Archiv der Kategorie: Jüchen

Weihnachtszeit im carpe diem Jüchen

Die Adventszeit im carpe diem Jüchen war eine sehr besinnliche Zeit, mit vielen weihnachtlichen Aktionen. Am 06.12. überraschte der Nikolaus höchstpersönlich die Bewohnerinnen und Bewohner des Hauses. An jeder Tür und in jeder Wohnküche klopfte er, in Begleitung seiner Weihnachtsengelchen an und begrüßte alle persönlich mit einem Handschütteln und einer süßen Überraschung. Der heilige Bischof hatte zu jeder Bewohnerin und zu jedem Bewohner und auch für jeden Angehörigen und Besucher, ganz persönliche, warme Worte, die er aus seinem „geheimen Büchlein“ vorlas. Durch seinen Besuch zauberte er allen ein Lächeln ins Gesicht. Wir bedanken uns an dieser Stelle noch einmal recht herzlich für den Einsatz unseres Kollegen Christoph Kannen aus der Ergotherapie. Im Laufe der Adventszeit schmückten die Bewohner/innen die Weihnachtsbäume in jeder Wohnküche mit der Ergotherapie zusammen. Dies erinnerte an frühere Familienzeiten und es entstanden besondere Erinnerungen, schöne Gespräche über die Weihnachtszeit früher und heute. Auch im Eingangsbereich des Hauses wurde alles festlich geschmückt, sodass alles im Dezember hellauf prächtig leuchtete. Damit die Zeit bis zu den Feiertagen nicht allzu lang war, wurden am ersten Adventssonntag dekorative Lebkuchenhäuser hergestellt, am zweiten Advent leckere Plätzchen gebacken und nebenbei Glühwein und Kinderpunsch getrunken. Die Bewohner hatten wie jedes Jahr viel Spaß beim Verzieren und Verzehren der selbst gebackenen Weihnachtsspezialitäten. Am vierten Advent erwarteten alle weihnachtliche Stunden voller Adventsrätsel, kleinen Aktionen und besinnlichen Momenten. Unser Highlight dieses Jahr, war unser Weihnachtswagen, der an einigen Tagen mit unseren Weihnachtsengelchen über die Wohnbereiche fuhr und weihnachtliche Köstlichkeiten anbot. Am 19.12.2018 war es dann endlich wieder soweit für unsere besondere Weihnachtsfeier mit allen Bewohnerinnen und Bewohnern, ihren Angehörigen, allen Pflegekräften, allen Mitarbeitern sowie mit dem gesamten Leitungsteam, inklusive Einrichtungsleitung des carpe diem Jüchen. An einen Gottesdienst um 17:00 Uhr, reihte sich ein außergewöhnliches 3- Gänge-Menü an und endete mit einem gemütlichen Beisammensein in den Wohnküchen. Als Überraschung an diesem Abend, spielte ein Musiker auf seiner Gitarre altbekannte Weihnachtlichlieder abwechselnd auf allen Wohnbereichen. Durchs ganze Haus hörte man die lieblichen Stimmen und den Klang der Gitarre. Die Bewohner ließen den schönen Abend anschließend mit ihren Liebsten bei einem Gläschen Wein ausklingen. Abgerundet wurde die Advents- und damit auch die Weihnachtszeit am Heiligen Abend. Hier nutzten die Bewohner/innen die ruhige Zeit für ein gemütliches, liebvolles Beisammensein. Neben Kakao, Kaffee Glühwein und sogar Sekt, selbstgemachtem Gebäck, Plätzchen und Kuchen und bei einem gemeinsamen Singen von Weihnachtsliedern sowie festlichen Gedichten und schönen Geschichten, wurde der 24.12. ganz besinnlich verbracht.

Gemeinsames Pizzabacken

Wenn es draußen langsam aber sicher fröstelnd kalt wird, die Mittagssonne wärmend durch das Küchenfenster scheint und die Adventszeit endlich vor der Tür steht, ist dies die genau richtige Zeit für ein gemeinsames Kochen auf den Wohnbereichen. Das alltagsorientierte Kochangebot für den kalten November-Monat wurde am vergangenen Dienstag mit dem Backen von selbstgemachter Pizza umgesetzt. Ab 10:00 Uhr am Vormittag versammelten sich interessierte Bewohner in den Wohnküchen zum aktiven Vorbereiten von Pizzablechen fürs ganze Haus. Zutaten wurden zurecht geschnitten, Pizza-Böden mit den verschiedenen
Belegen dekoriert und beim Decken des Mittagstisches geholfen. Hierbei entstanden nicht nur Geschichten, beispielsweise wie früher gekocht, gebacken und eingekauft wurde, sondern auch Erinnerung, an die harte Zeit als Bauernfamilie oder als Marktschreier, kamen hierbei auf. Weiter erfreute es die ein oder andere Bewohnerin, den „jungen Mitarbeitern“ zu erklären, wie man richtig kocht oder den ein oder anderen Tipp zu verraten, wie ein perfektes
Mittagessen auszusehen hat. Alltagsorientierung bedeutet, Menschen mit Demenz je nach ihren Ressourcen in hauswirtschaftlichen Aktivitäten aktiv und passiv mit einzubeziehen. So gab es auch einen großen Teil an Bewohnern, der auch einfach nur zuschaute. Laut Aussagen derer, haben sie in ihrem vergangenen Leben genug gekocht und wollen sich heute einfach gerne nur noch verwöhnen lassen. Durch das Kochen in den Küchen der Wohnbereiche, verzeichnete sich in den Fluren ein lockender Duft nach Pizza Salami, Pizza Fungi und nach Pizza Prosciutto. „Der Geruch nach Essen macht Wohnlichkeit aus“, so eine Bewohnerin, die gerne beim Pilze
schneiden half. Das anschließende Pizza-Essen war ein sättigender Erfolg.

Oktoberfest im carpe diem Jüchen

Am 16.10.2018 feierten wir unser großes Oktoberfest 2018 im Senioren-Park carpe diem
Jüchen. Zwei Stunden lang wurde gefeiert, gesungen, getanzt und das Leben in vollen Zügen
genossen. Die buntesten Oktoberfesttrachten, unter anderem in den Farben altrosa, lila
schwarz, blau-rot oder in hellen rosa-weiß Tönen, wurden von den Bewohnern bewundert und
mit Erinnerungsfotos festgehalten. Unser Entertainer, der sich extra in seine bayerische
Lederhose geworfen hat, sang sich, im bayrisch blau-weiß geschmückten Café-Restaurant in
die Herzen der Bewohner. Und was darf auf unserer carpe diem Wiesn natürlich nicht fehlen?
Richtig: Paulaner Weißbier und Brezeln mit Obazda! Auf das ein oder andere Prosit wurde an
diesem Nachmittag feierlich angestoßen und die bayrischen Köstlichkeiten in fröhlicher Runde
ausprobiert. Unsere Programmpunkte, wie das große Oktoberfest-Quiz oder der Flashmob zu
einem bekannten bayrischen Lied, sorgten für eine besondere Unterhaltung.
Alle Bewohner waren sich einig, einen sehr schönen und stimmungsvollen Nachmittag erlebt
zu haben, der im nächsten Jahr genauso ausgelassen wiederholt werden sollte.
Als das Oktoberfest dem Ende zuging, gab es vier Gesangszugaben!
Was gibt es Schöneres als dieses Lob und die Freude über eine tolle gemeinsame Zeit?!

Musik im Senioren-Park carpe diem Jüchen

Am vergangenen Dienstag, dem 09.10.2018, durften wir mit großer Freude
„Die Musikfreunde“ bei uns im Senioren-Park carpe diem Jüchen begrüßen.
Mit 15 Musikerinnen und Musikern wurde, unter dem Motto „Eine musikalische Reise um die
Welt“, eine Stunde lang musiziert, gesungen und sogar getanzt. Nicht nur die
Bewohner unseres Hauses, sondern auch die Mieter des Betreuten Wohnens besuchten unser
Café-Restaurant Vier Jahreszeiten mit Freude auf musikalische Höhepunkte. „Musik verbindet
doch alle Menschen unterschiedlichen Alters miteinander, was gibt es Schöneres?“, so eine 90-
jährige Bewohnerin, die wild das Tanzbein geschwungen und jeden Songtext mitgeschunkelt
hat. Damit Musik verbindet, müssen die Menschen aktiv an musikalischen Veranstaltungen
teilnehmen. Wenn wir uns einfach vor den Fernseher oder das Radio setzen, kann uns die
Musik nicht mit anderen Menschen verbinden. Musikalische Nachmittage, gemeinsames
Singen und das Lauschen zu musikalischen Klängen, ist in unserem Senioren-Park Jüchen
Tradition. „Die Musikfreunde“, welche sich unter der Leitung von Frau Heidi Niemann
dienstags nachmittags im Jugendheim Garzweiler zum Proben treffen, schafften eine
wunderschöne Symbiose zwischen Musik und Komik. Bewusst wurden von den Musikfreunden
Lieder gespielt, bei denen Texte und Gedichte aus der Jugend- oder jungen Erwachsenenzeit
an frühere, glückliche Zeiten erinnerten. Über Musik und Tanz an Erinnerungen anknüpfen zu
können und so ins Gespräch zu kommen, hat unseren Bewohnern einen wunderschönen
Nachmittag beschert. Als Überraschung wurden von den Musikerinnen und Musikern am Ende
des Auftritts passend zum Lied „Rut rut rut sin de Ruse“ rot-orange blühende Rosen verteilt.
Da unsere Bewohner als Dankeschön an die Musiker für den gelungenen Auftritt die selbe Idee
hatten, wurde herzhaft zusammen gelacht und das Cafe Restaurant zeigte sich in einem Meer
von bunten Rosen.
Die Bürgerstiftung Jüchen ermöglichte uns den Besuch der Musikfreude, wofür wir uns
herzlich bedanken möchten! Wir sind sehr dankbar dafür, solche Auftritte in unserem
Senioren-Park carpe diem Jüchen wahrnehmen zu dürfen.

Gestaltung der Flurwände im Senioren-Park carpe diem in Jüchen

Im Juni und Juli widmeten wir uns einem gemeinsamen größeren Projekt:
Der Gestaltung von ca. 80 Wänden auf den Fluren der acht Wohnbereiche.
Der beliebte Themenbereich „Natur“ findet sich hier oft mit maritimen oder floralen Motiven
und Accessoires wieder, wodurch die Bewohner beim Anschauen in Erinnerungen schwelgen
und von Urlauben an der See oder von Wanderausflügen in den Bergen erzählen.
Einige Bewohner gestalteten ihre Leinwand mit verschiedenen Materialien, wie zum Beispiel
mit Acrylfarben oder Sand, selber. Aber auch individuelle Wünsche wurden entgegen
genommen und bildlich umgesetzt. So zum Beispiel die Vorliebe für einen Fußballverein oder
eine Fernreise. Alte, originale Wanderstöcke mit kleinen Wappen und Liedtexten, wie
„Das Wandern ist des Müllers Lust“, zieren einige Wände und laden beim Vorbeigehen zum
Mitsingen und Summen ein. Ein großes Dankeschön geht aber nicht nur an unsere Bewohner,
die uns tatkräftig unterstützt haben sondern auch an unsere Haustechniker, die das Anbringen
der Holzrahmen, Leinwände etc. übernahmen.

Sommerfest im Senioren-Park carpe diem Jüchen

Am vergangenen Samstag, dem 28. August feierten wir unser großes Sommerfest im Senioren-Park carpe diem Jüchen. Das schöne Wetter, mit viel Sonnenschein und fröhlicher Stimmung,
ließen das Fest zu einem Erfolg werden. Durch herzliche Worte unseres Einrichtungsleiters,
Herrn Schwerfeld, wurde der verheißungsvolle Nachmittag gegen 14 Uhr eingeleitet.
Heimbewohner, Angehörige, Mitarbeiter und Gäste konnten sich kulinarisch durch eine
Auswahl an Gegrilltem oder durch einen Flammkuchen sowie durch verschiedene
Kuchenvariationen verwöhnen lassen. Selbstgemachte Erdbeermilchshakes oder Slush-Eis
boten eine angenehme Abkühlung bei dem durchgehend sehr warmen Juliwetter. Bei Kaffe
und Kuchen entstanden interessante Unterhaltungen, beim Glücksrad wurde mit Eifer
versucht, ein Hauptgewinn zu drehen und mehrere Tanzdarbietungen der Line-Dancer aus
Gierath sorgten für einen musikalischen Höhepunkt. Auf unser Sommerfest 2018 blicken wir mit Freude zurück und planen bereits jetzt schon das nächste gemeinsame Fest: Das 5-Jährige Bestehen des Senioren-Park carpe diem Jüchen am 01. Februar 2019. Wir hoffen, viele Bewohner, Angehörige sowie weitere Gäste hierbei wieder begrüßen zu dürfen.

Platzkonzert in Jüchen

Sonnig und warm erstrahlte am Samstag, dem 12. Mai 2018 die Sonne über unserem
Senioren-Park carpe diem Jüchen. Anlässlich des diesjährigen Schützenfestes, hat sich die St.
Sebastianus Schützenbruderschaft Garzweiler zu einem Platzkonzert angekündigt. Zwischen
herrlichem Wetter und guter Stimmung, lag im wahrsten Sinne des Wortes Musik in der Luft.
„Heute wird musiziert, gelacht und gefeiert.“ – ein Versprechen, das mehr als wahr gemacht
wurde. Rund 20 Schützen musizierten für uns unter freiem Himmel und bescherten unseren
Bewohnern, die mit ihren Angehörigen, Freunden und Bekannten das Platzkonzert besuchten,
einen gelungenen Nachmittag. Als Besonderheit wurde von den Schützen sogar die Fahne
geschwenkt. Die Ehre des Besuches, der St. Sebastianus Schützenbruderschaft, versprühte
ein besonderes Flair unter allen Besuchern. Entsprechend begeistert fiel der Schlussapplaus
aus.
Wir bedanken uns ganz herzlich im Namen aller Bewohner bei der St. Sebastianus
Schützenbruderschaft Garzweiler für das tolle Engagement und freuen uns bereits jetzt
schon auf eine Wiederholung des Platzkonzertes im nächsten Jahr.

Festliches Aufstellen unseres Maibaums

Am Sonntag, dem 29. April 2018, wurde auch in diesem Jahr wieder zur Freude aller Bewohner
unser diesjähriger Maibaum mit viel Ehrgeiz und Stolz geschmückt. Tatkräftige Unterstützung
erhielten wir hierbei von der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Garzweiler.

Bereits Anfang April drehten die Bewohner zusammen mit den Gästen der Tagespflege, in
einem Kreativangebot viele bunte Röschen aus Kreppmaterial. Voller Vorfreude auf das
Maibaum schmücken, kamen 200 Röschen und 45 bunte Bänder zusammen. In den
gemeinsamen Singkreisen wurden in den letzten Wochen fleißig Lieder einstudiert, um den
Mai begrüßen zu können.

Am vergangen Sonntag war es dann endlich soweit: Unser Maibaum 2018 wurde von den
Schützen der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Garzweiler in den Senioren-Park carpe
diem Jüchen gebracht. Die Bewohner schmückten feierlich den großen Baum, indem sie mit
viel Spaß ihre farbenfrohen Röschen ansteckten und farbige Bänder anhängten. Unterstützt
von den jungen Schützen, vielen Angehörigen und weiteren Bewohnern des Betreuten
Wohnens, konnte der Maibaum unter Beifall bereits eine Stunde nach Ankunft aufgestellt
werden. Die gute Stimmung konnte anschließend im Restaurant „Vier Jahreszeiten“ mit
Würstchen im Schlafrock, Bier und Kaltgetränken weiter genossen werden.

Nun warten wir auf das Platzkonzert der Jägerkapelle Hochneukirch am 12. Mai 2018,
welches anlässlich des jährlichen Schützenfestes auch wieder freudig erwartet wird.

Kreatives Gestalten in Jüchen

Am 15. März 2018 fand in unserem Senioren-Park Jüchen ein kreativer Workshop zum Thema
„Osterdekorationen mit Blumen“ statt. Unterstützt und gesponsert wurde diese schöne Aktion
durch Herrn Liedmann, Frau Wassenberg und Herrn Ritterburg, von der Bürgerstiftung Jüchen.

Frau Fischermann und ihre Kolleginnen, Frau Jindra, Frau Hoffmann und Frau Klimper,
brachten jegliche Blumenarten, Dekorationsmöglichkeiten und kreative Ideen zum
gemeinsamen Oster-Nachmittag mit. Die Mitarbeiterinnen des Blumenfachgeschäfts „Blumen
und Ballonshop“ aus Jüchen, begeisterten die rund 16 teilnehmenden Bewohner mit
ausgefallenen Blumengestecken und vielen verschiedenen Accessoires für die anstehende
Osterzeit. Die Aktion „Wir gestalten Ostergestecke mit dem Blumenhaus“ findet alljährlich
großen Zuspruch. Bereits 2016 bekamen die Bewohner die Möglichkeit, Blumengestecke unter
floristischer Anleitung für ihre Zimmer auf ihre persönlich individuelle Art und Weise
herzustellen. Das Kreieren, Schmücken und Dekorieren zur Osterzeit erinnert viele Bewohner
erneut an frühere Zeiten und lässt dadurch altbekannte Erinnerungen aufleben. Begleitet von
einer ausgelassenen, fröhlichen Stimmung, entstanden stilvolle Osterkörbchen, verspielte
Osterdekorationen und liebevolle Ostersträuße für die Bewohner oder zum Verschenken an
ihre Familien und Freunde. Mit Dankbarkeit, Freude und Stolz präsentierten die Bewohner im
Anschluss an den Workshop ihren Mitbewohnern sowie den Mitarbeitern des Hauses ihre
kunstvollen Werke. Der Oster-Nachmittag war für die Bewohner ein blumiges Erlebnis mit
einem schönen Start in die kommende Osterzeit.

Wir bedanken uns an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bei Frau Fischermann und ihrem Team sowie bei der Bürgerstiftung, die uns diesen abwechslungsreichen Nachmittag ermöglicht haben. Vielen lieben Dank!

Karneval in Jüchen – „Nökerche Jecke“

Am Dienstag, dem 07. Februar 2018 durften wir mit großer Freude die Kinder-
Karnevals-Tanzgruppe „Nökerche Jecke“ in unserem Hause begrüßen. Unterstützt
wurde dieser Karnevalsauftritt von Herrn Liedmann und seinem Team von der
Bürgerstiftung Jüchen, wofür wir uns noch einmal herzlich bedanken möchten.
Auch bedanken möchten wir uns an dieser Stelle bei allen Tänzerinnen und
Tänzern sowie bei der zuständigen Tanzleitung und den engagierten Eltern. Mit
verschieden einstudierten Auftritten begeisterten die kleinen und großen
Tänzerinnen und Tänzer unsere Bewohner. Sowohl bekannte Karnevalslieder als
auch moderne Musik, schallte durchs gesamte Haus.
Ob Tanzakrobatik, Gesang oder beides gleichzeitig: die Kinder der Tanzgarde
eroberten die Herzen unserer Bewohner im Sturm. Ihre wunderschönen Kostüme
faszinierten uns alle ebenso wie ihre konzentrierten und professionellen
Auftritte. Der Spaß und die Liebe zum Karneval war im gesamten Restaurant zu
spüren. Für ihre leidenschaftlichen und ausdrucksstarken Tänze, überreichten
unsere Bewohner den Kindern stolz am Ende der Aufführungen selbstgestaltete
Orden. Der Auftritt der Tanzgarde war für alle eine tolle, musikalische
Einstimmung auf die folgend bunte Karnevalszeit.