Nutze den Tag

Mitteilungsblatt Bad Driburg I 19.05.2016

Mit der „carpe diem-Aktionskarte“ fit und ausgeglichen durch den Alltag

DxMLW_19052016
Für die „carpe diem-Aktionskarte“ hat das Team des Senioren-Parks wieder viele Partner in Bad Driburg gewinnen können. In diesen Tagen startet das Projekt bereits zum dritten Mal.

Bad Driburg. Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Senioren-Parks „carpe diem“ in Bad Driburg beginnt wieder eine abwechslungsreiche Zeit. In diesen Tagen startet zum dritten Mal die „carpe diem-Aktionskarte“ und der Ausspruch „Nutze den Tag“ bekommt dadurch eine ganz neue Bedeutung. „Beschäftigte in der Pflege und allen dazugehörigen Abteilungen arbeiten unter größter physischer und psychischer Belastung. Ein Ausgleich ist für die Gesundheit und das Wohlbefinden daher ganz besonders wichtig“, weiß Einrichtungsleiterin Ulrike Roxlau. Um den Mitarbeitern des Senioren-Parks Impulse für einen Ausgleich zum Beruf zu geben, entwickelten die Mitglieder des Qualitätszirkels Betriebliches Gesundheitswesen, bestehend aus Ulrike Roxlau, Petra Güldner (Hauswirtschaftsleitung), Ulrike Zengerling (Verwaltung) und Ergotherapeutin Denise Böckmann, die Aktionskarte.

Der Aktionszeitraum startet mit einem Vortrag von Dr. Harald Stübs zum Thema „Stressbewältigung und ethische Aspekte in der Pflege“. In den darauffolgenden Wochen haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Möglichkeit, in den Bereichen Aktion, Entspannung und Ernährung die unterschiedlichsten Angebote zu nutzten. „Ein solches Projekt kann eine Einrichtung mit rund 120 Mitarbeitern natürlich nicht alleine stemmen. Daher sind wir froh und dankbar, erneut die Kompetenzen und Ressourcen verschiedener Bad Driburger Unternehmen bündeln zu dürfen“, betont Ulrike Roxlau.

„So beteiligen sich nun bereits im dritten Jahr die Driburg Therme, die Salzgrotte und die AOK Nord-West an der Aktionskarte“, freut sich die Einrichtungsleiterin. In der Driburg Therme kann unter anderem die Dreamwater-Lounge zu besonderen Konditionen genutzt werden und die Salzgrotte lädt zu einem entspannenden „Tag am Meer“ ein. Die AOK unterstützt die Angebote der Aktionskarte mit zwei Vorträgen zur psychischen Gesundheit, unter anderem in Zusammenhang mit dem Präventionsprojekt „Sucht hat immer eine Geschichte“. In einem Seminar mit Wassersommelier Antje Mergard lernen die Teilnehmer alles über Mineralwasser und lernen dabei auch die Bad Driburger Naturparkquellen kennen. „Gesund und lecker“ kocht Küchenchef Michael Helms mit den Mitarbeitern des carpe diem. Dabei wird besonders viel Wert auf eine schnelle und einfache Zubereitung der gesunden Gerichte gelegt.

Die City-Apotheke beteiligt sich in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal an der Aktion mit einem Vortrag von Inge Spitzer unter der Überschrift „Stress verbraucht Reserven“, der eine ausgleichende Ernährung thematisiert. Höhepunkte im Bereich „Aktivität“ sind ein Line-Dance-Schnupperkurs mit Georg Rose sowie eine Wanderung, bei der die Teilnehmer von Carmen Bickmann durch den Gräflichen Park geführt werden. Aber auch eigene Ressourcen nutzt der Seniorenpark. So bietet die Verwaltungsfachkraft und Reha-Sport Übungsleiterin Ulrike Zengerling an zwei Terminen „Drums Alive“ an. Betreuungskraft Heike Willmann lädt zur Klangschalenentspannung ein.

Der Aktionszeitraum endet mit dem Sommerfest, dann wird unter allen Teilnehmern ein attraktiver Preis verlost. „Die Teilnahme lohnt sich also doppelt“, sagt Ulrike Roxlau. Betriebliches Gesundheitsmanagement gewinne angesichts des Fachkräftemangels und der Anhebung des Renteneintrittsalters zunehmend an Bedeutung. „Dies sind aber nicht die einzigen Aspekte, die uns zur Entwicklung der Aktionskarte bewogen haben. Wir können unseren engagierten Mitarbeitern damit auch etwas zurückgeben und hoffen, dass alle viel Spaß und Freude daran haben“, betont die Einrichtungsleiterin. (SR)