,,Eine Seefahrt, die ist lustig, eine Seefahrt, die ist schön…“

Senioren-Park carpe diem Aachen I Juni 2016

_MG_3470

Halb 11:00 Uhr, alle Bewohner sitzen im Bus, die Schifffahrt über den Rursee ist gebucht, die Lunchpakete verstaut, die Autos getankt. Es kann losgehen! Ich lasse den Motor vom Caddy an und warte darauf, dass meine Kollegin den Bus startet. Aber irgendwie passiert da nichts. Ich fahre näher und sie ruft aus dem Fenster: ,,Der Bus geht nicht an!“

Nach viel Rumtelefoniererei steht fest, dass wir uns einen Bus aus Würselen leihen können (an dieser Stelle noch einmal vielen Dank!). Doch das heißt, dass erstmal wieder alle raus aus dem Bus müssen inkl. Gepäck und Rollatoren. Und ausgerechnet heute sind es 30° im Schatten. Die Bewohner sind zum Glück entspannt, schlürfen ihre Getränke im Hof und warten geduldig. Irgendwann kann es dann losgehen. 11:45 Uhr, und die Bewohner sitzen im neuen Bus. Bei Klimaanlage sind alle wieder guter Laune und freuen sich auf den Ausflug. Leider sagte man uns bei der Buchung, dass wir diesmal nicht von Rurberg, sondern von Schwammenauel abfahren müssen, die einzige Anlegestelle, die barrierefrei ist. Doch bis wir dort ankommen, sollte es noch etwas dauern.

_MG_3487

Ich glaube wir haben so ziemlich jedes Fleckchen und jeden Ort am und um den Rursee herum gesehen und nicht nur einen netten Eifeler nach dem Weg gefragt. Irgendwie haben wir es dann doch geschafft es bis 13:30 Uhr nach Schwammenauel zu schaffen und sitzen dann doch tatsächlich im Schiff.

_MG_3433

Nun heißt es entspannen! Bei Kaffee und Kuchen lassen die Bewohner es sich gut gehen und wir schippern gemütlich über den See. Wieder an Land angekommen gönnt sich der ein oder andere noch ein Eis, bevor es dann wieder losgeht Richtung Heimat. Die Rückfahrt klappt dann auch zum Glück etwas besser und gegen 18:00 Uhr sind wir wieder in Aachen. Schön war es, wenn auch mit einigen Komplikationen. Aber wir kommen wieder! Und diesmal kennen wir den Weg…