Archiv der Kategorie: Neukirchen-Vluyn

Nachbarschaftsfest in Neukirchen-Vluyn

„Der Wettergott meint es nicht gut mit uns“, war die einhellige Meinung der Kollegen und Kolleginnen, die mit Regenjacke ausgerüstet am Samstag, dem 24. Juni, pünktlich zum Aufbau für unser Nachbarschaftsfest erschienen. Verständlicherweise, denn die düsteren Wolken und der kräftige Wind ließen nichts Gutes erahnen. „Wer nicht wagt, der nicht gewinnt“, könnte man entgegensetzen, denn die Entscheidung, dem Wetter zu trotzen und das Fest auf dem schönen Mehrgenerationenspielplatz stattfinden zu lassen, war am Ende genau die richtige.

Pünktlich zum Beginn des Festes hellte es sich etwas auf, und die Bewohner des Hauses wurden gut gewappnet gegen die kühle Luft zum Platz begleitet. Dort wartete schon ein Musik-Duo, Vater und Sohn, mit Akkordeon und Geige. Zugegeben, Anne-Sophie Mutter beherrscht das Violinenspiel besser, aber die meisten Gäste und Bewohner hatten ihre Freude an den „Straßenmusikanten“. Es ist schließlich auch noch kein Meister vom Himmel gefallen.

Das muntere Stimmengewirr von Angehörigen, Nachbarn und Freunden, das nun ertönte, lässt darauf schließen, dass es recht gesellig zuging an diesem Nachmittag. Zur guten Stimmung trugen nicht nur der leckere Kuchen und die Wurstwaren nach polnischer Rezeptur bei, sondern auch das gemeinsame Singen und schließlich ein kleines Tänzchen, das per Mikrophon animiert wurde. Da kam bei dem Einen oder Anderen ein gewisses „Gemeinschaftsgefühl“ auf, und darum geht es doch beim Nachbarschaftsfest, oder?

Afrika ein Kontinent?! – Sommerfest im Carpe Diem Neukirchen Vluyn

Interessiert verfolgten die Bewohner die Bildpräsentation zum Thema Afrika einige Tage vor dem Fest, die uns auf das Sommerfest einstimmen sollte. Der zweitgrößte Kontinent des Planeten mit dem zweitgrößten Bevölkerungsanteil auf der Welt. Da staunte der ein oder andere nicht schlecht. Wir beschäftigten uns mit Ländern, mit Klimazonen, mit Pflanzen, Tieren und mit den Völkern Afrikas.

Und dann kam der große Tag , die Sonne schien und der Festplatz wurde geschmückt. Unter anderem mit überdimensional großen afrikanische Masken, die unter Beteiligung einiger Bewohner gestaltet wurden. Am Vormittag erhielten wir Besuch von einem afrikanischen Künstler in Begleitung zweier junger Damen, die uns den Trommelzauber näher bringen wollten. Makenda Williams ist gebürtig aus dem Kongo, lebt seit 20 Jahren in Deutschland und machte interessierte Bewohner und Mitarbeiter mit den afrikanischen Trommeln vertraut. Mit Djembé, Bongo und Chickenei wurde geprobt und dabei Gospel gesungen. Jeder konnte mitmachen und es gab schnell einen harmonischen Gesamteindruck.

Zurück auf dem Festplatz stieg uns der Duft von frisch Gegrilltem in die Nase. In Kombination mit afrikanischen Beilagen, wie z.B. „Lakalaka“ oder Erdnusssoße, aber auch mit einer klassischen Beilage wie z.B. Kartoffelsalat, wirkte alles sehr verlockend. Unsere Cocktailbar, geziert mit einer großen bunten Schale voll exotischer Früchte, musste nicht lange auf die ersten Gäste warten.

Zur Unterhaltung durfte dann auch gleich die Trommelgruppe aufspielen. Vielleicht war nicht jeder Gast von den Trommelrhythmen begeistert, aber die Trommler und eine Vielzahl der Gäste konnten nicht widerstehen und ließen dies durch wippende Füße, Hände oder Körper sichtbar werden. Einen besonderen Unterhaltungswert hatte die Fahrrad-Rikscha, die unsere Bewohner einmal rund um Neukirchen fuhr. Zum Abschluss wurde die Lostrommel für die Tombola geöffnet. Es dauerte nicht lange, da waren alle Lose vergriffen. Mit kleinen und großen Preisen ging der ein und andere vom Platz, aber vor allem mit einem Lächeln im Gesicht. So bunt war der Nachmittag – so bunt und vielfältig wie Afrika.

Eine leuchtende Farbenpracht

Auch in diesem Jahr gestalteten die Bewohner des Senioren-Park carpe diem  Neukirchen Vluyn gemeinsam mit der sozialen Betreuung, einen Maikranz. Der Maikranz wurde mit bunten, wetterbeständigen Segelbändern geschmückt.

Viele Bewohner beteiligten sich und erfreuten sich an der bunten Farbenpracht.

Der geschmückte Kranz wurde in Zusammenarbeit mit  der Haustechnik am Fahnenmast gehisst und von einer Blaskapelle am Abend des 30. April 2017 eingeweiht.

Die leuchtenden Farben sind ein echter Hingucker!

 

 

 

Partnerschaft mit dem Terra Zoo in Rheinberg

Unser Senioren-Park carpe diem Neukirchen-Vluyn unterstützt den Terra-Zoo als Sponsor und ermöglichten ihm darüber einen Anhänger zum Transport der Tiere.

Als Bonus erhalten unsere Bewohner Vergünstigungen bei künftigen Besuchen.

„Entdecke die Welt der Tiere und speziell die Welt der Reptilien & Amphibien.
Erlebe einen spannenden Tag mit Freunden oder Familie“.

So wirbt der TerraZoo mit seinen Angeboten.
Der TerraZoo bietet hautnahen Kontakt zum Abbau der Vorurteile gegenüber exotischen Tieren. Ein solcher Kontakt soll den Besuchern vermitteln, dass auch die wildesten Tiere schützenswert sind. Das Tierspektrum umfasst fast alle Kontinente, in denen Reptilien vorkommen.
Auch unsere Bewohner durften bereits die interessante Welt der Reptilien kennen lernen.

Zur Übergabefeier eines Kofferanhängers wurde unser Senioren-Park carpe diem in Neukirchen-Vluyn als ein Unternehmen von 46 eingeladen.
Im Rahmen einer offiziellen Übergabe und Enthüllung des Anhängers wurden alle Beteiligten von Presse und Fotograf aufgenommen. Im Anschluss wurden wir im Zoo mit Kaffee und Kuchen überrascht.
Eine Urkunde zeichnet unsere Teilnahme am Projekt aus und ermöglicht unsern Bewohnern Vergünstigungen.

Schildkröten, Echsen & Schlangen hautnah

Am Samstag, den 18.03.2017 organisierten wir mit unseren Bewohnern des Senioren-Parks carpe diem Neukirchen-Vluyn einen Ausflug in den Terrazoo nach Rheinberg.

Dieser Ausflug war nichts für schwache Nerven, denn wir merkten schon bei den Anmeldungen, dass diese eher sperrlich reinkamen. Sowohl unsere Bewohner, als auch unsere Mitarbeiter waren zunächst eher skeptisch bei unserem Vorhaben.  Eigentlich wollten wir in den Duisburger Zoo, zu den „richtigen/ großen“ Tieren fahren. Aber leider machte uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung. Davon ließen wir uns natürlich nicht unterkriegen. Wir fuhren als kleine Truppe, mit 10 Personen, in den Terrazoo nach Rheinberg.

Der ein oder andere Bewohner war von den Riesenschildkröten, welche plötzlich freilaufend unseren Weg kreuzten, ganz erstaunt. Toll anzusehen waren auch die bunten Echsen, welche in allerlei Farben zu sehen waren. Eher unheimlich und suspekt waren uns die großen Spinnen in ihren Terrarien.

Letztendlich waren wir froh und stolz unsere anfängliche Skepsis überwunden zu haben. Wir waren uns einig, es war ein toller Ausflug.

 

Basteln mit den Kindern der Grundschule

Auch in diesem Jahr zur Osterzeit besuchten uns wieder die Kinder der Tersteegenschule. Das Treffen hat diesmal im Cafe „Vier- Jahreszeiten“ stattgefunden.
Der stationäre Bereich, sowie die Tagespflege freuten sich über die schönen Bastelideen, welche die 2te Klasse zu Ostern mitgebracht haben.
Es war schön zu sehen, wie stolz die Kinder waren. Auch das Glänzen in den Augen der Senioren war überwältigend. Die gesellige Gemeinschaft zwischen jung und alt führte zu einer harmonischen Bastelrunde mit lautem Gelächter.
Die gebastelten Küken im Ei durften auf Wunsch mit nach Hause genommen werden.

Einige Exemplare hängen an den Fenstern in unserer Einrichtung.
Viel zu schnell vergingen 1 1/2 Stunden, aber die Kinder musste ja wieder in den Unterricht.

Vielen Dank, wir freuen uns schon auf das nächste Mal!

Spontaner Besuch der Grundschule in Krefeld

Senioren-Park carpe diem Neukirchen-Vluyn I März 2017

Der 10 jährige Sohn von Frau Pavel (Mitarbeiterin der Tagespflege Neukirchen-Vluyn), hatte das Thema zweiter Weltkrieg in der Schule.

Da wir in der Tagespflege eine Dame ( Frau Adele Rodenstein ) haben, die 108 Jahre ist und sehr Kontaktfreudig, haben wir uns spontan entschlossen die Grundschule St. Michael in Krefeld zu besuchen, um den Kindern der 4 a und 4b von ihren Erfahrungen zu erzählen.

In Absprache mit dem Enkel und auch Frau Rodenstein selber, sind wir morgens gegen 10 Uhr losgefahren. Frau Rodenstein wurde mit einem Kaffee empfangen.

 

Die Lehrer waren sehr erstaunt das unsere Dame noch so fit ist.

Sie führten uns nach dem Kaffee in die Klasse wo schon ca 40 neugierige Kinder auf uns warteten. Frau Adele Rodenstein hielt zu Anfang einen Vortrag darüber ,wie es ganz früher in der Schule war. Es war mucksmäuschenstill in der Klasse mit großen Augen folgten die Kinder der Stimme von Frau Rodenstein.

Es wurden fleißig Fragen gestellt die Frau Rodenstein mit Witz aber auch sachlich beantwortet hat.

Über eine Stunde erzählte Frau Rodenstein vom zweiten Weltkrieg. Die Zeit verging wie im Fluge. Frau Rodenstein fiel es schwer ein Ende zu finden. Alle Kinder hatten sich persönlich bei Frau Rodenstein mit einem Händedruck bedankt. Sie hatte solchen Spaß den Kindern von ihren Erfahrungen zu erzählen, dass ihr kleine Tränen kullerten.

Am nächsten Tag ließ ihr die Lehrerin und die Kinder eine große Tafel Merci Schokolade und ein Dankesbrief zukommen.

Ausflug der Tagespflege ins Sea Life nach Oberhausen

Senioren-Park carpe diem Neukirchen-Vluyn I März 2017

An einem wunderschönen Frühlingstag besuchte die Tagespflege aus Neukirchen-Vluyn das
Sea Life in Oberhausen. Zuerst machten wir ein Frühstücks Picknick am Hafen. Dank zahlreicher freiwilliger Helfer hatten wir die Möglichkeit, dass viele Senioren an dem eindrucksvollen Ausflug teilnehmen konnten.

      

Laut Aussage unserer Gäste war eine wunderschöne vielseitige Farbenpracht zu sehen. Wir hatten die Möglichkeit die prachtvolle Wasserwelt zu erkunden. Bei einem kleinen Vortrag von einem Sea Life Mitarbeiter, hatten unsere Senioren die Gelegenheit auch einige Wasserlebewesen zu berühren.

Am Ende des Rundganges gelangten wir in den Souvenirshop , wo unsere Gäste etwas stöbern konnten. Während der Verschnaufpause im Sea Life Restaurant, genossen die Senioren die schöne Hafenaussicht mit einem kühlen Getränk in der Sonne. Es erfüllt uns zu sehen, was für eine Freude die Senioren an so einem schönen Tag widerspiegeln .

Auf ein baldiges Wiedersehen.
Das Team der Tagespflege carpe diem

Karneval im carpe diem Neukirchen-Vluyn

Senioren-Park carpe diem Neukirchen-Vluyn I März 2017

      

Musik kann man leider nicht lesen, sondern nur hören! Sonst würde nun, für sie unsere Leser, die legendäre Titelmelodie der Hitparade mit Dieter Thomas Heck erklingen. Mit diesen schwungvollen Klängen von James Last eröffneten wir unsere einmalige Karnevals Hitparade!

Die Kinder des Kindergarten Lindenstrasse, die wir schon aus unserer Tanzgruppe “Kinder tanzen mit Senioren” kennen, legten mit ihren Senioren-Tanzpartnern eine flotte Tanznummer auf’s Parkett. Es war wunderbar zu sehen, mit welchem Ernst und Eifer die Kinder dabei waren.

     

Wir hatten zur Hitparade natürlich hochkarätige Gäste eingeladen: Vadder Abraham und seineSchlümpfe (Wohnbereich I), die unvergesse Trude Herr lehnte alle Schokoladen Angebote ab, Roy Black und Anita machten unsere Welt an diesem Nachmittag wieder ein bisschen schöner! Wir erwarteten auch zwei Zuschauerinnen, die offensichtlich den Bus nach Neukirchen verpasst hatten. Via Live Kamera Schaltung konnten wir sie jedoch dabei beobachten, wie sie sich auf der Bühne für ihren grossen Auftritt “zurecht” machten. Bei diesem Sketch wogten die Lachsalven ausgelassen durch den Saal. Danach kredenzte uns Heinz Erhardt erstmal einen Korn, den wir alle nötig hatten!

Nach der Pause wurden wir vom einzigartigen Ballett “Duo Glorioso” überrascht, die mit viel Elan die Tutu’s und die Beine tanzen ließen. Der Tanz der Blumen regte die Lachmuskeln heftig an, aber zum Glück beehrte uns danach die unvergessene Nicole, die uns “Ein bisschen Frieden” mitbrachte.

        

Zum Abschluss gab es noch etwas für’s Herz. Die Wildegger Herzbuben sangen sich mit “Herzilein” in unser Herz und die wunderbar eleganten Comedian Harmonies mit “Du passt so gut zu mir wie Zucker zum Café”. Ein fröhlicher Karnavalsnachmittag mit phantastisch kostümierten Bewohnern und Mitarbeitern ging viel zu schnell zu Ende.

 

 

 

Unter’m Sternenhimmel

Senioren-Park Neukirchen-Vluyn I Dezember 2016

“Wenn Engel reisen” – mit diesem geflügelten Wort beginnen wir fast jeden Ausflug im Senioren-Park carpe diem Neukirchen-Vluyn! So starten wir auch am 3. Dezember unter diesem Motto bei strahlendem Sonnenschein mit unseren Bewohnern zum Weihnachtsmarkt nach Kempen!

Unsere ortskundige Ulrike ergattert sogar zwei Parkplätze in der Altstadt und führt uns dann in ihre heimatlichen Gefilde, die Schulstrasse mit dem “schiefen Haus von Kempen”, die alte malerische Burganlage, schicke Neubauten mit edlen Geschäften, das erhabene Kuhtor und dann machen wir vom Buttermarkt aus, die weihnachtlich geschmückten Gassen mit ihren vielen Ständen unsicher.

Der Weihnachtsmarkt in Kempen ist ein ganz besonderer Weihnachtsmarkt, weil er nur an den Adventswochenenden stattfindet und an jedem Wochenende wechseln die Budenbetreiber. Mehr Vielfalt gibt es wohl nicht am Niederrhein!

Die Gerüche eines Weihnachtsmarktes haben sich nicht verändert. Es duftet nach gebrannten Mandeln, Glühwein, Reibekuchen und Bratwurst. Und es gibt heute eine fabelhafte Beleuchtung!

Als wir gegen 17 Uhr wieder am Buttermarkt
ankommen, ist es schon dämmrig geworden und über unseren Köpfen leuchten große Sternenlichter in
den Bäumen. Und dann sind wir alle für eine Weile sehr nostalgisch essen Reibekuchen mit Apfelmus,
heiße Maroni und trinken Glühwein oder Kakao und das alles unterm Sternenhimmel vom Weihnachtsmarkt in Kempen!