Archiv der Kategorie: Bensberg

Ein Ausflug ins Grüne

Ein Ausflug in die Junisonne konnten einige Bewohner des Senioren-Park
carpe diem Bensberg vor kurzem erleben. Die amüsante Busfahrt führte sie auf
den Krewelshof nach Lohmar. Zunächst erkundeten wir den reich bestückten
Hofladen, der für jeden Geschmack etwas zu bieten hatte. Danach war es den
Teilnehmern möglich, verschiedene Bauernhoftiere, wie etwa Ziegen, Hühner
oder Kaninchen, aus nächster Nähe zu beobachten. Eine Überraschung erwartete
die Ausflügler noch vor dem Hauptgebäude des Krewelshofes. Dort war ein
mechanischer Musikautomat aufgebaut, der aus zwei lebensgroßen,
originalgetreuen Musikanten bestand, die viele verschiedene Volkslieder und
Kölsche Lieder zum Besten geben konnten. Das „Wunschkonzert“, das wir dort
spontan ausrichteten, verleitete einige Bewohner zu schwungvollen
Tanzeinlagen.
Zum Abschluss dieses vielfältigen Nachmittages erwartete die Teilnehmer eine
liebevoll eingedeckte Kaffeetafel, mit frisch aufgebrühtem Kaffee und
vorzüglichen, hofeigenen Torten, die die Bewohner in einer sehr eindrucksvollen,
holzvertäfelten Scheune genießen konnten.

Der grüne Daumen

Die Balkonkästen im Senioren-Park carpe diem Bensberg erstrahlen wieder in leuchtend bunten Farben. Gemeinsam mit Schülern der Friedrich-Fröbel Schule Moitzfeld, einer Förderschule mit Schwerpunkt auf geistiger Entwicklung, bepflanzten die Bewohner die Balkonkästen. Nach einem genussvollen Frühstück mit belegten Brötchen und frischem Kaffee machten sich die fleißigen „Gärtner“ an die Arbeit. Die „Pflanzaktion“ ist bereits seit einigen Jahren Tradition und gehört zum festen Bestandteil der Jahresplanung. Es ist immer sehr schön mit anzusehen, wie verschiedene Generationen sich gegenseitig unterstützen, voneinander lernen, zusammen lachen und sich an der wärmer werdenden Jahreszeit erfreuen. Die Natur mit allen Sinnen erfahren, das ist der Leitsatz dieser Aktion, für Schüler und Bewohner gleichermaßen. Es entstanden interessante Gespräche über die Arbeit oder entspannende Stunden in den eigenen Gärten der Bewohner zu früherer Zeit.   Der Senioren-Park carpe diem Bensberg bedankt sich sehr für die bereichernde Zusammenarbeit und wünschen den fleißigen Jugendlichen alles Gute auf ihrem weiteren Lebensweg.

Tanz in den Mai 2019

Wo man singt, da lass dich fröhlich nieder, böse Menschen haben keine Lieder.“ Dieses bekannte Sprichwort können wohl die meisten Bewohner des Senioren-Parkes carpe diem Bensberg ergänzen. Eine große Vielfalt an bekannten Liedern und Evergreens vergangener Jahrzehnte konnten die Bewohner beim diesjährigen „Tanz in den Mai“ genießen. Ein Gesangsduo mit Frau Bungard, einer Kollegin aus dem Sozialen Dienst und ihrem Gesangspartner verbreitete mit ihrer Musik eine dem Festtag angemessene Atmosphäre im Saal. Natürlich wurde der Veranstaltungstitel wörtlich genommen und die Tanzfläche füllte sich nach einigen Liedern stetig. Beim „Tanz in den Mai“ darf natürlich auch eine Tanzgruppe nicht fehlen. So freuten sich alle Gäste im Saal über den gelungenen Auftritt der Tanzgruppe „Funken und Fünkchen“ der Heiligenhauser Karnevalsfreunde. Alle bewegten sich zu der flotten Musik und klatschten dabei im Takt. Ein weiterer Höhepunkt dieses kurzweiligen Nachmittages war die Wahl des diesjährigen Maikönigspaares, das mit einem zünftigen Ehrentanz inmitten schunkelnder Gäste feierlich ins Amt eingeführt wurde. Mit diesem amüsanten Fest wurde die warme Jahreszeit gebührend willkommen geheißen.

Ein gelungener Osternachmittag

Mit einem Osternachmittag verbinden viele Menschen wohl Ostereier, schöne Musik und
leckeren Frühlingskuchen bei einer Tasse Kaffee. All dies konnten die Bewohner des Senioren-
Parkes carpe diem Bensberg am Ostersonntag im Café-Restaurant „Vier Jahreszeiten“ erleben.
Zunächst richteten die Mitarbeiter des Sozialen Dienstes einen sehr amüsanten Eierlauf-
Wettbewerb aus, in dessen Rahmen verschiedene, spontan bestimmte Teilnehmer ein Ei auf
einem Löffel im Mund balancierend möglichst schnell eine festgelegte Strecke zurücklegen
mussten.
Im Anschluss daran präsentierte Herr Schönig vom Sozialen Dienst ein klangvolles
Saxophonkonzert mit vielen bekannten Evergreens zum Mitsingen. Abschließend erfuhren die
Gäste noch etwas über Osterbräuche aus aller Welt.

Berufsfelderkundungstage

Der Senioren-Park carpe diem Bensberg fördert im Rahmen von Berufsfelderkundungstagen und durch verschiedene Berufs- und Schülerpraktika stets gelungen die Integration von Jugendlichen in den Arbeitsmarkt des Gesundheitswesens. Das Anliegen dieser Maßnahmen ist es, die Beliebtheit von Pflegeberufen in der jungen Generation zu steigern und dadurch die Qualität der pflegerischen Versorgung auch künftig gewährleisten zu können. Auch der gemeinsame Spaß kam dabei nicht zu kurz. In spielerischen und sichtlich amüsanten Übungen konnten die Jugendlichen verschiedene Facetten pflegerischer Berufe kennenlernen. An drei verschiedenen Terminen war es den Teilnehmern möglich, die Arbeitsabläufe einrichtungsinterner Berufsfelder, wie z.B. der Pflege, der Sozialen Betreuung oder der Verwaltung kennenzulernen und sich über die Struktur einer stationären Pflegeeinrichtung zu informieren. Von diesem vorbildlichen Konzept überzeugte sich auch eine Delegation des nordrhein-westfälischen Gesundheitsministeriums, die im Rahmen einer Führung durch die Räumlichkeiten des Senioren-Parkes carpe diem Bensberg interessante Einblicke gewinnen konnte.

Senioren-Park carpe diem Bensberg, Karneval

„Im carpe diem jeht et widder rund—mer Jecke fiere kunterbunt.“ Unter diesem ausdrucksstarken Motto ging es für alle Karnevalsfreunde des Senioren-Parkes carpe diem Bensberg in die hausinternen  Sitzungen der diesjährigen Session. Erstmals organisierte der Soziale Dienst für die Mieter des Betreuten Wohnens eine gesonderte Sitzung. Die Darbietungen verschiedener Tanzgesellschaften und Dreigestirne, sowie die tollen Bühnenbeiträge zweier Mieterinnen des Betreuten Wohnens und einer Angehörigen verkörperten die jecke Feierlaune, die in jedem Winkel des farbenfroh dekorierten Saales greifbar war. Die vielfältigen Sitzungen begannen mit einer Darbietung von Frau Kempin (Restaurant) und Herrn Schönig (Sozialer Dienst), die, auf einem Rollator sitzend, eine das Publikum mitreißende Showeinlage präsentierten. Lautes Gelächter und Applaus begleiteten den Vortrag. Passend zur fünften Jahreszeit erfreuten sich die Gäste an frischen Berlinern, Kaffee und Kaltgetränken. Eine zünftige Polonäse durch den Saal und den Eingangsbereich des Hauses durfte natürlich auch nicht fehlen Takt– und tonsicher marschierten die Karnevalsfreunde umher. Nachdem die Karnevalssitzungen absolviert waren, machten sich einige Bewohner und Mitarbeiter des Senioren-Parkes carpe diem Bensberg tags darauf, am Karnevalssamstag, bestens gelaunt und farbenfroh verkleidet auf den Weg zum traditionellen Bensberger Karnevalszug. Ausgestattet mit genügend Beuteln für die Kamellen und lautstarken Rasseln blickten sie gespannt und zunehmend ungeduldig um die Straßenecke und erwarteten die vielen eindrucksvollen Mottowagen der einzelnen Karnevalsgesellschaften. Auch vom Regen, der gegen Ende des Festumzuges einsetzte, ließen sich die Teilnehmer nicht entmutigen. Die vielen Farben und kreativen Kostüme der Zugteilnehmer sorgten ebenso für Erheiterung wie die vielen bekannten Schlager, die aus den Lautsprechern schallten.

Auch in Bensberg hat die 5. Jahreszeit begonnen!

Gestern haben sich einige der Bewohner aus dem Betreuten Wohnen in Schale geworfen und sich auf den Weg zu einer Karnevalssitzung in Bergisch Gladbach gemacht!
In den nächsten Tagen geht es auch für den stationären Bereich rund und wir freuen uns, das Dreigestirn in Begleitung begrüßen zu dürfen.
Wir wünschen alle eine bunte Karnevalswoche!

Oh du fröhliche Weihnachtszeit

Der Januar bietet stets Gelegenheit, sich an viele wunderbare Momente des
vergangenen Jahres zu erinnern. Die Bewohner des Senioren-Parkes carpe diem
Bensberg können auf viele ereignisreiche Monate zurückblicken. Die Höhepunkte
des vergangenen Jahres waren dabei sicher die große Karnevalssitzung, das
Sommerfest, das die Bewohner „einmal um die ganze Welt“ führte, die bergische
Kaffeetafel zur Seniorenkulturwoche und viele musikalische Veranstaltungen,
wie z.B. die regelmäßig stattfindende „Kleine Nachtmusik“ und die nicht minder
beliebten Singkreise mit dem ehrenamtlichen Gitarristen Herrn Böcker.

Auch der Dezember war geprägt von vielen facettenreichen Veranstaltungen des Sozialen
Dienstes. Der Monatsplan bot viele vorweihnachtliche besinnliche Aktivitäten.
Jeder stationäre Wohnbereich, sowie die Mieter des Betreuten Wohnens erlebten
kurzweilige Weihnachtsfeiern. Das Singen von Weihnachtsliedern gehörte ebenso
zum Programm wie verschiedene Darbietungen der Pflegekräfte und des
Sozialen Dienstes. Zudem wurden leckere Waffeln gereicht. Zeit zum Stöbern,
schöne Accessoires zu kaufen und zum gemeinsamen Genießen hatten die
Bewohner auf dem detailreich organisierten Adventsbasar. Ein feierlicher
Weihnachtsgottesdienst, den die ehrenamtliche Mitarbeiterin Frau Daubenbüchel
gewohnt liebevoll vorbereitete und durchführte, rundete die Weihnachtszeit
gelungen ab. Die Veranstaltungen des „lebendigen Adventskalenders“ versetzten
die Bewohner in die behagliche Stimmung der einzelnen Adventssonntage Die
Adventszeit wird vielen als Zeit der schönen Klänge, wohlbekannter Düfte und
des besinnlichen Gemeinschaftssinnes lange in guter Erinnerung bleiben.

Elfter im Elften

Fünf… Vier… Drei… Zwei… Eins… Carpe diem Alaaaaaf. Pünktlich am 11.11. um 11:11 war es wieder so weit. Die Kölsch-Gläser klirrten und die fünfte Jahreszeit zog fröhlich, mit vielen Kölschen Tön über die Korridore des Senioren-Parkes carpe diem Bensberg. Wohlbekannte Lieder, die bei vielen Bewohnern aus Kölle und Umgebung viele positive Kindheits- und Jugenderinnerungen hervorriefen und im bunt dekorierten Ergo-Raum des Sozialen Dienstes für eine tolle Stimmung unter allen Teilnehmern sorgten, wurden tonsicher gesungen. Für einen Gänsehautmoment sorgte zum Abschluss dieser Veranstaltung Willi Ostermanns Evergreen „Heimweh nach Köln“, den die Bewohner gemeinsam sangen. Das war ein sehr angemessener Startschuss für die Karnevalssession.

Herbstfest im Senioren-Park carpe diem Bensberg!

Der goldene Herbst hat Einzug gehalten im Bergischen Land und taucht mit seinen Sonnenstrahlen alle Blätter in leuchtend farbenfrohe Töne. Grund genug für die Bewohner des Senioren-Park carpe diem Bensberg, im Cafe „Vier Jahreszeiten“ ein zünftiges Herbstfest zu feiern. Vielen Bewohnern werden sicher die kreativen Oktoberfest-Outfits in Erinnerung bleiben, in denen sich die Mitarbeiter des Sozialen Dienstes stilsicher durch die Reihen bewegten. Vertraute Gitarrenklänge des ehrenamtlichen Gitarristen Herrn Böcker erzeugten im herbstlich dekorierten Saal eine behagliche Atmosphäre, in der typische Köstlichkeiten, wie etwa Federweißer und Pflaumenkuchen gleich noch mehr mundeten. Ein weiterer amüsanter Höhepunkt dieses kurzweiligen Nachmittages war die feierliche Wahl und Ernennung des diesjährigen Weinkönigspaares. Viele Gäste schunkelten, als Weinkönigin Frau Kallwass und Weinkönig Herr Reith zum Ehrentanz ansetzten.