Kauf dir einen bunten Luftballon

Kauf dir einen bunten Luftballon, nimm ihn fest in deine Hand, stell´ dir vor er fliegt mit dir davon, in ein fremdes Märchenland.

…und das taten wir auch. Zu unserem diesjährigen Sommerfest, kauften wir 120 bunte Luftballons, füllten sie am Samstag, 09.07.2016 mit Helium und lagerten sie alle im Pflegedienstleitungsbüro, bis es los ging. Als es soweit war, verteilten wir die Luftballons an alle Besucher unseres Festes, mit der Bitte den Ballon gut festzuhalten, denn wir würden diese nachher gemeinsam fliegen lassen. Der Ballonfinder könnte sich ebenfalls freuen, denn dieser erhält mit dem Fund des Ballons eine Tasse Kaffee gratis in unserem Café Restaurant Vier Jahreszeiten.

Die Entstehung der Idee

Eine Kollegin und ich saßen vor einigen Monaten im Café zur Mittagspause und im Radio liefen alte Schlager und so stimmten wir in verschiedene Lieder ein und sagen Lieder, die uns so einfielen. Als Kind liebte ich den Film „Kauf dir einen bunten Luftballon“ und so sang ich dieses Lied an. Die Kollegin meinte, dass wäre doch eine schöne Idee, wenn wir zu einem Lied zum Sommerfest tanzen würden. Dieser Einfall gefiel mir sofort und ich sah es schon vor Augen, wie wir auf der Bühne stehen und tanzen und zum Schluss viele bunte Luftballons steigen lassen würden. Als der Gedanke immer konkreter wurde in meiner Vorstellung, benötigte ich noch ein paar Kollegen, die ebenfalls Spaß daran hätten, mit mir beim Sommerfest zu tanzen. Frau Panzer und Frau Marx-Meier aus unserer Betreuung waren für das Projekt ebenfalls Feuer und Flamme und so planten wir unseren Tanz.

Vorbereitung:

Der Juli rückte immer näher und die Tanzschritte wollten nicht ganz so sitzen wie vorgestellt und das Taktgefühl war auch nicht immer richtig, und so probten und probten wir, selbst noch kurz vor unserem Auftritt und dann klappte es endlich- der Takt saß und ebenso die Choreographie. Der Tanz begann mit dem Lied „Kauf dir einen bunten Luftballon“ und da wir drei fanden, dass da ein wenig der Pep fehlte, schlug Frau Marx-Meier vor, dass wir doch ebenso noch zu “ 99 Luftballons“ von Nena tanzen könnten.

und als Nena sang: Heute zieh ich meine Runden, seh die Welt in trümmern liegen, hab nen Luftballon gefunden, denk an dich und lass ihn fliegen…… stiegen unsere 120 Luftballons gen Himmel.

Eine Woche später erhielten wir eine Email von der Familie Langendorf:

Liebes Team vom Seniorenpark Carpe diem!!!

 Wir haben am Sonntag einen blauen Ballon vom Sommerfest ihres Cafes vor unserer Haustür auf dem Rasen gefunden.

 Wir wohnen in Worfelden, was zwischen Frankfurt am Main und Darmstadt liegt. Damit ist der Ballon ca. 150 km geflogen.

 Witzigerweise führt die Schule unserer Töchter die Tage ein Musical mit dem Titel „Carpe diem“ auf, welches an dem Film Der Club der Toten Dichter angelehnt ist.

Da beide Töchter im Orchester mitspielen, haben sie Musical T-shirts mit dem Aufdruck „Carpe diem“ und diese auch auf dem Foto an, welches an der Ballonfundstelle gemacht wurde.

Niemand von uns hätte geglaubt, dass die Ballons diese Reichweite erzielen können, und da wir uns so sehr über die Nachricht gefreut haben, luden wir die Familie auf Kaffee und Kuchen in unserem Café Restaurant Vier Jahreszeiten ein.

Familie Langendorf sicherte uns zu, sobald sie in Aachen sind, bei uns vorbei zu schauen.