Archiv der Kategorie: Rheda

Gesundheitsförderung in Rheda

Gesund alt werden in der stationären Pflege -kurz gesaPflege- steht für ein ganzheitliches und nachhaltiges Konzept zur Implementierung eines Gesundheitsförderungsprozesses für stationäre Pflegeeinrichtungen unter Einhaltung der im Leitfaden Prävention in stationären Pflegeeinrichtungen definierten Präventionsziele und Handlungsfelder, die als besonders bedeutsam für die stationäre Pflege identifiziert wurden.
Dazu zählen Ernährung, körperliche Aktivität, kognitive Ressourcen, psychosoziale Gesundheit und Gewaltprävention. Innovativ an diesem Projekt ist die Kombination aus gesundheitsförderlichen Angeboten für Bewohner/innen und Beschäftigten in Pflegeeinrichtungen. Das Projekt wird getragen und finanziert von einem Verbund von Pflegekassen und beläuft sich auf einen Zeitraum von ca. 2 Jahren.
Ziel des Projektes ist es, gesundheitsförderliche Lebensbedingungen für die Bewohner/innen sowie gesundheitsförderliche Arbeitsbedingungen für die Pflege- und Betreuungskräfte zu schaffen.
Der Senioren-Park carpe diem in Rheda nutzt die Chance, Teil dieses interdisziplinären Projektes zu sein und beginnt, die Einrichtung auf einen Weg zu führen, der einen Prozess der Gesundheitsförderung für Bewohner/innen und Beschäftigte anstößt. Einzigartig ist darüber hinaus das bewohnerzentrierte Vorgehen im Projekt, welches zu einer Stärkung der Ressourcen der Pfleggebedürftigen führen wird. Ebenso birgt sich in dem Projekt die Chance des Employer Brandings, zur Sicherung der Fachkräfte, zur Steigerung der Arbeitszufriedenheit und Reduktion der Arbeitsbelastungen. Die Ergebnisse des Gesamtprojektes, an dem insgesamt 8 Einrichtungen aus NRW teilnehmen, werden in einen Handlungsleitfaden überführt. Dieser wird deutschlandweit von den einzelnen Pflegekassen weitergegeben.

Tränkler´s rollender Zoo

Seit über 50 Jahren werden in Tränkler´s rollendem Zoo exotische Tiere professionell gepflegt und auf den Kontakt mit fremden Menschen vorbereitet. Das Berühren einer Schlange oder das hautnahe Erleben einer Riesenschildkröte sind nichts Alltägliches und gelten als Erlebnis der besonderen Art.
Das Familienunternehmen hat sich durch solide und kontinuierliche Arbeit einen exzellenten Namen im Umgang mit Tieren aufgebaut, der auch für hohe Qualität und fundiertes Wissen steht. Martin Tränkler ist ausgebildeter Tierpfleger mit Leib und Seele und hat seine persönliche Leidenschaft zu seinem Beruf gemacht.
Am 25. August 2018 besuchte Tränkler´s rollender Zoo den Senioren-Park carpe diem in Rheda.
Bei der Präsentation der Tiere wurden die Ess- und Jagdgewohnheiten der Tiere sowie die Eigenheiten und Herkunftsländer detailliert erläutert. Die zutraulichen Tiere zu erleben war ein spannendes Erlebnis. Herr Tränkler nahm sich die Zeit, individuelle Fragen der Bewohner zu beantworten und jedem der Zuschauer Gelegenheit zu geben, die Tiere zu berühren. Die Rückmeldungen der Bewohner zum Besuch des rollenden Zoos waren durchweg positiv, so dass umgehend beschlossen wurde, Herrn Tränkler im nächsten Jahr erneut einzuladen.

Therapiebegleithündin „Emma“ nimmt Arbeit in Rheda auf

Bereits seit August 2017 ist die Mischlingshündin Emma im Senioren-Park carpe diem in Rheda tätig. „Berufsbegleitend“ absolvierte sie die 8-monatige Ausbildung zur Therapiebegleithündin, die sie im Mai erfolgreich bestanden hat. Die Bewohner und Bewohnerinnen genießen den Kontakt mit Emma. Die erste Angebotsreihe umfasste 8 Veranstaltungen, in denen verschiedene Aktionen mit Emma angeboten wurden. Diese reichten vom Hunde-Bingo über Sandsäckchen-Dart bis hin zu Bewegungsübungen in Form von Apportierspielen. Bei schönem Wetter begleitet Emma die Bewohner und Betreuungsassistentinnen auf Spaziergängen oder besucht einzelne Bewohner in ihren Zimmern.

 

Ausflug in den Zoo in Münster

Bei strahlendem Sonnenschein startete der rollstuhlgerechte Reisebus pünktlich um 10:00 Uhr mit unseren Bewohnern und Betreuungsassistentinnen in Richtung Münster. Dort angekommen, galt es sich zunächst mit einem Imbiss zu stärken. Anschließend wurde die Welt der Tiere erkundet. Beim  Robbentraining erfuhren unsere Bewohner, wie den Tieren gewisse Tricks beigebracht werden. Die Fütterung der Löwen war spannend anzusehen. Unterschiedliche Vogel- und Wildtierarten konnten beobachtet werden. Ein entspannender Ausklang mit Nordseefeeling fand im Bereich der Wattvögel statt, wo sich alle gemütlich in Strandkörben ausruhen konnten. Gegen 18 Uhr kamen alle gesund und zufrieden wieder am Senioren-Park carpe diem in Rheda an.

7. AOK-Firmenlauf – Rheda läuft!

Auch in diesem Jahr haben wir erfolgreich am 7. AOK-Firmenlauf, genannt City Loop, teilgenommen. Nach dem Motto „man muss nicht zu den schnellsten gehören, sondern zu den Besten“ absolvierten wir die 4 km lange Walkingstrecke. Unser Küchenleiter, Herr Torsten Babbe, traf als Erster unserer Gruppe im Ziel ein. Wir gratulieren ihm herzlich ! Der sportliche Kollege Steffen Glomb aus der Ergotherapie bestritt den 6 km langen Hauptlauf erfolgreich. Anschließend feierten wir unser Durchhaltevermögen bei gekühlten Getränken auf dem Wiedenbrücker Marktplatz.

Richtfest in Rheda-Wiedenbrück

Für unseren Erweiterungsbau in Rheda-Wiedenbrück fand am 10.04.2018 das Richtfest statt.

Bauträger ist die Seniorenwohnen Bensberg und Rheda GmbH & Co. geschlossene Investment KG aus Hilden. In einem separaten Gebäude, in direkter Nähe zu unserem Senioren-Park entstehen 24 betreute Wohnungen sowie eine Tagespflege mit insgesamt 14 Plätzen und ein ambulanter Pflegedienst. Allen künftigen Bewohnern stehen somit sämtliche Leistungen unseres Konzeptes zur Verfügung. Gemeinsam mit dem Bürgermeister, dem Zimmermann, dem Bauunternehmer und dem Bauträger stießen Geschäftsführer Herr Niggehoff und geschäftsführender Gesellschafter Herr Schreiter auf die neue Wohnanlage an.

Adventszeit in Rheda

Pünktlich zur Adventszeit kamen, wie in jedem Jahr die Kinder des benachbarten Kindergartens, um gemeinsam mit unseren Bewohnern und den Kollegen aus der Ergotherapie den Tannenbaum in der Eingangshalle zu schmücken. Unser Küchenteam stellte sein selbstgemachtes Lebkuchenhaus auf. Anschließend wurde mit dem Duft von Tannennadeln und Lebkuchen in gemütlicher Atmosphäre gemeinsam gesungen.

Ausflug zum Flughafen

Im September ging es mit einigen Bewohnern im Crafter durch das schöne Delbrücker Land zum Flughafen Paderborn-Ahden. In gemütlicher Runde wurde auf der Aussichtsterrasse mit Blick auf das Rollfeld das Geschehen beobachtet. Erinnerungen an vergangene Urlaube wurden ausgetauscht. Nach einem leckeren Mittagessen im Flughafenrestaurant folgte die Besichtigung des Flughafengebäudes. Spannende und unvergessliche Momente für unsere Bewohner.

Sommerfest in Rheda

Da uns dieses Jahr das Wetter im Stich ließ, wurde kurzerhand der Saal im Senioren-Park carpe diem in Rheda festlich eingerichtet. Bei Kaffee und Kuchen wurden die Anwesenden vom Shanty-Chor „Die Emsmöwen“ und vom Zauberer Franz Katzmarek unterhalten. Es wurde gesungen, gelacht und hier und es fanden angeregte Gespräche in einer amüsierten und entspannten Atmosphäre statt. „Die Emsmöwen“ verstanden es die Bewohner in ihren begeisterten Gesang mit einzubeziehen und der Zauberer hatte die volle Aufmerksamkeit einer Zuschauermenge, die angestrengt und fröhlich versuchte, hinter die Geheimnisse der Zaubertricks zu kommen. Mit dem abschließenden grillen ging ein schöner und erlebnisreicher Tag zu Ende.

Kanal-Weser-Rundfahrt

Was uns beim Sommerfest verwehrt blieb, schien das Wetter bei unserem Ausflug zur Mindener Fahrgastschifffahrt wieder gut machen zu wollen. Mit dem Rollstuhl-Bus ging es mit Bewohnern und Angehörigen zum Senioren-Park carpe diem in Minden. Bei angenehmen Temperaturen und Sonnenschein wurde gemeinsam zu Mittag im Café/Restaurant „Vier Jahreszeiten“ gegessen. Anschließend ging es dann auf die „Poseidon“ zu einer Rundfahrt auf dem Weser-Kanal. Dabei gab es Kaffee und Kuchen dabei konnten wir den Ablauf einer Schleusung miterleben. Am frühen Abend ging es mit den begeisterten, aber auch erschöpften, Bewohnern wieder nach Hause.