Aussendung am Dreikönigstag

Camberger Anzeiger Ausgabe/9 – 8. Januar 2015

0801_CAM_A_09
Pastoralreferent Elmar Homann mit den Sternsingern im Seniorenpark „carpe diem“.
Foto: privat

Am Samstag, 10. Januar, bringen die Sternsinger den Segen – Es wird um Spenden gebeten

NIEDERSELTERS (ca). Die feierliche Aussendung der Sternsinger der katholischen Pfarrgemeinde Niederselters fand im voll besetzten Mehrzweckraum des Seniorenparks
„carpe diem“ in Niederselters statt.

Die diesjährige Aktion soll den Kindern auf den Philippinen zugutekommen. Die Sternsinger waren gut vorbereitet und informiert über die Situation der Kinder auf den Philippinen. Die Kinder erzählten von Menschen, die fischten und doch noch nie einen Fisch gegessen haben, von schlechter Ernährung und Krankheit, die schon zum Tode einiger Kinder geführt hat.

Es werden durch diese Aktion einige Projekte unterstützt. Das Motto der diesjährigen Aktion lautet „Segen bringen, Segen sein, gesunde Ernährung für Kinder auf den Philippinen und weltweit“. Besonders soll den Kindern auf dem Inselstaat das Leben erleichtert werden. Schwerpunkte sind weiterhin Brunnenbau-Projekte, Bil dungsmöglichkeiten schaffen, Waisen-
kinderprojekte und Flüchtlingshilfe in über 110 Ländern in Lateinamerika, Afrika, Asien und Osteuropa.

Es ist das 57. Mal, dass Kinder und Jugendliche im Namen des Kinderhilfswerks die Sternsingeraktion durchführen. Pastoralreferent Elmar Homann segnete die Sternsinger, deren Kreide und Aufkleber, danach gingen die Sternsinger durch die Einrichtung und brachten den Bewohnern den Segen. Am Samstag, 10. Januar, werden die Sternsinger durch die Straßen von Niederselters ziehen und den Menschen den Segen bringen, aber auch um Spenden bitten. Zurzeit sind es neun Gruppen, pro Gruppe drei Kinder, die sich an der Sternsingeraktion beteiligen. Wenn noch Kinder oder Jugendliche an der diesjährigen Sternsingeraktion in Niederselters