Nutze den Tag – carpe diem Aktionskarte 2017

Betriebliches Gesundheitswesen geht als Schlagwort durch alle Medien.
Im Senioren-Park carpe diem in Bad Driburg wird es mit der so genannte „carpe diem Aktionskarte“ aktiv gelebt und das nun schon in der 4. Auflage.
Hierdurch eröffnen sich für die MitarbeiterInnen im 4-monatigen Aktionszeitraum noch bis November vielfältige Angebote.
„Mitarbeiter in der Pflege und allen dazugehörigen Abteilungen arbeiten unter größter physischer und psychischer Belastung. Ein Ausgleich ist für die Gesunderhaltung enorm wichtig“ sagt Einrichtungsleiterin Ulrike Roxlau. Um den MitarbeiterInnen Impulse für einen möglichen Ausgleich zu geben, entwickelten die Mitglieder des Qualitätszirkel Betriebliches Gesundheitswesen der Einrichtung, bestehend aus der Hauswirtschaftsleitung Petra Güldner, der Verwaltungsfachkraft Ulrike Zengerling, der Ergotherapeutin Denise Böckmann und Einrichtungsleitung Ulrike Roxlau, dieseAktionskarte.
Die Mitarbeiterinnen haben die Möglichkeit in den Bereichen Aktivität, Entspannung und Ernährung neue Wege kennen zu lernen um sich fit und gesund zu erhalten und somit einen Ausgleich zu schaffen für die Belastungen, die nicht nur der Beruf mit sich bringt. Bereits zum 4. Mal wird der Senioren-Park carpe diem von der AOK NordWest unterstütz. In diesem Jahr erstmalig in Zusammenarbeit mit dem VitaFit und BEObewegt mit Präventionskursen und Probetraining im Fitnessstudio. Im Rahmen von drei Ausflügen zum Ahornsportpark Paderborn stehen Aktionen im Team im Mittelpunkt.
Ebenso im 4. Jahr dabei sind die Driburg Therme, die Salzgrotte und die City Apotheke aus Bad Driburg. Die Bad Driburg Therme und die Salzgrotte Bad Driburg machen sich im Bereich Entspannung stark. So lernen die MitarbeiterInnen exklusiv und zu tollen Sonderkonditionen u.a. die „Dreamwater-Lounge“ der Driburg Therme kennen oder erleben „Entspannung wie einen Tag am Meer“ in der Driburger Salzgrotte. Die City Apotheke bot, durch die geprüfte Beraterin für Antlitzdiagnostik Frau Inge Spitzer, eine Antlitzdiagnostik mit Beratung an. Die Ernährung ist für eine gute gesundheitliche Konstitution unabdingbar. Daher lernen die MitarbeiterInnen in den Kochkursen mit dem Namen „Gesund und lecker“ bei dem Küchenchef Michael Helms die Zubereitung von Smoothies und Wildgerichten. Auf dem Demeter Hof „Gut Holzhausen“ in Nieheim lernten die Teilnehmerinnen wie wertvoll Lebensmittel sind wenn sie nachhaltig angebaut werden.
Aber auch eigene Ressourcen werden genutzt, so bietet die Verwaltungsfachkraft und

Reha-Sport Übungsleiterin Ulrike Zengerling „Drums Alive“ und Betreuungskraft Heike Willmann die „Klangschalenentspannung“ an. Die Teilnahme lohnt sich doppelt. Denn die Teilnehmer haben nicht nur abwechslungsreiche Erfahrungen machen können, im Rahmen der Mitarbeiterweihnachtsfeier wird außerdem unter allen TeilnehmerInnen ein attraktiver Preis verlost, für den sich die Teilnahme lohnt. „Ein derartiges Projekt kann eine Einrichtung mit rund 120 MitarbeiterInnen nicht allein stemmen. Daher sind wir glücklich und dankbar die Kompetenzen und Ressourcen verschiedener Bad Driburger Unternehmen nutzen zu dürfen“ schildert Frau Roxlau.

KODAK Digital Still Camera