Carpe diem – Kunstförderer der Stadt Mettmann

Wenn man sich die neue Bilderausstellung (insgesamt 47 Werke) in unserem Haus betrachtet, würde man nie auf die Idee kommen, dass der Künstler Hans-Peter Dillenberg erst seit vier Jahren das Malen und Zeichnen für sich entdeckt hat. Er hatte keinerlei Unterricht und ist ein wirkliches Naturtalent. Die technischen Mittel für seine Kunst holt er sich aus dem Internet, er verehrt den großen spanischen Maler El Greco und wagt sich auch an christliche Themen heran. Die Bergpredigt aus dem Matthäus-Evangelium hat er mit Kreide zu Papier gebracht und vor allem der Gang Jesu zum Kreuz zeigen, dass er sich sehr mit den Themen der Bibel befasst.

Herr Dillenberg ist seit 1988 selbständiger Friseurmeister auf der Eichstraße in Mettmann und seit März 2017 Mitglied im Kunsthaus Mettmann.

Die Ausstellungseröffnung am 12. Oktober war sehr gut besucht und Herr Dillenberg verkaufte auf Anhieb gleich fünf seiner Kunstwerke.

Schauen Sie sich die Bilder in den Fluren des Erdgeschosses und im Restaurant an. Sie werden staunen und begeistert sein.

Und bis Mitte 2019 sind schon die nächsten Künstler und Ausstellungen gebucht.