr wahrscheinlich auf dem bestens hierfür geeigneten Innengelände des „carpe diem“.
Überschneidungen des Wirkungsbereichs von „carpe diem“ und Rommerskirchener Tafel gibt es schließlich auch angesichts der Tatsache, dass bei der Tafel zunehmend Senioren einkaufen. Dies kann bereits eher niedrigschwellig beginnen: „carpe diem“ unterhält auch einen Pflegedienst. „Bisher habe ich das noch so an die große Glocke gehängt“, sagt Carsten Wohlfarth. Elf Mitarbeiter, inklusive zwei Auszubildende, kümmern sich aktuell um etwa 50 pflegebedürftige, aber zu Hause lebende Kunden.

Quelle: Neuss – Grevenbroicher Zeitung von Sebastian Meurer & Dieter Staniek
http://www.rp-online.de/nrw/staedte/rommerskirchen/senioren-park-und-tafel-kooperieren-aid-1.7328361